studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Istanbul vs. Warschau – Wer macht das Rennen?

7 Monate in Istanbul. 2 Wochen in Warschau. Ein Erasmus-Semester + Praktikum gegen ein Summer School-Stipendium und jede Menge neue Erlebnisse. Kann man das überhaupt vergleichen? Mein ganz persönliches Fazit.

Nach Auslandsaufenthalten neigt man oft dazu, neu gewonnene Erfahrungen und Sitten den heimischen gegenüber zu stellen. Hat man bereits mehrere Auslandserfahrungen gesammelt, beginnt man nicht nur die heimische, sondern auch die vielen anderen neu kennengelernten Kulturen miteinander zu vergleichen. Meine jüngsten Auslandsreisen nach Istanbul und Warschau haben mich sehr beeindruckt und geprägt. Zeit, zurückzublicken und ein Fazit zu ziehen.

Istanbul, Türkei

Große und bunte Moschee Hagia Sophia in Istanbul
Die Hagia Sophia in Istanbul. Einst Konstantinopel und christlich geprägt, hat die Stadt eine beeindruckende Geschichte zu erzählen.

Jeder, der Istanbul einmal besucht hat, weiß wie schnell einen die Stadt in ihren Bann ziehen kann. Die Kultur, die Rastlosigkeit der Stadt, die geschäftigen Menschen, deren gleichzeitige Ruhe, die vielen Gerüche und Geräusche, die Straßenhunde und -katzen. Alles ist neu, alles ist anders. Istanbul fasziniert.

Das Wetter, der stetige Sonnenschein beruhigt die Gemüter. Selten regnet es, dennoch ist der Winter auch in Istanbul ungemütlich.

Das Essen ist ein Gedicht. Eine Mahlzeit ohne Fleisch ist keine Mahlzeit, dennoch wird man auch als Vegetarier in der türkischen Küche fündig. Zwar oft viel zu fettig, verfällt man dem türkischen Essen, ehe man sich versieht.

Die Türken lieben ihre Musik. Und das ist gut so. Genau wie die Italiener bleiben sie nationalen Musikern treu. Selten hört man fremdsprachige Musik, es sei denn, man treibt sich vorwiegend in Erasmus-Bars und Clubs herum. Einer der wenigen in Deutschland bekannten türkischen Musiker, Tarkan, landete mit seinem Song „Kiss Kiss“ einen internationalen Hit und ist in der Türkei eine Art Dieter Bohlen.

Als Deutscher freut man sich über die günstigen Preise in der Türkei. Bei einem aktuellen Wechselkurs von 1 zu 3,3 wird der Geldbeutel geschont. Durch die aktuelle politische Lage ist der Tourismus zusammengebrochen, Urlaube sind so günstig wie noch nie.

Apropos Urlaub. Ob Berge oder Meer, Städtetrip oder Natur pur, die Türkei bietet das Rundum-Paket. Besonders Urlaub am Mittelmeer – der Türkischen Riviera – ist bei deutschen Touristen beliebt. Türkisblaues Wasser, einsame Strände, wer kann da schon „Nein“ sagen?

Als Erasmus-Student hat man in Istanbul eine aufregende Zeit. Die Größe der Stadt und die Multi-Kulti-Atmosphäre begeistern. In Istanbul ist man niemals allein. Man lernt tolle Leute kennen und feiert die besten Partys. Als Highlight sollte man unbedingt einmal eine Bootsparty auf dem Bosporus besuchen.

Warschau, Polen

Warschauer Meerjungfrau in der Altstadt
Das Wahrzeichen der Stadt, die Warschauer Meerjungfrau in der Altstadt. Die Legende besagt, dass die Meerjungfrau seit ihrer Rettung mit Schwert und Schild über die Stadt wacht.

Die Türkei als Brücke zwischen Orient und Okzident. Polen als Brücke zum Osten. Warschau ist deutschen Großstädten recht ähnlich. Der Kulturschock bleibt aus. Man findet Carrefour und bekannte Modeketten. Polen gilt als Tor zum Osten für Einsteiger.

Es grünt! Warschau hat viele Parks und Grünanlagen zu bieten. Für Naturfreunde und Jogger ein Traum. Bosporus und Weichsel – schwer zu vergleichen. Die Weichsel als tatsächlicher Fluss besitzt eine ruhigere Atmosphäre als die Meerenge des Bosporus. Sogar die Möglichkeit zu baden wird am Warschauer Stadtstrand geboten.

Auch das polnische Essen überzeugt. Die traditionelle polnische Küche ist sehr reichhaltig. Deftige Hausmannskost wie Piroggen oder Zurek, dazu ein kühles Tyskie-Bier, als Absacker ein Gläschen polnischer Wodka, es bleiben keine Wünsche offen. Wer es lieber ein bisschen leichter und weniger deftig mag, findet in einem der vielen modernen Cafés und Restaurants genau das richtige Plätzchen. Empfehlenswert sind die Beirut Hummus und Music Bar und das Coffee Karma.

Auch der polnische Wechselkurs ist günstig.  Die vielen schönen Geschäfte der Warschauer Innenstadt laden zum Bummeln und Einkaufen ein. Es bietet sich an, als Souvenirs Kissenbezüge oder Taschen mit bunten polnischen Folklore-Blumenmustern oder polnischen Wodka mitzubringen. Besonders der Haselnuss-Wodka von Soplica ist bei Frauen sehr beliebt.

Urlaub in Polen? Viele Leute haben immer noch Vorurteile dem Osten gegenüber. Dabei ist Sommerurlaub an der polnischen Ostseeküste genauso entspannend wie auf Rügen oder Zingst. Mit dem Mittelmeer lässt sich die Ostsee zwar nicht vergleichen, sie hat dennoch ihre Vorzüge.

And the winner is…

Istanbul oder Warschau. Welche Stadt ist lohnenswerter?

Als klarer Gewinner geht keine der beiden Städte hervor. Die Unterschiede in Kultur und Ethnie sind zu groß. Die verschiedenen Religionen und Lebensstile tun ihr übriges. Jede Stadt hat ihr Für und Wider. Ob Erasmus, Praktikum, Vollzeitstudium, Sprachkurs, Summer School oder Urlaub, beide Städte sind für Auslandsaufenthalte mehr als geeignet. Letztlich kommt es auf die ganz persönlichen Ansprüche jedes Einzelnen an. Am besten macht man sich sein eigenes Bild und bereist beide Länder. Denn jedes Land und jede neue Kultur bereichern den privaten Erfahrungsschatz und darauf kommt es an! Erlebe es!

 

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Reisen

Inspiration für Menschen mit Fernweh: Reiseziele weltweit