studieren weltweit
Tipps und Tricks bei der Unterkunftssuche

Tipps und Tricks bei der Unterkunftssuche

Stellt euch vor, ihr liegt in eurem Zelt, die Sonne geht langsam auf, die Vögel zwitschern. Dann steht ihr auf, wascht euch, setzt euch in den Campingstuhl vor eurem Zelt, schlagt euer Buch auf und lernt. Um euch herum Hunderte andere Menschen in eurem Alter, die allerdings nicht die Natur genießen, sondern wie ihr lernt. Ihr wolltet in die Niederlande ziehen und habt wie so viele andere auch, keine Wohnung oder Zimmer mehr gefunden. Notgedrungen seid ihr in das von der Universität aufgebaute Zeltcamp gezogen.

Das Szenario, das ich oben beschreibe, ist leider kein Scherz. Fast jedes Jahr kommt es zu Engpässen auf dem niederländischen Wohnungsmarkt. Um dem entgegenzuwirken, stellen die Universität und die Hochschule in Groningen riesige Zelte auf, um die wohnungslosen Studierenden zu beherbergen. Eine Überbrückungsmaßnahme. Gemütlich ist anders. Unterkünfte auf dem Campus, die von der Universität bereitgestellt werden, wie in den USA gibt es in den Niederlanden leider nicht.

Leider ist es in allen Städten in den Niederlanden das Gleiche: kaum Wohnraum, viele junge Studierende. Das treibt die Wohnungspreise teilweise ins Unermessliche. Hier ein paar Tipps, wie man trotz dieser erschwerten Umstände ein Dach über dem Kopf findet!

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Bei allen folgenden Tipps und Anlaufstellen heißt es: Wer zuerst kommt, malt zuerst. Andere Studierende haben mir erzählt, dass sie teilweise bis zu vier Monate gesucht haben, bis sie eine passende Bleibe gefunden haben. Dieses Jahr war die Lage aufgrund von Corona allgemein zwar etwas entspannter, aber das ist ja auch zum Glück nicht die Normalsituation. Unterkünfte auf dem Campus, die von der Universität bereitgestellt werden, wie in den USA gibt es in den Niederlanden leider nicht.

Hilfe und Unterkünfte für internationale Studenten

Ich habe mein Zimmer über das internationale Studentenwohnheimnetzwerk von SSH housing gefunden. Diese vermieten jedes Jahr Zimmer an internationale Studierende. Neben Groningen besitzt SSH auch Unterkünfte in anderen Städten in den Niederlanden, so wie Utrecht, Tilburg und Rotterdam. Die Regel ist, dass ihr leider nicht mit Einheimischen zusammen wohnt und nach einem Jahr wieder ausziehen müsst. Trotzdem gibt euch das die Zeit, euch in den Niederlanden einzugewöhnen, Freunde zu finden und euch selber persönlich hier nach einer WG oder einer Wohnung für das nächste Jahr umschauen zu können. Die Preise für unterschiedliche Unterkünfte hier in Groningen liegen zwischen 350 Euro und etwa 700 Euro. Jedes Jahr im Mai öffnet SSH das Bewerbungsportal. Dafür muss man einige Sachen ausfüllen. Nach der Bewerbungsfrist muss man dann noch von der Universität als eingeschriebener Studierender im ersten Jahr bestätigt werden, dann kann man verbindlich ein Zimmer mieten. Es empfiehlt sich, direkt am Anfang der Bewerbungsphase seine Bewerbung auch abzuschicken. Die Universität bestätigt nämlich diejenigen zuerst frei, die sich auch als erste beworben haben. Ergo können die auch zuerst ein Zimmer mieten.

Auch in Städten, in denen es SSH Housing nicht gibt, versuchen Universitäten, internationalen Studierenden eine Stütze zu sein. Für Menschen, die mit der Landessprache nicht vertraut sind, ist es nämlich noch mal doppelt so schwierig, auf dem ohnehin schon belasteten Wohnungsmarkt etwas Anständiges zu finden. Ich kann nur von meinen Erfahrungen an der University of Leiden berichten. Dort wird ein Dienst angeboten, der Studierende dabei unterstützt, ein Zimmer zu finden. Dafür hätte ich im Voraus bezahlen müssen, ganz gleich, ob ich mich dann für oder gegen das Zimmer entschieden hätte. Da ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gewusst habe, ob ich den Platz an der Uni Leiden überhaupt bekomme und weil Leiden meine Zweitwahl war, habe ich mich dagegen entschieden.

Und sonst so?

Es gibt noch einige andere Unterkünfte, über die es sich zu informieren lohnt. In Groningen etwa gibt es unter anderem Seiten wie kamernet auf der man ausgeschriebene Zimmer finden kann. Es bieten sich auch noch andere Studentenwohnheime, etwa Sugar homes oder das Student Hotel an. Die meisten Zuziehenden finden ihre Zimmer in den Niederlanden aber privat.

Einfach eine Direktnachricht schicken, bitte!

Für fast jede Universitätsstadt in den Niederlanden gibt es Facebook-Gruppen zum Thema Wohnungssuche. Hier heißt es, einen langen Atem zu haben und früh genug anzufangen, zu suchen. Von Kommilitonen weiß ich, dass man gut und gerne hundert Nachrichten schreiben muss, bis man eine Antwort erhält. Oftmals ist die Suche für Menschen ohne die niederländische Staatsangehörigkeit noch mühsamer als für die mit. Das liegt zum einen natürlich an der sprachlichen Barriere, zum anderen möchten viele Vermieter keine internationalen Studierenden beherbergen.

Aufgepasst …

Ein paar Sachen gibt es zu beachten, um nicht auf die Tricks von Mietbetrügern reinzufallen! Manchmal bestehen Vermieter darauf, dass ihr euch nicht bei der Gemeinde anmeldet, damit ihr in die Wohnung einziehen dürft. Meistens beherbergt diese Unterkunft dann auch noch viele Studenten aus aller Welt. Die Möglichkeit, dass euer Vermieter euch illegal wohnen lässt, ist dann ziemlich hoch. Bezahlt keine Miete, wenn ihr noch keinen Vertrag in der Hand haltet. Es empfiehlt sich außerdem, sich die Wohnung und das Zimmer vorher anzuschauen.

Unter gewissen Umständen kann man in den Niederlanden einen Zuschuss zur Miete vom Staat beantragen. Für diesen sogenannten „huurtoeslag“ darf unter anderem die Miete nicht zu hoch sein, ihr dürft nur ein gewisses Kapital mitbringen und eure Wohnung muss gewisse Voraussetzungen erfüllen. Wen das noch weiter interessiert, kann in diesem Artikel weiterlesen.

Weitere Tipps, um eine Unterkunft zu finden, hat meine Universität hier aufgelistet.

Also …

Es ist kein Zuckerschlecken, eine Wohnung in den Niederlanden zu finden. Bringt einen langen Atem mit und fangt vor allen Dingen früh genug an zu suchen. Aber die Mühe lohnt sich! Denn am Ende lebt ihr im Land des guten Käses und der freundlichen, glücklichen Menschen.

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche!

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Auslandsstudium

Vom Auslandssemester bis hin zum Doppelmaster: Alle Infos und Erlebnisse zum Auslandsstudium