studieren weltweit

»Zum Italienisch-Pro in acht Wochen?«

jo
  • Radfahren in den Dolomiten

    In den Dolomiten kann man auch super radeln. So kamen wir in das Vergnügen uns…

    In den Dolomiten kann man auch super radeln. So kamen wir in das Vergnügen uns E-Mountainbikes aus zu leihen. Für mich war es das erste Mal auf einem solchen Fahrrad. Davor konnte ich die Räder noch nicht wirklich ernst nehmen doch jetzt erkenne ich schon das Potenzial, dass sich mit den elektrisierten Rädern bietet. Über s Internet hatten wir uns erst Hardtails (nur vorne gefedert) reserviert, doch dann war mir das bike zu klein und ich habe zum gleichen Preis(35euro/Tag) ein vollgefedertes Bike bekommen. Am ersten Tag radelten wir 65km und der Akku war nach den über 2000 Höhenmetern auch gut leer. So mussten wir die letzten drei Kilometer wieder mit eigener Muskelkraft die 24 Kilo schweren Räder bewältigen. Am zweiten Tag erwarteten uns dann tolle downhill Passagen. Über Stock und Stein, über Felsen und über Wurzeln ging es in rasanter Fahrt. Ich war dabei auf jeden Fall glücklich meinen Helm dabei zu haben. Wir kamen an eiskalten Seen vorbei und nahmen ein erfrischendes Bad. Auch zwei Wasserfälle gab es, hinter denen man durchlaufen konnte. Am letzten Tag genossen wir nochmal den View auf die Berge und fuhren an der Marmolata - dem höchsten Berg der Dolomiten(3343m) vorbei. Der Regen störte uns dabei kaum und wir rasten durch die Pfützen und brausten Richtung Tal. #erlebees #correspondent #visitdolomites #nature #emtb

  • Instagram Post von Yannic

    Bozen/Bolzano…

    Bozen/BolzanoIst die Landeshauptstadt Südtirols und hat ca 105.000 Einwohner. Von diesen sind etwa 74%italienisch, 25%deutsch und 1%ladinischer Herkunft. Von hier aus sind es 80km bis nach Innsbruck und 50km bis nach Trento. Durch Bozen fließen die Flüsse Eisack und Talver. Der erste Grundstein für die Stadt Bozen wurde im Jahr 1170 gelegt. #erlebees #correspondent @studierenweltweit

  • Instagram Post von Yannic

    Letztes Wochenende ging es mit Hung nochmal für drei Tage wandern. Wir…

    Letztes Wochenende ging es mit Hung nochmal für drei Tage wandern. Wir umrundeten den Kesselkogel, um dann den Gewittern zu entfliehen und weiter auf den Kämmen des Rosengartens dem Sonnenuntergang entgegen zu laufen. Dabei führte ich uns so manchmal in eine Sackgasse, da sich urplötzlich ein Klettersteig vor uns auftat, der ohne Gurt unbezwingbar schien. Doch das hielt uns nur fit und wir sahen den 500höhenmeter Umweg als eine gute Übung für unsere Beine 💪 Wichtiges Bergsteigervokabular findet ihr hier: das Zelt-La tenda, wandern - camminare, Wanderschuhe - scarpe da escursione, Rucksack - zaino, Hut - in cappello, der Gipfel - la cima, ... #erlebees #correspondent #dolomites #unesco #superman

  • Instagram Post von Yannic

    Dieses „Wandern“ ist ja doch ganz passabel. Hechelnd versuchte ich mit…

    Dieses „Wandern“ ist ja doch ganz passabel. Hechelnd versuchte ich mit @saryberry0 mitzuhalten und schaffte es mit Müh und Not die Berge hinauf und wieder hinunter zu krabbeln ;) So stimmungsvoll das Licht, so intensiv der Regenbogen, so weit die Sicht. Was war das doch für eine famose kleine Expedition. Die 40km vergingen wie im Fluge, die zwei Tage waren schon allzu früh vorbei. Als Erinnerung blieb uns nur der Schmerz der Beine. Über Stock und Stein und Schnee und grüne Almen hatten wir sie getrieben - 2600Höhenmeter immer der Sonne entgegen und auch 2600 Höhenmetern dem Lauf der Flüsse folgend wieder hinunter. Abends reckten wir noch unsere Glieder dem Himmel entgegen und entdeckten unseren inneren Akrobaten. Auch den 2968 m hohen Plattkofel brachten wir auf unserer Reise unter 🏔. Von dort glänzten uns die Dolomiten in ihrer ganzen Pracht entgegen. Der Schlern verschwand am Horizont im Dunst und die Almen verströmten ein Gefühl von Frieden und Ruhe. Zur Ruhe kamen auch wir, als die Sonne sich schon hinter den letzten Kamm zurück gezogen hatte und die Wolken in ein orangenes Bad tauchte. Das Zelt war schnell aufgebaut und bald schon umfingen uns die tiefsten Träume. #onceuponatime #diegeschichtevondengestricktenmützen #erlebees #correspondent #okcool #halloibimseinPoet P.S. an Stefan den Almwirt. Du bist super! Ohne dass du uns in deinem Auto noch schnell zur Gondel gefahren hättest, hätten wir diese wohl nicht mehr bekommen, den Bus verpasst und wohl noch eine Nacht auf dem Berg verbringen müssen 😊 (oder muss man hier von „dürfen“ sprechen?)

  • Von drunten vom Tal

    feature

    Von drunten vom Tal da komme ich her, ich muss euch sagen es windet hier sehr. All oben auf den Bergesspitzen sehe ich kleine Feuerchen blitzen... Mit dem Fahrrad ging es erst 20km und 800 Höhenmeter den Berg hinauf. Dann durfte ich noch die letzten 4km und wiederum 800 Höhenmeter zu Fuß zurück legen. Oben angekommen senkte sich die Sonne gerade dem Horizont zu und tauchte die Dolomiten in ein sanftes, rotorangenes Leuchten. Und zufällig sollte am nächsten Tag auch das Fest Herz Jesu begangen und gefeiert werden, sodass mir von einer freundlichen Gruppe direkt ein Willkommensvodka eingeschenkt wurde. Überall auf den Bergspitzen würden sie am nächsten Tag Feuer entzünden, um den Sieg der Tiroler gegen die Franzosen im Jahr 1796 zu feiern. Sobald die Sterne sich zeigten breitete ich meine Isomatte aus, kuschelte mich in meinen Schlafsack und war schon bald im tiefen Land der Träume versunken. 🌟 #erlebees #südtirol #herzjesu #correspondent #bolzano

  • Instagram Post von Yannic

    Pünktlich zum Muttertag gab es eine kleine Muttertagsradtour auf dem 66-Seen…

    Pünktlich zum Muttertag gab es eine kleine Muttertagsradtour auf dem 66-Seen Wanderweg. 🚲 Die Mama wurde hinten auf das Tandem verladen und dann durch die grüne Hölle gejagt. @hardyscholty fuhr vorne voran und nahm jede Kurve und jeden Minisprung mit Eifer mit. Ich immer dicht hinten dran um nicht den Anschluss zu verlieren und dann noch der Wind von hinten um uns die Arbeit zu erleichtern. Abends wurden dann die bestmöglichen Zeltplätze aufgestöbert und auf dem Hobo das Essen zubereitet. Auch an gemütlicher Abendstimmung sollte es nicht fehlen. Die Sonne schien durch die dichte Krone der Laub und Nadelbäume und spendierte uns bis 9Uhr abends eine sanft orange-rote Atmosphäre. ☀️ P.S. Joooo hat noch jemand ein Tandem? Eine Tour zu viert oder mehr wäre mal lustig P.P.S for the people who have never been to Germany. This is pretty much how I see The nature in Germany. Endless forests with a lot of green stuff all over with many lakes and then in the south more mountains and in the north die Ostsee and Nordsee #erlebees #daad #correspondent #tandem #oder #fahrrad @pluspunktkanal 😊

  • Instagram Post von Yannic

    #Surfen#…

    #Surfen# Ein bisschen Surfen in der Mittagspause, ein wenig Surfen vor der Uni, Surfen zum Sonnenuntergang, kurz im Internet surfen, mit dem shortboard große Wellen surfen, mit dem longboard kleine Wellen surfen. Gerade in der Klausurenphase verschafft einem die Zeit in und auf dem Wasser einen klaren Kopf und man kann sich wieder mit viel Elan in die Klausuren stürzen. Auf dem Board kommt man zur Ruhe und kann die Hektik des Lebens an sich vorbeiziehen lassen. D‘rum sei euch gesagt: surft mehr! (Nicht im Internet though) #erlebees #correspondent @studierenweltweit #surf #california #daad