studieren weltweit
Brasilianische Küche – Rezept für Coxinhas

Brasilianische Küche – Rezept für Coxinhas

Gründe für ein Auslandssemester gibt es genügend und einer davon ist für mich das Essen. Eine Kultur kennenzulernen und zu verstehen geht wie Liebe durch den Magen. Denn letztendlich braucht es nicht viele Worte, wenn das Essen schmeckt. Meine neue Lieblingsspeise nennt sich Coxinha.

Coxinha kommt von dem Wort „coxa“ und bedeutet zu deutsch „Oberschenkel“. Die Endung „inha“ macht aus dem Oberschenkel ein Oberschenkelchen. Die Krokretten mit Hühnchenfüllung gibt es von klitzeklein zu riesengroß und sollten immer die Form eines Beutels haben. Besonders interessant finde ich, dass es diese Idee der gefüllten Tasche in fast jeder Küche gibt. In Deutschland haben wir zum Beispiel die Maultaschen, im Japanischen gibt es die Gyoza und dann gibt es noch die Empanadas, die in jedem Land anders zubereitet werden. Der Gedanke ist also nicht neu, jedoch die Art der Zubereitung und das Rezept.

Coxinha Rezept (25 mittelgroße Coxinhas)

Das Rezept ist nach Belieben anzupassen und darf mit Tomaten o.ä. ergänzt werden. Besonders die Angabe des Mehls ist locker zu betrachten und auch der Catupiry, der sich in Deutschland schwer finden lässt. Eine Alternative wäre Sahneschmelzkäse oder ein anderer Schmelzkäse.

Die Füllung

  • Hühnerbrust in einer Brühe kochen bis es leicht vom Fleisch abfällt
  • das Huhn zerkleinern (zerfasern)
  • 1 Zwiebel und den Knoblauch anbraten
  • das Huhn dazugeben und mit Gewürzen verfeinern

Die Masse

  • 1/2 Zwiebel anbraten und mit Brühe abschrecken
  • Mehl dazugeben und immer wieder Brühe untermischen bis die Masse formbar und nicht mehr klebrig ist

Danach wird eine aus der Masse eine Oblate geformt in der die Huhnmischung, der Catupiry und wieder Huhn kommt. Mit der gewünschten Füllung wird die Masse wie ein Beutel mit Zipfel geschlossen. Die Coxinha dann in Ei wälzen, danach in Paniermehl und den Vorgang ein weiteres Mal wiederholen. Die panierte Coxinha dann in Öl fritieren und warm verzehren.

Meine Mitbewohner und ich haben das Rezept hier nachgemacht:

Video Thumbnail
Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Kultur

Kunst, Musik, Architektur und mehr im Ausland