studieren weltweit

Russland

Mehr zu #Russland

  • Instagram Post von Natalie

    Natalie

    Natalie / Russland

    Das waren die letzten Minuten, die ich an meiner Gastuni in Moskau verbracht habe @mgimo. Es war klar, dass wegen Corona alles zu gemacht wird und um Mitternacht unsere elektronischen Durchgangspässe deaktiviert werden. Was blieb einem noch übrig?? Tanzen und die letzten Minuten genießen, dankbar sein für die paar Wochen, die ich hier verbringen durfte und für Erfahrungen, die ich sammeln konnte. Es es war ein aufregendes Jahr, welches für mich mit einem Auslandaufenthalt in den USA anfing, direkt nach

  • Instagram Post von Natalie

    Natalie

    Natalie / Russland

    Hinter mir ist das Lenin-Mausoleum. Ich stehe noch auf dem Roten Platz und hinter dem Mausoleum liegt direkt der Kreml. Seit seinem Tod im Januar 1924 liegt Lenin an der gleichen Stelle. Sogar für Bauarbeiten wurde der Leichnam nicht bewegt. Nur im Zweiten Weltkrieg wurde er in Sicherheit gebracht. Die Besichtigung ist seit Sowjetzeiten kostenlos, damals hieß es, jeder Bürger hat ein Recht, den großen Denker zu sehen. Obwohl die Erhaltung des Körpers jährlich Millionen kostet, ist der Eintritt auch

  • Instagram Post von Natalie

    Natalie

    Natalie / Russland

    Eine der berühmtesten Kirchen der Welt: Kathedrale des seligen Basilius @saint_basils_cathedral auf dem Roten Platz in @moscow . Die Kirche wurde 1555 erbaut. Ursprünglich war sie außen weiß mit goldenen Kuppeln. Die höchste der 9 Hauptkuppeln ist 115 m hoch. Zwischen 1929 und 1990 war die Kirche geschlossen und die Kuppeln waren abgenommen. Über die Jahre wurde die Kirche immer wieder restauriert und vergrößert. Heute ist jede Kuppel anders gestaltet. Die Kathedrale besteht aus 9 kleinen Kirchen. Schwer vorstellbar, da

  • Instagram Post von Natalie

    Natalie

    Natalie / Russland

    Moskau City, die neue Skyline der Stadt. Neu, modern und europäisch wollte sich Russland damit zeigen und schafft in der Tat ein Gefühl als wäre man in Londons Finanzdistrikt, nur noch größer. Offiziell lautet der Name des Stadtteils „Moskauer Internationales Geschäftszentrum“. In dem Gebiet finden sich Büros, Wohnungen, Restaurants, Banken, Sportclubs und Hotels sowie ein Einkaufszentrum. Bereits 1992 wurde mit dem Bau der Wolkenkratzer begonnen. Der Federazija Turm war bei seiner Fertigstellung mit 374 Metern Höhe der Höchste Europas. Das

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt