studieren weltweit
5 Fakten über Alaska

5 Fakten über Alaska


Alaska ist ein Staat, der oft von vielen Menschen vergessen wird. Viele denken er gehört zu Kanada, zumal er sehr weit entfernt vom Rest der anderen US-Staaten liegt und direkt an Kanada grenzt. Aber falsch gedacht, seit 1959 ist Alaska der 49. Bundesstaat der USA. Ein paar Fakten hierzu:

Große Fläche, wenig Einwohner

Alaska kommt von „Alyeska“, was so viel wie „großes Land, großer Staat“ bedeutet. Und das ist es auch! Er ist mit Abstand der größte Staat der USA, Deutschland passt mehr als viermal hinein.  Dennoch sind viele Teile des Staates unbewohnt und nur ca. 700.000 Menschen leben dort. Die meisten Menschen (250.000) leben in Anchorage, so wie ich.

Juneau, die Haupstadt ist schwer zu erreichen

Juneau ist die Hauptstadt des Staates und nur mit dem Schiff oder dem Flugzeug zu erreichen, wie viele anderen Teile des Staates auch. Es ist die zweitgrößte Stadt nach Anchorage.

Lufttaxen sind das wichtigste Fortbewegungsmittel

Wie die Gondel in Venedig oder die Tube in London, so sind Lufttaxis hier eins der wichtigsten und meist benutzten Fortbewegungsmittel. Für viele Dörfer ist dies auch die einzige Möglichkeit Lebensmittel oder anderen Dinge, die man zum Leben braucht, zu bekommen. Dementsprechend sind auch die Preise. Eine Wassermelone für $10? In Alaska ein Schnäppchen!

Kleidung: Lieber mehr anziehen, damit man was ausziehen kann

Wenn man hierher kommt, um Urlaub zu machen, sollte man für alle vier Jahreszeiten ausgerüstet sein. Am besten zieht man sich auch gleich fünf Schichten an, bevor man aus dem Haus geht – Zwiebellook ist unumgänglich! Es kommt sehr oft vor, dass es morgens nur 3°C hat, man mittags in der Sonne brutzelt und es spät nachmittags ganz leicht zu Schneien anfängt. Typisches Aprilwetter das ganze Jahr.

Von Elchen bis Karibus: Tiere kann man direkt vor der Haustür entdecken

Die Tierwelt in Alaska kann man direkt vor der Haustüre beobachten, man muss noch nicht mal in den Zoo. Morgens von Karibus in der Einfahrt geweckt, zu spät zur Arbeit, weil eine Elchfamilie die Straße blockiert oder ein Schwarzbär in Downtown Anchorage? Das alles ist ganz normal. Entlang des Küstenhighways kann man auch oft Wale in der Bucht schwimmen sehen. Mehr als 30.000 Weißkopfseeadler leben hier, das Symbol der USA. Es ist daher auch verboten eine Feder dieser majestätischen Tiere zu besitzen, nur den Ureinwohner ist es erlaubt.

Kommentare
  1. Mrs.X

    18. November 2017

    Hallo ich hab mal ne Frage;
    Wie ist das Verhältnis zwischen Tieren und Menschen?(–> Mathematisch gesehen) also wie viele Tiere gibt es insgesamt und wie viele Prozent sind das von der gestammten Masse (Menschen und Tieren zusammen)?
    Ich hab nur gelesen, dass es mehr Tiere gibt als menschen, aber leider keine genaueren Angaben. Vielleicht weis ja hier jemand besser bescheid?
    🙂

  2. anonym

    9. Oktober 2017

    mehr über Tiere aller Art die in Alaska leben berichten, dass währe sehr hilfreich für alle (viele).
    danke im Vorraus 🙂

Hast du noch Fragen?

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt