studieren weltweit
Dänisches Schulleben: Die Schülerperspektive

Dänisches Schulleben: Die Schülerperspektive

In meinem letzten Beitrag habe ich den dänischen Schulalltag ein wenig genauer aus der Sicht der Lehrer gezeigt, diesesmal erzähle ich welche Unterschiede es denn für die Schüler gibt im Gegensatz zum deutschen Schulleben.

Notensystem

Das Notensystem für die Schüler ist eine Wissenschaft für sich:

-3 , 00          beudeut  durchgefallen

02 , 05 , 07  bedeutet O.K/Durchschnittlich

10 , 12         bedeudet sehr gut

Wie die Zahlen zustande kommen, konnte mir aber auch keiner der anderen Lehrerkollegen erklären. Weshalb die Zahlen nicht in einer Reihenfolge sind ergibt für mich auch nicht wirklich Sinn. Noten bekommt man hier aber erst in der 8. Klasse und sie sind nicht so wichtig wie in Deutschland. Hier entscheidet man auch nicht schon in der 4. Klasse über den restlichen Bildungsweg. Letzlich sind die Noten nur eine Rückmeldung an die Schüler, wo sie eventuell noch ein wenig Nachholfbedarf haben, denn Sitzenbleiben können sie in Dänemark nicht.

Technik

Alle Schüler bekommen von der Kommune einen Laptop, mit dem sie dann im Schulalltag arbeiten. Für einige Aufgaben erleichtert es die Arbeit ungemein, denn in Gruppenarbeiten können alle von ihrem eigenen Laptop an einem gemeinsamem Dokument schreiben. So hat nicht nur einer die ganze Schreibarbeit. Einige der Test, die Schüler schreiben müssen, sind auch am Laptop. Das erspart den Lehrkräften die Korrekturarbeit.

Einerseits ist es sehr fortschrittlich, dass die Technik hier so gut in den Schulalltag eingebunden ist. Dennoch finde ich auch, dass es ein bisschen zu viel ist, denn die Schüler sitzen fast den ganzen Tag davor. Zudem kann man auch nicht immer sehen, was sie eigentlich am Laptop machen, denn viele surfen auch nur im Internet, anstatt ihre Arbeit zu erledigen.

Abschlussprüfungen

In Deutschland ist festgeschrieben, in welchen Fächern die Abschlussprüfungen stattfinden. Anders hier, denn das wird erst circa zwei Wochen vorher vom Ministerium ausgelost. Mathe- und Dänisch-Prüfungen stehen jedoch immer auf dem Plan. Wenn du nun kein Sprachenfreund bist, aber Englisch und Deutsch als Prüfungsfach ausgelost werden, war das Glück wohl nicht auf deiner Seite.

Tradition ist es auch, dass die Neuntklässler mit einem Fest an ihrem letzten regulären Schultag vor den Prüfungen verabschiedet werden. Die Schüler verkleiden sich und in der Früh treffen sich alle am Fahnenmast vor der Schule und singen gemeinsam. Anschließend gibt es ein großes Frühstück für alle bevor es dann zum Fußballspiel geht. Hier treten die Lehrer der 9.Klassen gegen ihre Schüler an, meistens verlieren sie auch. Am Ende werden sie groß verabschiedet und kommen erst wieder an ihren Prüfungstagen zurück.

Fazit

Einige Unterschiede gibt es zwischen deutschen und dänischen Schülerwelten. Aber ich denke beide haben gemeinsam, dass sie so viel freie Zeit wie möglich draußen auf dem Pausenhof verbringen möchten, kein Fan von Proben und Prüfungen sind oder sich am Dienstag schon auf Freitag freuen.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Lehramt

Infos, Tipps und Erlebnisse von Lehramtsstudierenden im Ausland