studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

6 Tipps, damit es günstig bleibt!

1. Plane und buche deine Anreise so früh wie möglich. Gerade Flugtickets sind oft günstiger, je länger du sie im Voraus kaufst.

2. Versuche, einen Platz im Wohnheim oder in einer WG zu bekommen. Das sind meist die günstigsten Unterkünfte. In einigen Ländern sind auch Mehrbettzimmer üblich – so kann es noch günstiger werden. Grundsätzlich kommt man in kleineren Orten meist günstiger weg als in Haupt- oder anderen großen Städten.

3. Vermiete deine Wohnung oder dein Zimmer zu Hause unter. Das musst du allerdings vorher mit deinem Vermieter besprechen.

4. Suche dir einen Nebenjob. Zum Beispiel kannst du in einem Café arbeiten oder als studentische Hilfskraft an der Uni, manchmal sogar in Sprachschulen. Kläre aber vorher, ob du dafür eine Arbeitserlaubnis benötigst oder ob dein Stipendium einen Nebenjob erlaubt. Dabei kann dir das Akademische Auslandsamt deiner Uni helfen.

5. Die Kosten für Lebensmittel unterscheiden sich von Land zu Land stark. Oft ist es günstiger, selber zu kochen. Am besten mit anderen zusammen. So lernst du nebenbei noch Gerichte aus aller Welt kennen.

6. Ob Stadiontickets, Konzertkarten oder Sportkurse – auch im Ausland gibt es häufig Vergünstigungen für Studierende. Frag einfach immer nach, ob es einen Rabatt gibt. Oder du nutzt direkt die oft kostenfreien Angebote der Uni.

Mehr über #Leben

Abenteuer Alltag im Ausland