studieren weltweit
Rundgang: Bilgi Universität Istanbul

Rundgang: Bilgi Universität Istanbul

Bilgi Universität Istanbul: Privat, reich, versnobbt? Ja. Keine Frage. Aber (trotzdem) eine tolle Uni, ideal für ein Erasmus-Semester. Die Uni hat drei verschiedene Campi in Istanbul: Santral, Dolapdere und Kustepe. Sie liegen in unterschiedlichen Stadtvierteln. Die einzelnen Orte (und zentralen Punkte der Stadt) werden durch kostenlose, weiße Shuttlebusse verbunden. Zur Uni hinkommen ist also sehr leicht.

Santral ist der Hauptcampus. Er liegt in Eyüp, eher im Westen der Stadt auf der europäischen Seite – direkt am „Goldenen Horn“. Hier finden die meisten Vorlesungen und Seminare statt. So sieht der Haupteingang der Bilgi-Uni aus. Beide Eingänge werden von einem privaten Sicherheitsdienst bewacht. In Dolapdere und Kustepe muss auch jedes mal der Uni-Ausweis vorgezeigt werden.

Studenten laufen durch den Eingang der Bilgi-Universität Istanbul
Eingang der Bilgi-Universität Istanbul

Bilgi bedeutet übrigens so viel wie „Wissen“.

Auf dem Campus: Kopfsteinpflaster-Wege, Bäume und Gras
Kopfsteinpflaster auf dem Campus

Was zu allererst auffällt: Der Campus ist grün und voller Bäume. Das ist eher die Ausnahme in Istanbul.

Ein gelber Streifen markiert den Weg
Gelber Streifen, der den Weg markiert

Santral ist durchweg auch für Menschen mit Behinderung gut geeignet. Orientierungshilfen, Aufzüge und freundliche Studenten oder Angestellte helfen.

Gebäude mit großen Fensterfronten
Auf dem Campus der Bilgi-Universität

Das E2-Building von außen. Hier hatte ich beispielsweise Türkisch, einen Journalismuskurs und einige Klausuren.

E2-Gebäude von innen: roter Boden und Fahrstühle
E2-Gebäude

E2-Building von innen. Während des Unterrichts lassen die Dozenten die Türen häufig offen. Die Bilgi ist auch auf jeden Fall sauberer und gepflegter als meine Heimatuni in Deutschland.

Großzügiges Treppenhaus und roter Boden
Treppen in der Bilgi-Universität

Frei, luftig, transparent – hat sich da vielleicht jemand etwas dabei gedacht?

Einzelstühle im Seminarraum mit jeweils einem kleinen Tisch am Stuhl
Klassenraum in der Bilgi-Universität

Ein typischer Seminarraum. Auf diesen winzigen Stuhltischen werden auch leider die Klausuren geschrieben. Für andere Seminare gibt es aber auch Räume mit gemütlicheren Stühlen, richtigen Tischen und Sofas. Generell ist die Ausstattung sehr modern und auf dem neusten Stand.

Studenten sitzen auf den Einzelstühlen
Klausurraum der Bilgi-Universität

Hier wird gerade eine Klausur geschrieben. Meist sind dann unterschiedlichste Kurse in einem Raum und es gemeinsam zur gleichen Zeit geschrieben.

Wasserspender in der Bilgi-Universität: es gibt heißes und kaltes Wasser
Wasserspender in der Bilgi-Universität

Das ist wirklich bequem: Eiskaltes oder brühend heißes Wasser gibt es in der Bilgi umsonst. Tee ist auch kostenlos – allerdings eher etwas für den Winter.

Holzweg auf dem Außengelände Bilgi-Universität
Außengelände Bilgi-Universität

Die Unterrichtsstunden gehen offiziell je drei Stunden lang. Einige Dozenten ziehen das auch komplett durch, viele machen aber auch eher Schluss.

Rotes Kunstwerk
Kunst auf dem Campus

Ich habe keinen Schimmer was das ist, aber so etwas steht morgens plötzlich auf dem Campus rum. Da haben sich Architektur- und Kunststudenten wohl wieder ausgetobt.

Kleines weißes Gebäude
Kopiercenter

Das Kopiercenter – vielleicht der wichtigste Ort auf dem ganzen Campus. Dokumente, Formulare, Passkopien, Hausarbeiten – was wären wir nur ohne den Drucker in diesem Haus? Drucken und kopieren kostet eine kleine Gebühr.

Große weiße Sonnenschirme
Sonnenschirme auf dem Campus

Sonnenschirme und Gartengarnitur im Sommer. Hier hält man es auch ein paar Freistunden lang aus.

Tische und Stühle vor dem Starbucks auf dem Campus
Starbucks auf dem Campus

Ja, die Uni hat einen eigenen Starbucks. Verrückt. Privatuni.

Tische und Stühle in der Mensa der Bilgi-Universität
Die Mensa der Bilgi-Universität

Natürlich gibt es auch eine Kantine. Die ist allerdings hoffnungslos überteuert und das Essen schmeckt dazu noch auffallend schlecht. Insgesamt gibt es drei verschiedene Restaurants (da schmeckt es besser) oder Kantinen auf dem Santral-Campus, dazu noch ein Starbucks und eine Espresso-Bar.

Breite Straße in Istanbul
Straße in Istanbul

Was aber auch möglich ist: Einfach 200 Meter aus dem Campus rausgehen, sich auf der Straße umschauen…

Kleiner Imbiss
Lokanta

… und in eine Lokanta wie diese hier zu gehen. Einfach, schlicht, bezahlbar – und es schmeckt. Ein Döner, ein Euro. Fair.

Minarett einer Moschee
Vor dem E1-Gebäude

Direkt hinter der Uni befindet sich eine kleine Moschee – nicht zu überhören.

Fahrrad fahren

Ohne Worte.

 

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Istanbul

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung