studieren weltweit - ERLEBE ES!

studieren weltweit

Was kostet ein Auslandssemester in Belgien?

Ein Auslandssemester ist ein aufregendes Abenteuer, das jedoch auch mit hohen Kosten verbunden sein kann – besonders für internationale Studierende. Doch lohnt sich der finanzielle Aufwand wirklich? Begleite mich auf diesem Blog und lass uns gemeinsam berechnen, wie viel ein Auslandssemester in Belgien wirklich kostet. 

Als ich mich dazu entschied, Marketing & International Business an meiner Uni zu studieren, wusste ich, dass ein Auslandssemester zwingend war – aber auch, dass es mit einer großen finanziellen Verantwortung einhergehen würde. So machte ich es mir zur Aufgabe, herauszufinden, welche Kosten auf mich zukommen würden, wenn ich ein Semester in der charmanten belgischen Stadt Antwerpen verbringen würde. In diesem Artikel gebe dir einen Überblick über die wichtigsten Kostenfaktoren, die du berücksichtigen solltest, wenn du dein Auslandssemester in Belgien verbringen möchtest. 

Wie viel kostet das Leben in Belgien?
Wie viel kostet ein Auslandssemester in Belgien als Nicht-EU-Studentin?

1. Verwaltungskosten im Detail

Müssen internationale Studierende ein Visum beantragen? – Visumkosten Check!

Eine Frage, die sich viele internationale Studierende stellen, wenn sie ein Semester im Ausland absolvieren möchten, ist: „Brauche ich überhaupt ein Visum?“ Hier ist ein wichtiger Tipp, den ich gerne gehabt hätte: Vor dem Visumverfahren unbedingt nicht nur bei deiner Heimatuni, sondern auch bei der Gastuniversität nachfragen, ob ein Visum erforderlich ist. Ich habe den Fehler gemacht, mich nur auf die Infos meiner Heimatuni zu verlassen und dachte, ich müsste ein Visum beantragen.

Falls du jedoch ein Visum benötigst, kannst du auf der Website der belgischen Botschaft in Berlin nachschauen, dass das Visum D das richtige für ein Semester im Ausland ist. Auf dieser Seite findest du alle Informationen zum Visum D. Gemäß dem Formular, das auf der Website zu finden ist, müssen zwei Zahlungen geleistet werden: Eine Gebühr von 228 Euro für die „Contribution Fee“ und eine Gebühr von 180 Euro für die „Handling Fee“. Das Visum D kostet also insgesamt 408 Euro.

Finanzielle Voraussetzungen für ein Studentenvisum – Was du wissen musst!

Erinnerst du dich daran, dass ich dich oben darauf hingewiesen habe, sicherzustellen, ob du ein Visum beantragen musst? Dies ist einer der Hauptgründe, warum ich dir empfehle, dies zu überprüfen, denn wenn du kein Visum beantragen musst, musst du keinen Solvenznachweis vorlegen.

Es gibt drei Möglichkeiten, um nachzuweisen, dass du während deines Studiums über ausreichend finanzielle Mittel verfügst: Entweder du hast eine Person, die für dich bürgt, du bekommst ein Stipendium oder du hast eine Finanzbescheinigung (Solvenznachweis) von deiner belgischen Universität. Mit dem Solvenznachweis bestätigt die Uni, dass du eine bestimmte Summe an die Uni in Belgien überwiesen hast, um deine Lebenshaltungskosten während deines Aufenthalts abzudecken.

In meinem Fall musste ich die Finanzbescheinigung, also den Solvenznachweis vorlegen. Gemäß dem Dokument für das Studienjahr 2022-2023 beträgt der erforderliche Mindestbetrag pro Monat 730 Euro, sodass ich in meinem Fall eine Summe von 3.650 Euro an die belgische Universität überweisen musste, da mein Aufenthalt fünf Monate dauert. 

Smartes Reisen – von Deutschland nach Belgien als Erasmus-Student

Ein Vorteil Belgiens besteht darin, dass es so nah an Deutschland liegt, dass es verschiedene Transportmöglichkeiten gibt, um dein Ziel in Belgien zu erreichen. Ich habe mich entschieden, nachhaltig zu reisen und habe deshalb eine Zugfahrt gewählt. Wenn auch du umweltbewusst reisen möchtest, kannst du eine finanzielle Reiseunterstützung von 50 Euro sowie bis zu vier zusätzliche finanzierte Reisetage vom Erasmus-Programm namens Green Travel erhalten.

Für meine Zugfahrt von Braunschweig nach Antwerpen musste ich ursprünglich 90 Euro bezahlen. Doch dank der Unterstützung von Green Travel habe ich nur noch 40 Euro gezahlt!

2. Lebenshaltungskosten für Studierende

Unterkunftskosten in Belgien – Studentenwohnheim oder „Kot“?

Wenn du dein Auslandssemester in Belgien verbringst, solltest du wissen, dass das Leben dort im Vergleich zu Deutschland etwas teurer sein kann, insbesondere wenn du in einer pulsierenden Stadt wie Brüssel oder Antwerpen lebst. Glücklicherweise hast du die Wahl zwischen privaten Studentenwohnheimen und sogenannten „Kots“. Während private Wohnheime teurer sein können, sind Kots oft günstiger. Die monatliche Miete für ein Einzelzimmer in einem privaten Studentenwohnheim kann zwischen 300 und 700 Euro liegen. 

Ich wohne in einem privaten Studentenwohnheim, welches dem Unternehmen Xior gehört und „Prince“ heißt. Ich zahle monatlich 563 Euro für ein Zimmer mit Einzelbadezimmer und eine Gemeinschaftsküche, was auf den ersten Blick etwas hoch erscheint, aber die moderne Einrichtung des Wohnheims, einschließlich Fitnessraum, Besprechungsräume und einer Dachterrasse zum Studieren, ist für mich jeden Cent wert. Außerdem liegt das Wohnheim so zentral, dass ich keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen muss.

Transportkosten – Tram, Bus oder lieber mit dem Fahrrad?

Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, um in der lebendigen Stadt Antwerpen herumzukommen. De Lijn, die lokale Verkehrsgesellschaft, bietet verschiedene Abos und Pässe an. Wenn du unter 24 Jahre alt bist, gibt es zum Beispiel entweder ein 3-Monats-Abo, das unbegrenzte Fahrten ermöglicht und 81 Euro kostet oder ein Monatsabonnement für 33 Euro.

Ich persönlich denke jedoch, dass eine der besten Möglichkeiten, um Antwerpen zu erkunden, die Nutzung eines Fahrrads ist. In Antwerpen gibt es verschiedene Fahrradverleiher. Velo bietet ein Fahrrad-Sharing-System an, das mit Stationen im gesamten Stadtgebiet ausgestattet ist. Die Fahrtzeit ist auf 30 Minuten begrenzt, danach wird eine zusätzliche Gebühr erhoben. Das Jahresabonnement kostet 50 Euro. Alternativ kannst du mit Swapfiets dein eigenes Fahrrad mieten, das du mit nach Hause nehmen kannst. Der Mietpreis beträgt 21,90 Euro pro Monat. 

Supermärkte in Belgien zu teuer?

In Belgien sind die Lebensmittelkosten im Vergleich zu Deutschland etwas höher. Wenn du jedoch Geld sparen möchtest, solltest du in Discount-Supermärkten einkaufen und Bonuskarten sammeln, um verschiedene Angebote zu erhalten. Ich persönlich gebe etwa 45 Euro pro Woche im Supermarkt aus, das entspricht etwa 180 Euro pro Monat. Allerdings achte ich sehr auf meine Gesundheit und kaufe daher möglicherweise etwas teurere Produkte.

3. Freizeitkosten als Erasmus-Student

Feiern & Veranstaltungen – Kosten Check!

In Belgien gibt es viele Studentenorganisationen, die verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen organisieren. Zum Beispiel organisiert ESN während des Semesters Partys, Ausflüge und Treffen, einige davon sind kostenlos, während für andere eine Eintrittsgebühr erhoben wird. Um Geld zu sparen, empfehle ich dir, zu Beginn des Semesters die ESN-Karte zu kaufen, mit der du als Mitglied bei den Veranstaltungen einen günstigeren Preis zahlst.

Ich empfehle dir auf jeden Fall, an den Veranstaltungen dieser Organisationen teilzunehmen. Es ist nicht nur eine einfache Möglichkeit, viele Leute kennenzulernen, sondern auch eine kostengünstige Möglichkeit, dies zu tun!

Fit bleiben ohne hohe Kosten

Wenn du eine aktive Person bist und während deines Studienaufenthalts im Ausland Sport treiben möchtest, ist das Sportangebot der Universität Antwerpen und der Karel de Grote Hogeschool eine attraktive und kostengünstige Option für dich. Das Sportticket kostet nur 18 Euro und gibt dir Zugang zu einer Vielzahl von Sportkursen wie Yoga, Basketball, Schwimmen, Zumba, Boxen und vielen mehr!

Es ist definitiv eine großartige Gelegenheit, fit zu bleiben und Spaß zu haben, während du mit anderen Studierenden trainierst.

Trainieren mit Freunden
Zeit für Sport! Dies ist der Fitnessraum meines Wohnheims.

Ich hoffe, dass meine Tipps dir dabei geholfen haben, einen Überblick über die Kosten eines Semesters in Belgien zu bekommen und dass du dadurch in der Lage bist, deine Planung besser zu strukturieren und möglicherweise auch etwas Geld zu sparen. Wenn du Fragen hast, schreibe sie in die Kommentare, ich werde sie dir gerne beantworten! Vielen Dank, dass du meinen Beitrag gelesen hast. Es bedeutet mir wirklich viel!

Deine Marian 🙂

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Auslandsstudium

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Auf Instagram abspielen

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Auf TikTok abspielen

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt