studieren weltweit
Einmal um die halbe Welt, bitte: What’s in my bag?

Einmal um die halbe Welt, bitte: What’s in my bag?

Heute ist es so weit, ich verlasse meine liebe Heimatstadt Hamburg und reise in mein neues Zuhause Shanghai! Hier lasse ich euch in meinen Koffer gucken.

#PackagesForTheWin

Auf dem Boden steht ein Koffer voller Klamotten.
Dies ist mein Aufgabegepäck für die ersten 12 Monate in Shanghai. Mit Kartons versuche ich, das Gepäck zu strukturieren.

Beim Aufgabegepäck musste ich mir zum Glück wenig Gedanken machen. Ich kann bei diesem Flug 40kg mitnehmen und habe daher den Koffer so voll gepackt, wie es nur eben ging. Ich habe sehr viel mit Kartons gearbeitet, um den Koffer zu strukturieren und den ein oder anderen sensiblen Gegenstand zu schützen. So befinden sich in diesem Wirrwarr auch ein ordentlich gefalteter Anzug und frisch geputzte Anzugschuhe.

Auf dem Boden liegen viele verschiedene Gegenstände.
Mein Handgepäck für den 17 Stunden Trip nach Shanghai.

Ich reise gerne mit effektiven Handgepäck und versuche, nicht mehr einzupacken, als ich wirklich brauche. Neben meinem riesigen Zoo an elektronischen Geräten, schwöre ich auf ein Paar ordentliche Kuschelsocken und einen Schal für den Flug. Das zweite Paar Socken sind Stützstrümpfe, die ich medizinisch zum Glück nicht brauche, die allerdings angeblich gegen Jetlag helfen sollen. Mein wohl wichtigster Gegenstand ist mein Ordner, in dem ich alle wichtigen Dokumente aufbeware. So brauche ich zum Studienstart beispielsweise mein Bachelorzeugnis und diverse Visums-Unterlagen.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Vorbereitung

Infos, Erlebnisse und Tipps zum Orgakram für deinen Auslandsaufenthalt