studieren weltweit
How to: Auslandssemester in Israel

How to: Auslandssemester in Israel

Vorbereitung ist alles. Das gilt sicherlich auch für ein Auslandssemester, doch ich durfte in den letzten Wochen lernen, dass auch mit sehr viel Vorbereitungszeit nicht alles immer so klappt, wie ich es geplant hatte. So stand ich kurz vor meiner Ausreise nach Israel noch ohne gültige Kreditkarte da und wartete vergeblich auf eine Auskunft meiner Bank. Aber der Reihe nach. 

Ich musste mich bereits im Januar 2022 für mein Auslandssemester, das im Oktober starten sollte, beim Internationalen Büro meiner Uni bewerben. Sich früh zu orientieren, wo du eigentlich hin willst und was für die Bewerbung notwendig ist, macht also viel Sinn. Ich persönlich habe mich an einer Partnerhochschule meiner Heimatuni beworben. Dadurch bekam ich bei dem Bewerbungsprozess über unsere Uni Unterstützung vom Internationalen Büro und muss jetzt an der Uni selbst keine Studiengebühren bezahlen. Die Voraussetzungen für die Bewerbung sind von Uni zu Uni unterschiedlich. So musste ich beispielsweise Motivationsschreiben, Lebenslauf, Notenübersicht, zwei Empfehlungsschreiben meiner deutschen Professoren, ein Medical Statement meines Hausarztes und ein Sprachzertifikat für mein Englisch-Sprachniveau vorlegen.

Bei allem, was die Bewerbung angeht – stell dich auf viel Papierkram und organisatorische Herausforderungen ein, aber es lohnt sich! Informiere dich am besten direkt auf der Seite der Partnerhochschule an, die du gehen willst und sammle frühzeitig alle benötigten Dokumente zusammen. Die Voraussetzungen um sich an der University of Haifa zu bewerben, findet ihr hier.

Visumsunterlagen für ein Studienvisum in Israel ausgedruckt auf einem Tisch
Hier sind meine gesammelten Visumsunterlagen für ein Studienvisum in Israel.

Visum für Studienaufenthalte

Außerdem brauchst du als Student in Israel ein spezielles Studienvisum. Dies kann in der israelischen Botschaft in Berlin oder München beantragt werden. Leider haben diese in meinem Fall beide gestreikt und die Beantragung hat sich über mehrere Monate hingezogen. Auch hier gilt deshalb, je früher du dein Visum beantragst, desto besser. Und umso höher sind die Chancen am Ende auch mit einem Visum einzureisen. 

Alles rund ums Geld

In Israel zahlst du mit New Israeli Schekel (kurz: NIS). Um in der Währung vor Ort bezahlen und Geld abheben zu können, solltest dz zumindest eine Kreditkarte besitzen. Ich habe also Anfang September versucht, eine Kreditkarte zu beantragen, zusätzlich zu meinem Debit-Konto, das ich dort schon besitze. Allerdings ist der Antrag bei der DKB leider verloren gegangen und niemand konnte mir eine Auskunft geben, wann die Karte denn jetzt eigentlich ankommt, weshalb ich jetzt im Endeffekt ohne Kreditkarte nach Israel fliegen musste.
Zum Glück hatte mir kurzfristig eine Kommilitonin noch Revolut empfohlen. Eine Start-up-Bank, mit der man ohne Transaktionskosten Geld von einer Währung in eine andere umwandeln kann und während der Zahlung immer nach tagesaktuellem Wechselkurs abgerechnet wird, ohne dass Extrakosten gezahlt werden müssen. Die Eröffnung des Kontos ging innerhalb von fünf Minuten online und dank Expressversand kam deren Karte noch zwei Tage vor meinem Abflug an. Diese ist zwar auch keine Kreditkarte, ich kann aber dennoch gebührenfrei im Ausland damit zahlen und Geld abheben. Demzufolge definitiv eine Empfehlung von mir.
Außerdem habe ich mir bei meiner deutschen Bank im Vorfeld noch Schekel in bar bestellt, um nicht ganz ohne Bargeld nach Israel einzureisen.

Meine Ausrüstung um in Israel auch bezahlen zu können.

Impfungen & Versicherungen

Zur Einreise nach Israel brauchst du keine speziellen Impfungen, eine Auffrischung von Polio, also der Impfung gegen Kinderlähmung, wird allerdings für alle Langzeitreisenden empfohlen. Deshalb war ich vor meiner Abreise noch mal bei meinem Hausarzt, um alle Impfungen checken und gegebenenfalls auffrischen zu lassen. Alle weiteren wichtigen Einreisebestimmungen sowie auch die aktuellen Corona-Maßnahmen findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amts.
Außerdem solltet du dich im Vorfeld auf jeden Fall um eine Auslandskrankenversicherung kümmern, die alle wichtige Standardbehandlungen beim Arzt abdeckt. Im Fall der Haifa University bin ich als Austauschstudentin direkt über die Uni versichert. Das stellt gleichzeitig eine Einreisevoraussetzung für Israel dar, da hier auch eventuelle Covid-Behandlungen in der Krankenversicherung mit abgedeckt sind.

To-Do Liste für mein Auslandssemester in Israel
Meine To-Do Liste zur Vorbereitung auf mein Auslandssemester, um alle wichtigen Erledigungen auf dem Schirm zu haben.

Wie du in meiner Checkliste für meinen Israelaufenthalt sehen kannst, taucht ein ganz großes Thema hier noch nicht auf: eine Wohnung finden. Wie das in Israel funktioniert, werde ich bald noch einmal in einem anderen Blogbeitrag thematisieren. Bis dahin folge mir gern auf Instagram oder Twitter, um meine ersten Eindrücke aus Haifa mitzuerleben.

Bis ganz bald,
Sarah

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Visum

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt