studieren weltweit
Zwischenprüfungen – ein Update

Zwischenprüfungen – ein Update

Mittlerweile sind die Zwischenprüfungen in der Universität schon geschafft. Ich habe das Gefühl die Zeit vergeht viel schneller als zu Hause. In den nächsten zwei Wochen stehen für mich erstmal keine Vorlesungen mehr an.

Online Prüfungen

Im April finden an der Caucasus Universität die Zwischenprüfungen statt. Während dieser Zeit gibt es keine Vorlesungen und man hat genügend Zeit zum Lernen. Bis auf eine Prüfung fanden aufgrund von Corona alle Klausuren online statt. Das heißt, wir wählen uns zum Prüfungszeitpunkt in ein Meeting ein und müssen die Kamera anschalten. Dann bekommen wir die Prüfung zugeschickt und haben zwei Stunden Zeit, um alles zu bearbeiten.

Die Zwischenprüfung macht hier 20-25 Prozent der Gesamtnote des Semesters aus. Da alle Kurse in englischer Sprache stattfinden, werden auch alle Prüfungsfragen in Englisch gestellt. Der Schwierigkeitsgrad ist je nach Kurs ziemlich unterschiedlich, aber wer vorbereitet ist, kann die Prüfungen auf jeden Fall schaffen. Oftmals gibt es viele Fragen mit wenigen Punkten und die Professoren spezialisieren sich nicht nur auf einzelne Themen.

Prüfungen in der Universität während Corona

Für die Präsenzprüfungen hat die Universität ein Konzept mit Sicherheitsabstand aufgestellt und uns ein Video dazu geschickt. Jeder, der zu einer Prüfung in der Universität antritt, muss zuerst Fieber messen und sich danach die Hände desinfizieren. Auch elektronische Geräte dürfen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr genutzt werden, da sie eine mögliche Ansteckungsquelle darstellen. Außerdem werden alle Prüfungen im großen Gang geschrieben, um die Abstandsregelung einzuhalten.

Park vor der Universität
Bevor man zu den Prüfungen in das Gebäude der Universität gehen darf, kann man vorher im Park lernen.

Wie ist es im neuen Zuhause?

Ich habe das Gefühl mir gefällt Georgien und speziell auch Tbilisi jeden Tag ein bisschen mehr. Vor allem jetzt, wenn es langsam wärmer und grüner wird, genieße ich die Zeit sehr. Hier habe ich den großen Vorteil, dass die meisten meiner Kurse erst abends stattfinden und ich somit tagsüber das Wetter draußen genießen kann. Mittlerweile haben die meisten Cafés unter der Woche geöffnet und man bekommt einen besseren Eindruck von Land und Leuten.

Da das orthodoxe Osterfest erst im Mai stattfindet, hat die Regierung einen Light-Lockdown beschlossen. Bis zum 12. Mai wird der Nahverkehr eingestellt, der Verkehr zwischen den größeren Städten wird aber weiterhin fortgeführt. Aufgrund der steigenden Corona Fälle wurde auch in der Universität der Prüfungszeitraum verschoben. Ich habe zwar all meine Prüfungen bereits abgeschlossen, aber meine Kommilitonen schreiben ab dem 13. Mai ihre letzten Klausuren. Die Vorlesungen sollen dann ab dem 17. Mai überwiegend online fortgeführt werden. Bis dahin werde ich mit einem Auto mit Dachzelt durch Georgien fahren und die Osterferien nutzen, um das Land zu erkunden.

 

 

 

 

 

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Corona

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung