studieren weltweit
Von Singapur raus in die Welt

Von Singapur raus in die Welt

Was macht man an einem langen Wochenende, wenn es in Singapur regnet oder man einfach eine kurze Auszeit braucht? Reisen! Von Singapur aus kann man schöne Ziele in Asien günstig erreichen.

Das Leben in Singapur ist sehr schön, man findet an jeder Straßenecke einen Hawker mit leckerem Essen und günstigen Getränken. Auch sind Little India und Chinatown nur ein paar MRT-Stationen voneinander entfernt. Und trotzdem muss man ab und an mal raus.

Als Assistenzlehrkraft hat kann man die Vorzüge von verlängerten Wochenenden und Ferien super nutzen, um neue Stempel für seinen Pass zu sammeln. Vor allem Kurztrips nach Malaysia oder Indonesien lassen sich mit einem schmalen Budget und wenig Vorbereitungsaufwand realisieren. Aber auch andere Reiseziele sind bei einem Aufenthalt in Singapur sehr zu empfehlen: Thailand, Kambodscha, Vietnam, Laos sind die näheren Flugziele – aber auch Hongkong, Japan, Philippinen und Australien sind in den Ferien machbar. Man sollte  auf jeden Fall die Flugpreise vergleichen und sich lustige Reisepartner suchen. Tipp: Der Work-Holiday-Pass ermöglicht eine Einreise in Singapur über die automatischen Einreiseschalter.

Hübsches Cafe in Singapur
Hübsches Cafe in Singapur

Malaysia als günstige Option

Von Singapur aus kann man Johor Bahru (JB) in Malaysia mit dem öffentlichen Bus für wenig Geld erreichen. JB eignet sich super für einen (Tages-)Einkaufstrip. Auch für leckeres Essen und andere Dienstleistungen zahlt man im benachbarten Malaysia im Vergleich sehr wenig. Aus Singapur kann man mit dem Bus außerdem Malakka innerhalb von 4 Stunden erreichen und ein nettes Wochenende in einer sehr schönen Stadt genießen. Meinen Aufenthalt in Singapur habe ich ferner dazu genutzt Kuala Lumpur und Penang zu besuchen – beide Städte haben ihren Charme und sind schnell und günstig mit dem Flugzeug erreichbar.

Ein Wochenende in Malakka
Ein Wochenende in Malakka

 

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.