studieren weltweit

»Auf einen Kaffee in Kampala«

Meine Highlights

Meine Themen

  • Abschied als Correspondent

    Mein letzter Blogeintrag ist online - und damit endet auch meine Zeit als…

    Mein letzter Blogeintrag ist online - und damit endet auch meine Zeit als Korrespondentin. Ich möchte mich ganz herzlich bei euch dafür bedanken, dass ihr mich online begleitet habt! Über eure Nachrichten, Nachfragen und Denkanstöße habe ich mich sehr gefreut. Falls bei euch noch Fragen übrig geblieben sind, könnt ihr mir weiterhin jederzeit gerne schreiben. Ansonsten lohnt sich der Blick zu den anderen Korrespondentinnen und Korrespondenten von @studierenweltweit Für mich heißt es nun: ab an den Schreibtisch. Und im nächsten Jahr: ab in die Psychoonkologie! Mein Abenteuer mit dem DAAD aber ist zum Glück noch nicht ganz zuende - wie es für mich weitergeht, das erfahrt ihr in den kommenden Tagen Herzliche Grüße aus Osnabrück!#erlebees #studierenweltweit #uganda #kampala

  • Zeitdiebe, verschwindet

    Kennt ihr die Geschichte von Momo und den grauen Herren, den Zeitdieben?…

    Kennt ihr die Geschichte von Momo und den grauen Herren, den Zeitdieben? Ehrlicherweise kam es mir seit meiner Ankunft in Deutschland so vor, als ob ich unter dem Einfluss eines solchen Diebs stand. Von morgens bis Abends geht es von Termin zu Termin und von Frist zu Frist. Kurzum: das Stresslevel ist wieder genauso hoch wie vorher und es fühlt sich an, als wäre ich nie weggewesen. Aber sollte das so sein? Ich grübele im Moment viel darüber, wie ich mir meine Leichtigkeit aus dem Auslandsaufenthalt in meinen Alltag herüber retten kann. Eine Antwort habe ich für mich leider noch nicht entdeckt. Sobald mir aber etwas einfällt, gebe ich euch Bescheid! 🍂#erlebees #studierenweltweit #waldkind #rausandiefrischeluft

  • Von Ritualen und Wünschen

    „Kopf frei“-Rituale fürs Ausland - hä?…

    „Kopf frei“-Rituale fürs Ausland - hä? Als Praktikantin im @hamburgerhospiz kam ich das erste Mal mit der Verwendung von Ritualen im Arbeitsleben in Kontakt. So wurde mir von Mitarbeitern im palliativen Bereich erzählt, welche bestimmten Steine oder Schlüsselanhänger sie bei sich tragen, wenn sie in ihrer Rolle als Profi unterwegs sind. Durch das bewusste Ablegen des Gegenstandes nach dem Arbeitstag legt man quasi auch die Rolle ab. Dies soll die gedankliche Trennung zwischen verschiedenen Rollenbildern erleichtern. Ich habe mir diesen Gedanken in umgekehrter Reihenfolge für meinen Auslandsaufenthalt zu eigen gemacht. In Deutschland trage ich täglich mein Lieblingsarmband, mit welchem ich bestimmte Wünsche von mir verbinde. Um mit einem möglichst freien Kopf ins Ausland gehen zu können, habe ich dieses Armband symbolisch in der Heimat zurückgelassen - gemeinsam mit bestimmten Erwartungen und gedanklichen Einschränkungen. Es war ein seltsames Gefühl, das Armband nun wieder anzulegen, aber gleichzeitig hoffe ich, dass es mir eine kleine mentale Hilfe beim Einfinden in Deutschland ist.#erlebees #studierenweltweit #palliativecare #psychologie (Keine Sorge, in den nächsten Bildern zeige ich noch ein bisschen was von Uganda - ich musste nur gerade hieran denken 😃)

  • Ich glaub, mich tritt ein … Zebra?

    Ich glaub‘, mich tritt ein ... Zebra? 🦓…

    Ich glaub‘, mich tritt ein ... Zebra? 🦓 Ja, genau: Im Lake Mburo Nationalpark kann man Unmengen der schwarz-weiß gesteiften Tiere finden. Wusstest ihr, dass jedes Streifenmuster so individuell wie unser Fingerabdruck ist? Die Streifen werden durch die Sonne übrigens auf unterschiedliche Temperaturen aufgeheizt. Ziemlich beeindruckend, oder?#erlebees #studierenweltweit #uosabroad #uganda #lakemburo #lakemburonationalpark #zebra

  • Verliebt in den Lake Mburo

    Me admiring Lake Mburo.…

    Me admiring Lake Mburo. Der Lake Mburo Nationalpark ist einer der kleineren Parks im Land, hat uns aber den ganzen Tag zum Staunen gebracht. Laut unserem Reiseführer ist dies der einzige Ort in Uganda, an dem man Zebras findet! Folgerichtig sortiere ich gerade drölftausend schwarz-weiß gestreifte Aufnahmen - ich zeige euch die Eindrücke, sobald ich stabiles Internet habe 🙌#erlebees #studierenweltweit #uganda #lakemburo #lakemburonationalpark

  • Wo Allradantrieb Sinn ergibt

    Seit gestern bin ich unterwegs: die nächsten Tage machen wir mit Zelt und…

    Seit gestern bin ich unterwegs: die nächsten Tage machen wir mit Zelt und Allradantrieb den Westen Ugandas unsicher. Heute sind wir im Kibale National Park angekommen. Dieser ist vor allem für seine Primatenarten bekannt. Auch das beliebte Schimpansen-Trecking kann man hier machen. Für uns geht es morgen aber erstmal in den Sumpf, um Vögel zu beobachten. Denn wie ihr im Video seht: die Affen können wir auch auf unserem Campingplatz beobachten 🐒#InstaTakeover @hamburg_lara #erlebees #uosabroad #uganda #kibalenationalpark #UOSabroad #kibaleforest

  • Trefft meine Chefin!

    Meet my boss!…

    Meet my boss! Das hier ist Eve Namisango, eine begnadete Forscherin im afrikanischen Palliative Care-Bereich. Zu ihren Schwerpunkten gehören beispielsweise die Entwicklung von Smartphone basierten Hilfsprogrammen oder die Qualitätsmessung. Heute haben wir zusammen einen Fragebogen für Kinder mit einem Hospizteam besprochen und dann getestet. Das Ziel der Fragen ist es, möglichst breit das derzeitige Wohlbefinden des Kindes zu erfassen, um dann bestmöglich helfen zu können. Wenn ihr wissen wollt, was Palliative Care eigentlich ist, dann schaut doch mal in der Story von @studierenweltweit vorbei 👋#erlebees #uganda #uosabroad #palliativecare #research #womeninresearch #kampala