studieren weltweit
Halbzeit in Amerika – Zur Fall Break in Denver

Halbzeit in Amerika – Zur Fall Break in Denver

Die Hälfte meines Auslandssemesters ist offiziell rum. Midterm Klausuren, Testate und Assignments standen hierfür an und haben viel Lernaufwand für mich bedeutet. Zur Belohnung stand für die Studenten der Texas A&M erstmalig die sogenannte Fall Break an. Was das genau heißt und wie meine vergangen Wochen hier aussahen, möchte ich euch mit diesem Artikel näher bringen.

Die Zeit in meinem Auslandssemester schreitet schneller voran, als mir lieb ist. Gefühlt gerade erst angekommen und zurecht gefunden, bin ich nun bei der Hälfte angekommen. Genau an dieser Stelle eines Studiensemesters stehen an US-Colleges sogenannte Midterms an.

Ganz entscheidend hierbei war eine gut strukturierte Vorbereitung. Innerhalb von neun Wochen sammelt sich thematisch ordentlich was an. Hier folgen drei Tipps für euch, wie ihr eure Prüfungen im Auslandssemester auch meistern könnt.

Mir haben diese drei Tipps geholfen. Gerade der dritte Punkt führte zum benötigten Enthusiasmus. Meine Belohnung war im Anschluss an die Midterms ein geplanter Roadtrip nach Denver, Colorado. Damit meine ich nicht die bunten kleinen Haribos ;). Passend zur Hälfte des Semestern hatten wir A&M Studenten dieses Jahr die Fall Break.

Alessandro steht in einem orangenen Hemd und schwarzer Cappy vor einem buntem Wandbild. Auf dem Wandbild steht ganz groß und in bunten Farben Houston darauf.
Gerade frisch den Klausurbogen abgeben, ging es direkt für mich zum Flughafen in Houston.

Denver, what else

Die USA ist groß und vielseitig. Plant ihr hier einen Kurztrip, gibt es viele Möglichkeiten sich zu entscheiden. Für mich war aber ein Trip nach Denver schnell beschlossene Sache und ich wurde nicht enttäuscht. Gemeinsam mit vier weiteren Freunden, die meinen Enthusiasmus gegenüber Denver teilten, konnten wir dann unsere Fall Break planen.

Ich sehe meine Zeit in Amerika als einmalig an. So langfristig werde ich vermutlich nicht all zu oft hier leben. Ich möchte die Zeit vor Ort nutzen und an Ziele reisen, die nicht alltäglich sind. Ein im Vergleich zu Texas anderes Klima, die Rocky Mountains und Denver als Stadt selber? Das klang für mich perfekt!

Zieht euch warm an

Gesagt getan: Von Houston sind wir innerhalb eines zweieinhalb Stunden Fluges in Denver gelandet. Von heißen 35 Grad Celsius in Texas zu kühleren milden 15 Grad Klima in Denver. Mobil gemacht mit einem Mietwagen sind insgesamt fünf Austauschstudenten losgezogen. 

Eine Sache, die wir als achtwöchige Texaner unterschätzt haben: wander- und wetterfeste Kleidung. Kurz vor unserer ersten Wanderung in den Rocky Mountains stand somit erstmal ein kleiner Shoppingtrip an. Gewappnet mit meiner neuen grünen Wanderhose und passenden Fleecepullis konnte der eigentliche Plan fortgeführt werden.

Natur pur: Wandern in den Rocky Mountains

Von unserer Unterkunft in Denver dauerte es mit unserem Auto jeweils nur eine Stunde um in die Rockies hinein zufahren. Wer wirklich auf der Suche ist, viel Zeit in der Natur in seinem nächsten größeren Urlaub zu verbringen, ist hier genau richtig. Wirkliche Naturfanatiker könnten hier vermutlich ihr ganzes Leben verbringen und würden immer wieder etwas Neues für sich entdecken.

Wir waren insgesamt nur zwei Tage in den Rockies wandern. Meine Impressionen von dieser einmaligen Natur kann ich nicht wirklich in Worte ausdrücken. Ich hoffe die Bilder helfen euch dabei meine Begeisterung für diese Naturlandschaft zu verstehen.

Auch wenn das Wandern, in Zahlen ausgedrückt über 25 km an zwei Tagen, rückblickend sehr anstrengend war, würde ich es jederzeit erneut wagen. Das Grün innerhalb das Emerald Lakes (siehe Fotos), Hirsche in freier Wildnis, die Berge und vieles Mehr. Sind Bilder, die ich niemals vergessen werde. Das alles nur dank meines Auslandssemesters. Innerhalb eines Auslandssemesters kommt ihr an Orte, die Ihr so vielleicht nie wahrgenommen habt. In Deutschland selber wäre ich nie auf die Rockies als Reiseziel gekommen.

Da war ja noch was: Denver als Stadt

Neben der verblüffenden Natur haben wir selber in Denver gelebt. Denver als Stadt ist dem ein oder anderen von euch eher unbekannt. Das möchte ich nun ändern. Denver, so wie ich es erlebt habe, ist eine Großstadt, die von ihrem einzigartigen Reiz und Flair lebt. Ein Mix aus einzigartigen Häusern, amerikanischer Großstadtromantik und den Rockies im Hintergrund.

Graffitis verschönern die Stadt

Architektonische Wahrzeichen, wie andere Großstädte sie besitzen, weißt Denver nicht auf. Meine Liebe für diese Stadt liegt im Detail. Straßenkunst ist hier nicht rar. An jeder Ecke wartet ein nächstes Kunstwerk auf dich. Ein Rundgang durch Downtown Denver fühlt sich an, wie ein Gang durch eine Bildergalerie und jedes Bild gefällt, auf seine eigene Art und Weise.

Nachtleben und Denvers Barszene

Im Stadtzentrum Denvers warten viele studentenfreundliche Bars und Brauereien. Es ist wirklich eine Art der Kultur, wie es sie selten noch gibt. Zudem hat jeder Club sein eigenes Thema, welches er auf unterschiedliche Weise widerspiegelt. Auch hier gilt die Devise: „Am besten selbst einmal miterleben“. Die passenden Worte würde ich dafür nicht finden. Um die volle Bandbreite dieser Kultur zu erleben nahmen meine Freunde und ich am Barhopping teil. 

Neben dem ganzen Lernen ist für uns Studenten eine Ablenkung zwischendurch gar nicht so verkehrt. Durch mein Fall Break nach der intensiven Prüfungsphase konnte ich meine Reserven erneut aufladen. Zudem habe ich eine, wie ich finde einmalige Region erkundet, die ich euch allen nur wärmstes weiterempfehlen kann.

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Vereinigte Staaten von Amerika

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt