studieren weltweit
Wie es sich in Kenia leben lässt – mein neues Zuhause

Wie es sich in Kenia leben lässt – mein neues Zuhause

Nach einem anstrengenden Tag will man nur noch nach Hause! Das ändert sich auch in einem anderen Land nicht. Praktisch ist es natürlich, wenn der tägliche Arbeitsweg nur zwei Minuten dauert.

Direkt an der Deutschen Schule Nairobi befindet sich das Boarding-House, mein Zuhause auf Zeit. Das ist der Ort an dem mein Bett steht, meine Mahlzeiten zubereitet werden und meine Wäsche gewaschen wird. 😀

Das Boardinghouse hat aber auch einen riesigen Außenbereich mit einem großen Garten, Tennisplatz, Pool und Billiardtisch.

Als Praktikant der Deutschen Schule Nairobi bezahlt man 500€ Miete im Monat. Hier wohnen aber auch Praktikanten der UN und andere Besucher aus der ganzen Welt.

Mit ganz viel Glück findet man aber auch eine Möglichkeit als Au-pair bei einer Familie zu leben, spart ganz wie von selbst Miete und bekommt sogar noch ein kleines Taschengeld. 😉

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.