studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Vorbereiten

Wenn du noch nicht genau weißt, welche Art von Praktikum zu dir passt und wo du überhaupt hin willst, solltest du dich erst einmal beraten lassen. Hier ein Überblick, wo und wie du dich informieren kannst:

  • Eine persönliche Beratung und Informationen zu Praktikumsplätzen im Ausland bietet das Akademische Auslandsamt (AAA) deiner Hochschule. Das AAA ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um deinen Auslandsaufenthalt.
  • Fragen rund um deinen Berufseinstieg beantwortet dir das Career Center deiner Hochschule. Diese Stellen besitzen wichtige Unternehmenskontakte und können dir eventuell auch einen Praktikumsplatz im Ausland vermitteln.
  • Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Praktikanten findest du zum Beispiel auf meinpraktikum.de und auf den Länderseiten des DAAD.
  • Frag die Anderen! Oft helfen auch die Erfahrungen, die andere Studierende gemacht haben. Frag auch deine Hochschullehrer: Viele haben fachliche Kontakte zu ausländischen Hochschulen. Das kann zum Beispiel für Forschungspraktika interessant sein.
  • Detaillierte Informationen zu Auslandspraktika findest du auch auf den Seiten des DAAD.
  • Du kannst dich natürlich auch von unseren Correspondents inspirieren lassen, die gerade im Ausland sind.

Praktikumsbörsen im Überblick

Es gibt unzählige Anbieter, Organisationen und Websites, die Praktikumsplätze im Ausland vermitteln. Einige Vermittlungsagenturen sind kostenpflichtig, helfen dann aber wiederum zum Beispiel bei der Wohnungssuche und anderen Fragen. Es gibt aber auch kostenfreie Börsen und viele gemeinnützige Organisationen, die ebenfalls Praktika vermitteln.

  • Eine gute Übersicht zu Praktikumsbörsen und -agenturen weltweit gibt es auf den Seiten des DAAD.
  • Auch der DAAD selbst vermittelt Praktika, unter anderem durch IAESTE, RISE weltweit, Russland in der Praxis und das Carlo-Schmid-Programm. Mehr Infos dazu findest du unter „Finanzieren“.

Tipps zur Bewerbung

Die Bewerbungsmodalitäten können von Land zu Land sehr unterschiedlich sein: Ob dein Foto auf den Lebenslauf soll oder du Zeugnisse beifügen musst, kommt ganz darauf an, in welchem Land du dich bewirbst. Unterschiede gibt es sicherlich auch sonst in der Kultur – es lohnt sich, sich schon in dieser ersten Vorbereitungszeit über kulturelle Besonderheiten zu informieren, zum Beispiel mit Hilfe von Reiseführern und Erfahrungsberichten.

Auf alle Fälle versichert.

Der DAAD bietet Praktikanten, Studierenden und Wissenschaftlern, die von Deutschland ins Ausland gehen, eine günstige kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung an. Informiere dich außerdem bei deiner Krankenkasse.

Nur zur Sicherheit.

Hast du an dein (Arbeits-)Visum gedacht? Du brauchst keins? Umso besser.

Verschiedene Möglichkeiten zur Finanzierung deines Praktikums findest du im nächsten Schritt.

studium praktikum sprachkurs