studieren weltweit
10 Dinge, die du in Auckland unbedingt machen musst!

10 Dinge, die du in Auckland unbedingt machen musst!

In eine neue Stadt zu reisen, ist immer aufregend und kann einen am Anfang ganz schön überfordern. Hier kommen meine zehn Tipps für deine Ankunft in Auckland, damit du deine Reise in vollen Zügen genießen kannst.

Arrival
Dieses Magzin gibt es nur am Flughafen. Deshalb unbedingt mitnehmen und während deiner Zeit in Neuseeland Geld sparen.

1. Arrival Magazine am Flughafen schnappen

Dort findest du jede Menge Tipps und Hinweise für Neuseeland. Und noch viel besser: es gibt jede Menge Rabatt-Coupons für Aktivitäten, Essen, Reisen und Co. !

Bus
Mit der AT HOP Card bezahlst du im Bus und sparst Geld.

2. Kauf dir die AT-HOP Card


In Auckland wirst du früher oder später auf den Bus angewiesen sein. In fast jedem „Diary Shop“ kannst du dir für 10 Neuseeland-Dollar (NZD) die HOP-Card kaufen. Das sind umgerechnet knapp 6 Euro. Danach lädst du Geld auf die Karte und kannst damit im Bus bezahlen. Es lohnt sich, das Geld für die Karte auszugeben. Wenn du nämlich bar im Bus bezahlst, kostet es dich schnell mal doppelt so viel . (Eine Fahrt kostet zwischen 1.90 und 3.90 NZD.)

3. Mach einen Spaziergang durch die Stadt


Du wirst merken, dass vieles ganz anders ist, als du es aus Deutschland gewohnt bist: die Häuser sehen anders aus, der Verkehr wird anders geregelt, usw.

Toast


Toast, Toast und noch mehr Toast… Aber wo finde ich das Vollkornbrot ?

4. Besuche einen neuseeländischen Supermarkt


„Food Shopping“ wird in Neuseeland nämlich groß geschrieben und ist ein echtes Erlebnis. Überall gibt es etwas zu verkosten und zu entdecken.  Schau dir auf jeden Fall mal die „Brotabteilung“ an. Ich habe noch nie so viele Toastsorten in einem Supermarkt gesehen!

5. Schnapp dir ein Fahrrad und erkunde deine Umgebung

Mir bereitet das super viel Spass. So bist du nicht auf den Bus angewiesen und kannst ganz nach Lust und Laune die Stadt kennenlernen. Achtung: dieser Tipp ist nur etwas für die Sportbegeisterten unter euch! Die 50 Vulkane, auf denen Auckland erbaut wurde, lassen einen ganz schön ins Schwitzen kommen.

Sunset
Geheimtipp für eine schönen Sonnenuntergang: der Mount Eden in Auckland

6. Genieß‘ den Sonnenuntergang

Am besten vom Mount Eden (am besten mit einer Decke und ein paar Snacks im Gepäck).

7. Durchforste das Internet

Dort findest du viele aktive Gruppen in Auckland mit unterschiedlichsten Interessengebieten. Ich habe zum Beispiel die Seite “Meetup” lieben gelernt. Mit der International Group und der Wandergruppe habe ich ein paar tolle Ausflüge gemacht und so in ganz kurzer Zeit jede Menge neue Leute kennengelernt.

8. Und bei schlechtem Wetter?

Geh in den Zoo oder die „Auckland Domain“ und erfahre mehr über Neuseelands Fauna, Flora oder Kultur. (Wenn du belegen kannst, dass du zur Zeit in Auckland wohnst kommst du kostenlos in die Auckland Domain 🙂 ).

Markttag
Jeden Sonntag gibt es im Viertel Grey Lynn einen Wochenmarkt

9. Besuche einen der vielen Märkte in Auckland

Ich kann dir zum Beispiel diese empfehlen:
Nightmarket (freitags im Citycentre)
Französischen Markt (samstags und sonntags in Parnell)
Farmers Market (Samstagvormittag, Grey Lynn)

10. Such dir eine sportliche Aktivität

Ich finde das immer super, um neue Menschen kennenzulernen. Wenn du als Student in Auckland bist, hast du die wunderbare Möglichkeit, viele Clubs von der Uni auszuprobieren und das für nur ganz wenig Geld! Falls das nicht der Fall ist und du privat nach Neuseeland gekommen bist, gibt es trotzdem jede Menge Möglichkeiten für dich. Die Schwimmhallen sind zum Beispiel sehr beliebt oder auch die „Gyms“ haben wirklich gute Angebote für Reisende. Falls du es ganz günstig halten möchtest, kann ich dir auch die Grünflächen in Auckland für eine Joggingrunde empfehlen. So siehst du auch gleich noch ein bisschen mehr von der Stadt! Mein Lieblingspark ist auch gleichzeitig Aucklands größter Park: der Cornwall Park. Eine absolute Empfehlung!

Cornwall Park
Der Cornwall Park: ein Ort für Erholung, Fitness und zum Freunde treffen.
Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Reisen

Inspiration für Menschen mit Fernweh: Reiseziele weltweit