studieren weltweit
Welche Insel ist die schönste im ganzen Land?

Welche Insel ist die schönste im ganzen Land?

Drei Monate lang durfte ich die Insel Java erkunden. Nach meinem Praktikum blieben mir drei Wochen Zeit, um die restlichen 17.000 Inseln Indonesiens zu entdecken. Natürlich konnte ich nur einen Bruchteil davon besuchen. Von Touristenfallen bis hin zu paradiesischen Sandbänken: In diesem Artikel stelle ich euch fünf Inseln vor, die ich während meines Auslandsaufenthaltes entdecken durfte.

1. Java

Die meiste Zeit habe ich auf der Insel Java verbracht. Mit 127 Millionen Einwohnern ist Java die bevölkerungsreichste Insel des Landes. Außerdem zählt sie zusammen mit den Inseln Kalimantan, Sumatra und Sulawesi zu den vier größten Inseln Indonesiens. Während der Osten von Java mit einigen touristischen Attraktionen lockt, wird der restliche Teil der Insel weniger von Reisenden besucht. Der Großteil der Bevölkerung auf Java gehört dem islamischen Glauben an. Deswegen erklingen fünfmal täglich die Gebetsrufe der Moscheen. Da ich die meiste Zeit auf der Insel Java verbracht habe, kann ich so einiges über diese Insel erzählen. Um mich kurz zu fassen stelle ich euch ein spannendes Ausflugsziele vor: Den Eling Bening in Zentral Java. Zusammen mit zwei weiteren Lehrkräften meiner Praktikumsschule habe ich einen Ausflug zu dieser kunstvollen Aussichtsplattform gemacht.

2. Bali

Bali ist die wohl bekannteste Inseln Indonesiens. Als einzige hinduistische Insel lockt Bali jährlich viele Reisende an. Die hohe Anzahl an Touristen bringt dabei sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Ein klarer Vorteil sind die vielen Touren und Wanderungen, die man auf Bali unternehmen kann. Während es auf der Insel Java eher schwierig ist, die Landschaft auf eigene Faust zu erkunden, wird man auf Bali mit Angeboten für Tagesausflüge nur so umworben. Durch den Tourismus geht allerdings auch einiges an Authentizität verloren. Auch begegnen viele Einwohner einem vorrangig als Verkäufer. Anders als der Süden Balis verzaubert der Norden einen jedoch nach wie vor mit seiner unendlichen Weite. Meine schönste Erfahrung auf Bali habe ich in der Nähe der Stadt Sideman gemacht. Abseits von den touristischen Orten Ubud oder Canguu erlebte ich dort ein viel idyllischeres Bali. Vor allem nördlich von Sideman konnte ich die weiten Landschaft Balis bestaunen. Mehr über die Insel Bali könnt ihr übrigens auf der Seite von Enrico erfahren!

3. Lombok

Lombok ist eine Nachbarinsel von Bali. Trotz der Nähe zu Bali kann man Lombok viel eher mit der Insel Java vergleichen. Denn genau wie Java ist Lombok vom Islam geprägt. Auch der Tourismus ist dort deutlich weniger ausgeprägt. Aus dem Grund findet man vor allem im Süden Lomboks wunderschöne Strände, die meist menschenleer sind. Zudem ist die südliche Küste der Insel ein Paradis für Surfer. Aufgrund der seichten Wellen eignet sich z. B. der Strand Selong Belanak besonders gut für Surfanfänger.

Ein Strand im Süden von Lombok
Mit etwas Glück trifft man auf eine Büffelherde an den Stränden im Süden Lomboks.

4. Die Gili Inseln

Wenn man von den Gili Inseln spricht sind meistens die Inseln im Nordwesten von Lombok gemeint: Gili Air, Gili Trawangan und Gili Meno. Allerdings sind rund um Lombok noch weitaus mehr Gili Inseln gelegen. Der Begriff gili ist ein Ausdruck der Sprache Lomboks und bedeutet übersetzt „kleine Insel“. Aus dem Grund tragen viele kleine Inseln rund um Lombok den Ausdruck „gili“ im Namen. Die drei genannten Inseln sind die bekanntesten unter den Gilis. Obwohl ich sie während meiner Inselreise auch erkundet habe, hat mich vor allem eine unbekannte Insel bezaubert. Mein absoluter Favourit ist die Gili Pasir. Jeden Morgen erhebt sich vor der Insel eine kleine Sandbank. Mit etwas Glück findet man dort sogar Seesterne im Meerwasser.

5. Nusa Penida

Nusa Penida ist eine kleine Insel im Osten von Bali. Genau wie Bali ist Nusa Penida hinduistisch geprägt. Bekannt ist die Insel vor allem für die atemberaubenden Strände und Klippen. Allerdings herrscht auf der Insel ein großer Andrang von Touristen. Wenn man nicht gerade früh morgens an den beliebten Stränden der Insel erscheint, teilt man sich diese stets mit vielen anderen Reisenden. Trotz der Touristenmassen lohnt sich aber ein Ausflug zu den Stränden Nusa Penidas. Zu meinem Ausflug an den Kelingking Beach könnt ihr mich übrigens in diesem Vlog begleiten.

Kelingking Beach aus Nusa Penida
Der Kelingking Beach in Nusa Penida zeichnet sich durch seine einzigartige Felsstruktur aus.

Indonesien ist ein riesiges Land. Neben Java, Bali und Lombok gibt es noch viele weitere Inseln im Indischen Ozean zu entdecken. Obwohl sich die Inseln in ihrer Flora und Fauna sehr ähnlich sind, unterscheiden sie sich in ihrer Kultur, ihrer Sprache und dem unterschiedlich ausgeprägten Tourismus. Ob die vorrangig katholisch geprägte Insel Flores oder die Wälder Sumatras: Zu entdecken gibt es noch eine ganze Menge im Reich der tausend Inseln.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Indonesien

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Indonesien