studieren weltweit

#Spanien

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Spanien

  • Instagram Post von Kristina

    Und damit fällt der Startschuss für mein Auslandspraktikum in Barcelona und…

    Und damit fällt der Startschuss für mein Auslandspraktikum in Barcelona und meine Correspondent Tätigkeit für die Kampagne des DAAD @studierenweltweit.Die nächsten 6 Monate werde ich auf meinem Blog, auf Twitter und natürlich hier auf Instagram über mein Leben in Barcelona und alle Erlebnisse und Herausforderungen die währenddessen so auf mich zukommen berichten 😊Gerade bin ich noch in Düsseldorf zur Einarbeitung, bevor es dann nächste Woche endlich nach Barcelona geht 😍Ich freu mich wenn ihr mit dabei seid, meinen Blog werdet ihr dann in meinem Profil finden 🎉 (Der erste Blogeintrag ist schon in Arbeit 😉) 📸 @utaknpk #erlebees #barcelona #spanien #duesseldorf

  • Carcassonne ist nicht nur ein Spiel

    2020…

    2020Ich wünsche ein gesundes und frohes neues Jahr 2020! - 365 einzelne Tage, an denen man seine Ziele verfolgen kann! 🔥Dennoch gibt es mit Blick nach vorne noch Dinge, die nachgeholt werden müssen. Da meine Zeit als Correspondent für studieren weltweit bald vorüber ist, möchte ich noch auf einige besondere Momente zurückblicken. Die Cité von Carcassonne.Eine beachtliche Festungsstadt in Südfrankreich in der gleichnamigen Gemeinde. Die doppelte Außenmauer, 52 Türme, das kleine Dorf mit etwas über 200 Einwohnern und einigen Restaurants und kleinen Läden, sowie die Burg und Kirche im Inneren sind in jeden Fall einen Besuch wert. Nicht umsonst wurde die Anlage 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.Eine Stunde von Toulouse entfernt, bin ich für insgesamt 17€ mit dem Zug nach Carcassonne gefahren, um dieses historische Monument zu sehen. Die Besichtigung der Burg im Inneren ist bis zum Alter von 25 Jahren kostenlos. Ich empfehle ungefähr 3 Stunden für eine komplette Besichtigung inklusive Spaziergang. Auch wenn eine Burg vielleicht im ersten Moment nicht unbedingt einladend klingt, sollte man sich diese Festungsstadt nicht entgehen lassen, wenn man in der Nähe ist. Auch die Stadt selbst ist einen Besuch wert! #erlebees #studierenweltweit #carcassone

  • Der neuntgrößte Containerhafen

    Hafen Barcelona …

    Hafen Barcelona Barcelona hat den neuntgrößten Containerhafen Europas. Beginnt man seinen Hafenspaziergang ab der Metrostation Barceloneta befindet man sich jedoch erst im östlichsten Teil des Hafengebietes, nämlich in Marina Port Vell mit all ihren imposanten Privatyachten. Der kurze Spaziergang endet am Aquarium, sowie dem Einkaufszentrum „Maremagnum“. Von dort grenzen südlich dann die Anlegestellen für die gewerbliche Personenschifffahrt sowie der Kreuzfahrtschiffe an. Ebenfalls sieht man den markanten Aussichtsturm, die Moll Barcelona, die den Hafeneingang markiert. Die Bildbeispiele verlaufen von östlich nach westlich mit Blick auf auf das W-Hotel, sowie dem Industriegebiet des Hafens im längeren süd-westlichen Teil. Dieses Panorama erlangt man bei Besichtigung des Castell de Montjuïc. #erlebees #studierenweltweit #erasmusbarcelona #puertobarcelona

  • Auf dem Hausberg

    Tibidabo …

    Tibidabo Tibidabo ist einer der Hausberge von Barcelona! (512m) Er vereint eine wunderschöne Aussicht, den zweitältesten Vergnügungspark Europas und die schöne Kirche Tempel Expiatori del Sagrat Cor! Zugegebenermaßen ist dieses Zusammenspiel etwas komisch. Zudem wurde der Freizeitpark ein Jahr vor dem Beginn des Kirchenbaus eröffnet. Die Idee für die Kirche gab es jedoch immerhin schon Ende des 19 Jhds.! Die Anfahrt ist verschieden möglich! - mit der S-Bahn bis Peu del Funicular, dann Standseilbahn und dann mit dem Bus das letzte Stück! (Alles innerhalb 75min. mit einer Fahrt der 10er Karte) - mit dem T2C ab Placa de Catalunya für 3€ - L7 bis zur Endstation “Avinguda del Tibidabo” und dann in eine originelle blaue Straßenbahn und das letzte Stück mit einer Standseilbahn für etwas mehr Geld! Fahrzeiten variieren je nach Öffnungs- und Jahreszeiten!#erlebees #studierenweltweit #tibidabo #seamlesscollage #erasmusspain #erasmusbarcelona #visitbarcelona