studieren weltweit
4 Dinge, die am lappischen Winter toll sind

4 Dinge, die am lappischen Winter toll sind

Dunkel, schweinekalt und stimmungsvernichtend – ja, der Winter am Polarkreis hat einen schlechten Ruf. Doch wer immer nur das Negative sieht, kann ja nicht glücklich werden. Deshalb hier eine Liste mit fünf Dingen, die ich am lappischen Winter supi dupi toll finde.

1. Nicht früh aufstehen für den Sonnenuntergang

Sonnenuntergänge kann jeder. Sonnenaufgänge sind da schon etwa spezieller. Auf Instagram brüstet man sich unter Fotos von atemberaubenden Sonnenaufgängen gerne mit schweren Aufstiegen zu Berggipfeln um 3 Uhr morgens. Nichts für Langschläfer! In Lappland hingegen, kann man im späten Dezember locker bis 9 oder 10 Uhr schlafen und trotzdem noch das Spektakel Sonnenaufgang bewundern. Vorausgesetzt es ist nicht bewölkt. Und je näher man dem 22. Dezember ist, kann man auch einfach kurz draußen stehen bleiben und den Sonnenuntergang ein paar Minuten später gleich mitablichten. Toll, oder?

Sonnenaufgang über Fluss mit Brücke

Morning has broooooken, like the first mooo-oorning… ich freue mich immer, wenn ich Glück habe und der Himmel ist klar genug für ein Sonnenaufgangsspektakel!

2. Weiße Weihnacht

Mimimi, nie schneit’s an Weihnachten, jammern Morning-Show-Moderatoren und Arbeitskollegen im Kanon. Tja Leute, kommt nach Lappland. Hier ist eigentlich immer weiße Weihnacht. Und das beste: Wenn es richtig kalt ist, friert der Schnee an den Bäumen fest und nicht nur der Boden ist weiß! Nein, alles!

3. Über Wasser gehen

Was zu Jesus Zeiten noch für Aufsehen sorgte, gehört in Finnland zum Alltag. Wasserflächen werden hier nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Rad, Schlitten, Schneemobil oder auf dem Rentier überschritten. Okay das Letzte war gelogen, Rentiere kann man nicht reiten. Aber Schlitten ziehen sie. Auch über Eisflächen. Aber immer schön vorsichtig, nicht dass ihr auf dünnes Eis geratet! Am besten immer dort laufen, wo auch Einheimische laufen.

4. Pulverschnee everywhere

Klar Klebeschnee ist super, um Schneemänner zu bauen oder Schneebälle zu formen. Aber wisst ihr eigentlich, wie schön pulvriger Pulverschnee pulvert? Und wie der glitzert? Und wie viel Spaß das macht da durch zu waten und den Schnee in die Luft zu werfen. Ich sag mal so: ziemlich viel Spaß.

Glaubt mir, der Winter in Lappland ist wirklich herausfordernd. Da muss man sich ab und zu mal die Vorteile vor Augen halten auch, wenn sie trivial erscheinen!

Hast du noch Fragen?

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Natur

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Natur