studieren weltweit
Was steckt hinter „dem Feiertag“ in Barcelona?

Was steckt hinter „dem Feiertag“ in Barcelona?


Jedes Jahr am 11.September füllen sich die Straßen Barcelonas am Nationalfeiertag Kataloniens (Diada Nacional de Catalunya). Aufgrund des Datums spricht man auch vom „L’Onze de Setember“.  Für viele ist er einfach La Diada, „der Feiertag“. Hat er sich diesen Namen verdient?

Wieso gibt es den Feiertag?

In der gesamten Stadt gedenkt man der Kapitulation Barcelonas nach Belagerung der Stadt Anfang des 18.Jahrhunderts. So wird zum Beispiel das Denkmal für Rafael Casanova, dem damaligen Vorsitzenden des Stadtrates, an der Ronda de Sant Pere mit Blumen geschmückt. Zentraler Gedenkort ist auch der Platz am Fossar de los Moreres neben der Kirche Santa Maria del Mar in El Born, also quasi direkt vor meiner Haustür. Dort wurden viele Soldaten beerdigt.

Mein Erlebnis

Ich ging zuerst zum naheliegenden Plaça Comercial. Dort konnte man „Los Castells“ beobachten. Das sind Menschentürme, die ohne mechanische Hilfe errichtet werden, eine Tradition Kataloniens, die wirklich viel Mut und auch Kraft erfordert. Man konnte besonders in den unteren Ebenen die Anstrengung der „Castellers“ förmlich spüren.

Anschließend schlenderte ich einfach ein wenig durch die Altstadt und ließ mich von der Atmosphäre inspirieren. Bereits vormittags waren sehr viele Menschen unterwegs. Überall war die Flagge Kataloniens zu sehen, genauso oft jedoch auch türkisfarbene T-Shirts, die zur Unterstützung der Unabhängigkeit animierten.

Der Einfluss der Befürworter der Unabhängigkeit Kataloniens auf den Feiertag war in der Stadt deutlich zu spüren. Es hatte für mich auch teilweise den Anschein, dass es gar nicht so sehr darum ging, wo man genau ist, solange man präsent ist. Es liefen auch viele Werbefilme auf Leinwänden und viele Redner hielten Vorträge auf Podien. Teilweise bekam es den Stil einer Demonstration.

Nach einer längeren Siesta traf ich mich abends wieder mit Freunden am Passeig de Lluis Companys, der Straße zwischen Arc de Triomf und Parc de la Cuitadella. Dort klang der Abend mit einem Konzert aus.

Letztendlich muss ich die zukünftigen Feiertage abwarten, um ein Urteil zu fällen. Die Atmosphäre in der Stadt hat jedoch schon angedeutet, dass er etwas ganz Besonderes für die stolzen Katalanen ist.

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Spanien

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt