studieren weltweit
Wien – die lebenswerteste Stadt der Welt?

Wien – die lebenswerteste Stadt der Welt?

Im City-Ranking von Mercer wurde Wien zum neunten mal in Folge dieses Jahr zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Aber woran liegt das?

Lebenswerteste Stadt für junge Menschen

Wie ich schon nach meinen ersten paar Tagen in Wien rausgefunden habe, bietet Wien ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten an. Dies fängt mit Restaurants, Theater oder Kinos an und zieht sich hin bis zum Prater, dem „Vergnügungspark“ mitten in der Innenstadt.

Sichere Stadt und Infrastruktur

Mit dem Bus, der U-Bahn oder der Bim kommt man in Wien schnell von A nach B. Es gibt immer einen Weg, wie man nach Hause kommt, egal ob tagsüber oder nachts, denn in Wien gibt es Nachtlinien, die fast die ganze Stadt befahren. Aus meinen eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass die Busse und Bahnen hier immer pünktlich sind. Wenn man mit den Leuten aus Wien redet, wird schnell klar, dass sie sich sicher in der Stadt fühlen und zufrieden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind. Daraufhin hab ich natürlich nachgeschaut, ob das stimmt, denn Sicherheit ist ein großes Thema, und bin darauf gestoßen, dass sich 87% der Wiener sicher in fühlen.

Grüne Stadt

Als ich nach Wien gekommen bin, war ich überrascht, wie grün die Stadt ist. Es stellt sich heraus, dass 50 Prozent der Fläche der Stadt Wien Grünflächen sind. Die bekanntesten Grünflächen sind der Burggarten und der Volksgarten, die sich in der Innenstadt befinden. Diese machen aber nicht die 50 Prozent aus, denn es gibt auch eine Menge Waldgebiete am Rande der Stadt.

 

WIen
Wien
Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Österreich

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Österreich