studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Französisch, Englisch oder doch lieber Deutsch?

Hier erfahrt ihr, welche Sprache ich im Alltag in Paris am meisten gesprochen habe

In Paris wird auch Englisch gesprochen

Das Vorurteil, dass Franzosen kein bzw. nur sehr ungern Englisch sprechen würden, kann ich aus meinen eigenen Erfahrungen in Paris nicht bestätigen. Sicherlich muss man hierbei beachten, dass Paris eine sehr internationale Stadt ist und es von Region zu Region unterschiedlich sein kann, insbesondere außerhalb des Hochschulbereiches. Dennoch erleichterten mir in vielen Situationen im Alltag und an der Uni meine Französischkenntnisse den Zugang zu französischen Kommilitonen und Einheimischen.

Meine Gruppe im vorsemestrigen Intensivsprachkurs – hier wurde während des Unterrichts (fast) ausschließlich Französisch gesprochen

Ein großer Anteil der Austauschstudierenden an der Dauphine kam aus deutschsprachigen Ländern, insb. Deutschland und Österreich. Es hatte sich relativ schnell ergeben, dass wir untereinander zwar Deutsch sprachen, in Anwesenheit von nicht-deutschsprachigen Studierenden jedoch auf Englisch umstiegen, manchmal sogar auf Französisch.

Kurse auf Französisch oder Englisch?

Eine Besonderheit der Université Paris-Dauphine ist ihre internationale Ausrichtung. Dies spiegelt sich u.a. in den fast 500 Austauschstudierenden pro Jahr wider. Diese können zu Beginn des Semesters zwischen französischsprachigen und englischsprachigen Kursen wählen. Letztere werden vom International Office organisiert und stellen im Hinblick auf Anrechenbarkeit und Schwierigkeitsgrad eine sehr gute Option dar. Wie die Mehrheit der Austauschstudierenden besuchte auch ich überwiegend englischsprachige Kurse.

Blick in den Innenhof des Universitätsgeländes

Französisch auf dem Fußballplatz

Kurz nach Semesterstart trat ich der Unifußballmannschaft bei. Hier hatte ich die Möglichkeit regelmäßig mit französischen Kommilitonen in Kontakt zu treten und sie kennenzulernen. Die gemeinsamen wöchentlichen Wettkämpfe und Trainings erleichterten es mir neue Freundschaften zu knüpfen und tiefere Einblicke in die französischen Gepflogenheiten und Denkweisen zu erhalten. Von der Studentenvereinigung Dauphine Erasmus Exchange (DEE) wurde ein Buddy-Programm organisiert, bei welchem Studierende der Dauphine und Austauschstudierende zusammengebracht wurden und sich während des gesamten Semesters treffen und austauschen konnten. Eine weitere Gelegenheit, interessierte Franzosen kennenzulernen.

Meine Unifußballmannschaft in Paris
Die Unifußballmannschaft – Université Paris Dauphine Football

Fazit

Insgesamt habe ich in Paris von allen drei Sprachen Gebrauch gemacht, wobei Französisch und Englisch gleichermaßen häufiger von mir verwendet wurden als Deutsch. Da bekanntermaßen unter Austauschstudierenden bevorzugt Englisch gesprochen wird, kann ich nur jedem empfehlen, der während eines Auslandsaufenthaltes die Gelegenheit nutzen möchte, seine Kenntnisse in der Landessprache zu verbessern, Eigeninitiative zu zeigen und von selbst freundlich und aufgeschlossen auf die Einheimischen zu zugehen.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Erasmus+

Erlebnisse und Infos aus den Programm- und Partnerländern im Ausland