studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Finanzieren

Für Anreise, Unterkunft, Verpflegung und vielleicht auch fürs Visum oder Impfungen können einige Kosten auf dich zukommen. Aber es gibt auch unzählige Möglichkeiten finanzielle Unterstützung zu bekommen. Bei vielen Stipendien kommt es außerdem nicht nur auf gute Noten an – oft ist deine Persönlichkeit oder dein soziales bzw. politisches Engagement entscheidender.

Hier einige Förderungsmöglichkeiten im Überblick:

  • Der DAAD vergibt eine Vielzahl von Stipendien für Studienaufenthalte im Ausland. Es gibt Stipendien, die für alle Fächer zugänglich sind, aber auch fach- und länderspezifische Programme. Hier kannst du passende Stipendien finden und dich bewerben.
  • Wenn du in einem europäischen Land studieren möchtest, ist das Erasmus+ Programm interessant für dich. Die Stipendien werden direkt über deine deutsche Hochschule vergeben. Sie befreien dich von den Studiengebühren und sichern dir einen finanziellen Zuschuss. Außerdem erhältst du Unterstützung bei der Vorbereitung. Auch für außereuropäische Länder ist eine Unterstützung möglich.
  • Für kürzere Auslandsaufenthalte bis zu einem halben Jahr ist das DAAD-Programm PROMOS interessant für dich. Lass dich dazu beim Akademischen Auslandsamt deiner Uni beraten.
  • Mit Auslands-BAföG werden Studienaufenthalte von mindestens einem Semester / zwölf Wochen bis maximal einem Jahr gefördert. Innerhalb der EU und der Schweiz ist sogar eine Förderung von Studienbeginn bis zum Abschluss möglich. Auch wenn du in Deutschland vielleicht kein BAföG bekommst, bestehen Chancen auf eine finanzielle Unterstützung im Ausland.
  • Eine weitere Option bietet der Bildungskredit der Bundesregierung. Hier kannst du unabhängig vom Einkommen deiner Eltern oder deines Ehe-/Lebenspartners einen zinsgünstigen Kredit erhalten. Beachte aber, dass du diesen Kredit später zurückzahlen musst, wenn du ins Berufsleben einsteigst.

Natürlich ist es möglich, dir im Zielland einen Nebenjob zu suchen, beispielsweise an deiner Uni als studentische Hilfskraft oder auch in einem Café. Kläre aber vorher, ob du dafür eine Arbeitserlaubnis benötigst oder ob dein Stipendium (falls du eins hast) einen Nebenjob erlaubt. Dabei kann dir das Akademische Auslandsamt deiner Uni helfen.

Woran du vor deiner Abreise denken musst, erfährst du hier.

studium praktikum sprachkurs