studieren weltweit
So machst du mehr aus deinem Auslandsaufenthalt

So machst du mehr aus deinem Auslandsaufenthalt

Reisen ist meine größte Leidenschaft. Und weil ich schon immer mehr Fern- als Heimweh hatte, gehe ich dem nach, wann immer ich nur kann. Wie praktisch, wenn man eh einen Auslandsaufenthalt macht. Hier ein paar Tipps, wie du das Reisen während deines Auslandsaufenthaltes möglichst günstig hinbekommst.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, in welcher Form ich aus meinem Auslandspraktikum mehr mache. Berechtigt, denn mein Praktikum hat noch nicht mal angefangen aber ich bin schon seit einem Monat in Asien unterwegs. Weil ich während meines Praktikums nicht die Zeit haben werde, den Norden Vietnams zu erkunden, habe ich beschlossen schon vorher mit einem Touristenvisum einzureisen, um mich schon mal mit dem Land, den Leuten und der Kultur vertraut zu machen. Also bin ich von Da Nang aus nach Hoi Anh, über Hue nach Hanoi gereist, habe einen Abstecher nach Cat Ba gemacht und bin dann den Ha Giang Loop mit dem Motorrad gefahren. 

Ich konnte erste Eindrücke sammeln, Gepflogenheiten und erste Worte lernen, die kulinarische Seite entdecken und auch schon Kontakte zu Einheimischen knüpfen. Die Landschaften sind atemberaubend und ich bin froh, durch meine Reise mehr vom Land gesehen zu haben, als ich es während meines Praktikums zeitlich hätte schaffen können. 

Weil ich jedoch aus dem Land ausreisen muss, damit ich am Tag meines Visumsstarts für mein Praktikum wieder einreisen kann, habe ich beschlossen für 12 Tage nach Japan zu fliegen. Warum Japan? Ganz einfach, Japan ist ein Land das ich immer schon mal bereisen wollte und die Umstände dafür waren einfach perfekt. Die Flüge aus Vietnam dorthin und zurück haben mich nur rund 270 € gekostet, was aus Deutschland um einiges teurer gewesen wäre. Zudem ist in Japan gerade Nebensaison zum Reisen, das heißt die Unterkünfte sind viel günstiger als zur Hauptsaison. Noch ein Grund, um nach Japan zu fliegen, war es einen Freund von mir zu besuchen, der Japaner ist und der mir so seine Heimatstadt Kyoto aus einer Einheimischen-Perspektive zeigen konnte, was meiner Meinung nach immer nochmal ein besonderes Erlebnis ist.

Hier 3 Tipps zum günstigen Reisen

1. Leg einen Zwischenstopp ein

Ich schaue immer nach, ob man auf dem Weg  einen Zwischenstopp einlegen kann. Auf dem Weg nach Vietnam wäre das zum Beispiel ein mehrtägiger Aufenthalt in Bangkok oder Singapur. Der gesamte Hinflug wird dadurch nicht unbedingt teurer, vor allem wenn es eh der Flughafen ist, an dem man einen Transfer haben würde.

2. Gabelflug

Ein Gabelflug ist ein Flug, bei dem der Ankunftsflughafen ein anderer ist, als der Abflughafen. So kann man zum Beispiel den Hinflug vor dem Praktikum nach Hanoi, im Norden Vietnams buchen und dann die Stecke von dort aus nach Ho Chi Minh Stadt, im Süden Vietnams bereisen, um dann von dort aus wieder zurückzufliegen. So spart man es sich, den Weg zwischen den Städten doppelt bereisen zu müssen. Flüge buche ich immer online und vergleiche sie auf Vergleichsportalen wie Skyscanner

3. Dein Auslandsaufenthalt als Basiscamp

Es wird wahrscheinlich nie günstiger sein, aus Deutschland zu nahegelegenen Orten deines Auslandsaufenthaltsortes zu reisen, als von dort aus. Deshalb nutze ich immer gerne die Gelegenheit, die sich mir dadurch bieten. Für mich ist ein Wochenende nach Kambodscha oder eine Woche nach Laos bestimmt drin, wenn ich mal frei habe. Es muss auch nicht immer Fliegen sein. Je nach Land gibt es auch Bus und Bahn, die super Verbindungen haben und bei denen man vielleicht noch mehr vom Land sehen kann während der Fahrt. Mit mehreren Mitreisenden bietet sich vielleicht auch ein Road Trip mit Leihwagen oder Camping-Van an. Informiert euch also über die Optionen.

Natürlich erfordert zusätzliches Reisen immer auch mehr Zeit, Planung und Geld. Wenn man sich bei der Planung aber geschickt anstellt und die Reise seinem Budget anpasst, ist es in welcher Form auch immer machbar.

Ich hoffe, dass ihr ein bisschen Inspiration schöpfen konntet und jetzt schon am überlegen seid wie ihr euer Auslandssemester in Australien mit einem kleinen Urlaub auf Bali verknüpfen könnt, oder so ähnlich.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Hanoi

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Hanoi