studieren weltweit
8 Wege, in Japan Freunde zu finden

8 Wege, in Japan Freunde zu finden

Aller Anfang ist schwer. Du kommst nach einem langen Flug in Japan an, am besten noch bei Regen und im Bus sitzt du auch allein. Das heißt aber nicht, dass du für den Rest des Jahres alleine bleibst! Denn, vergiss nicht, alle anderen kennen wahrscheinlich auch kaum jemanden und wollen Kontakte knüpfen. Mit ein bisschen Offenheit und guten Willen, geht das auch ganz schnell. Hier sind acht Wege, wie du in Japan Freunde finden kannst:

Julia mit drei Freundinnen
Meine neuen Freunde und ich.
  1. Im Wohnheim
    Solltest du im Wohnheim wohnen, ist es dort am einfachsten. Sei bei der Willkommensparty dabei, setz dich in die Lounge, oder koch Abendessen in der Gemeinschaftsküche. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass jemand zur gleichen Zeit dort ist und du kannst leicht ins Gespräch kommen.
  2. Im Unterricht
    Das soll jetzt kein Aufruf sein, während des Unterrichts zu reden, aber davor oder danach kannst du dich einfach mal dem Sitznachbarn vorstellen. Eine weitere Gelegenheit bieten Partner- oder Gruppenarbeiten.
  3. Circles und Clubs
    Du machst gerne Sport? Lernst gerne fremde Sprachen? Oder willst dich über Politik austauschen? Es gibt für jedes Hobby einen Circle oder Club. Unter Austauschstudenten sind die internationalen Clubs am beliebtesten. Es ist einfach, dort mit Japanern in Kontakt zu kommen und man macht gemeinsame Ausflüge oder geht zusammen trinken. Die meisten Circles und Cubs sind offen für alle und wenn du ein bisschen Japanisch sprichst, kannst du auch ruhig in einen Circle gehen, vor dessen Namen nicht „International“ steht.
  4. Mithilfe ist gefragt!
    Es wird eine internationale Studienmesse veranstaltet? Ein Länderabend? Es werden Lehrassistenten gesucht? Einfach mal „Ja“ sagen und mithelfen! Du kannst nie wissen, wen du alles kennenlernst.
  5. Stundentenlounges
    Wenn du mal nicht in die Mensa zum Essen gehen magst und keine Zeit zum Kochen hast, kannst du dir auch eine Bento-Box (ein Lunch-Paket) kaufen und dich in eine der Lounges setzen. Vielleicht erkennst du ja jemand aus deinem Unterricht wieder?
  6. Auf der Arbeit
    In Sprachcafés, Restaurants, Convinience Stores – Auf der Arbeit kannst du nicht nur deine Sprachkenntnisse anwenden, sondern auch neue Leute kennenlernen und nebenher dein Konto auffüllen.
  7. Facebook-Gruppen
    Willst du Freunde außerhalb der Uni finden, geht dies über „Deutsche in Japan“- oder „Tandempartner“-Gruppen am einfachsten. „Tandem“ ist eine Lerngemeinschaft, bei der du die Muttersprache des anderen übst. Umgekehrt bringst du deinem Partner dann Deutsch bei.
  8. Couchsurfing-Events
    Couchsurfing ist ein Weg Reisende kennenzulernen, indem du sie bei dir schlafen lässt. Im Umkehrschluss übernachtest du bei anderen, wenn du selbst reist. Ich persönlich habe es noch nicht ausprobiert, aber es wurde mir von Freunden empfohlen. Auch wenn du gerade nicht reist oder andere bei dir aufnehmen kannst, kannst du trotzdem an Veranstaltungen teilnehmen. Ein schöner Weg um mit Leuten vor Ort und Reisenden in Verbindung zu treten.
Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Leben

Abenteuer Alltag im Ausland