studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Connecting Friends

Wie du in anderen Ländern mit Einheimischen in Kontakt bleibst und worüber du dich besser nicht wundern solltest. Eine kleine Zusammenstellung.

Freunde-finden-im-Ausland

Beispiel China.

Während in China soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter für die meisten gesperrt sind (funktionieren nur über einen so genannten VPN-Zugang), werden Chatprogramme viel genutzt. Die chinesische Messaging-App WeChat wird mittlerweile auch außerhalb Chinas verwendet und hat rund 438 Millionen Nutzer. Gut für den Anfang deines Auslandsaufenthalts: WeChat übersetzt mittlerweile den eingegebenen Text in mehr als 20 Sprachen. Und in den großen Städten Chinas sind immer mehr öffentliche WLAN-Hotspots zu finden. Chinesen tippen übrigens häufig keine ausführlichen Nachrichten, sondern nutzen eher die Audioübertragungsfunktion.

Beispiel Lateinamerika.

Sprachnachrichten sind auch in Mexiko eine normale Kommunikationsform, weshalb man Mexikaner häufig mit dem Handy vorm Mund statt am Ohr sieht. In Lateinamerika ist WhatsApp die gängige Messaging-App. In Brasilien ist es beispielsweise ganz normal, mit dem eigenen Hausarzt per WhatsApp zu kommunizieren und so seinen Arzttermin persönlich zu vereinbaren. Auch sonst geht alles per Messaging-Funktion: Du verabredest dich mit Brasilianern oder Mexikanern also am besten über diesen Kanal.

Beispiel Russland.

In Russland kann man sein Guthaben fürs Smartphone an Automaten kaufen, die wie Bankautomaten überall zu finden sind, beispielsweise in Supermärkten.
Das russische Pendant zu Facebook heißt „VKontakte“ und ist in Russland das soziale Netzwerk (wörtlich übersetzt heißt es „in Kontakt“). Laut Website hat es über 100 Millionen Nutzer. Mittlerweile kannst du dich ganz einfach mit deinem eigenen Facebook-Account anmelden und das Profil synchronisieren, sodass die Verbindung zu russischen Studenten mit wenigen Klicks funktioniert.

Mehr über #NeueFreunde

Vom Kontakte knüpfen und Freunde finden im Ausland