studieren weltweit
Kontakt suchen zu Chinesen? So klappt es

Kontakt suchen zu Chinesen? So klappt es

Wer in einer internationalen Stadt wie Shanghai studiert, hat manchmal das Gefühl, sich in einer westlichen Blase zu bewegen. Insbesondere, wenn man sich, wie ich, in einem internationalen Programm befindet. Von vielen meiner Kommilitonen habe ich Beschwerden gehört, dass man ja keine richten Beziehungen zu Chinesen habe. Aber ist es die Aufgabe einer Universität diese Beziehungen aufzubauen? Ich finde: Nein, du musst selber proaktiv werden. Wie, zeige ich dir hier.

Du bist also nun in China angekommen. Vielleicht im Praktikum, Auslandssemester oder Studium. Vielleicht wohnst du im Wohnheim und konntest dort schon ein paar Kontakte knüpfen. Sehr wahrscheinlich sind deine ersten Kontakte aber nicht chinesisch, sondern eher ist es der internationale Mitbewohner oder sogar ein Mitstudent von deiner Heimatuniversität. Auch nach einer, zwei Wochen oder sogar drei Monaten, besteht dein Freundeskreis größtenteils aus internationalen Studenten, nicht aber aus Chinesen. Dies ist nun mein zehnter Monat in China und ich sehe dieses Phänomen immer wieder. Auch ich selber habe mich am Anfang sehr schwer damit getan, Freundschaften mit Chinesen aufzubauen. Aber am Ende, bist du selber dafür verantwortlich.

Nicholas mit Club Membern
In den Pausen oder nach dem Meeting ist immer genug Zeit, um die Kontakte zu pflegen. Natürlich auf Englisch und Chinesisch.

Es hängt allein an dir! Raus aus der Komfort Zone!

In Gesprächen mit anderen internationalen Studenten höre ich immer wieder, dass die Universität doch bitte mehr für die Kontaktaufnahme mit chinesischen Studenten tun sollte. Ich muss da immer etwas intervenieren, denn eigentlich liegt es ganz bei dir. Natürlich könnte eine Universität Spaßveranstaltungen organisieren und somit das Entstehen von Freundschaften fördern. Aber ist das die Aufgabe einer Universität? Was viele internationale Studenten in Shanghai vergessen: Sie leben in einer der größten Städte der Welt und jeden Abend finden unzählige Veranstaltungen statt. Man muss nur mal seinen Hintern hochbekommen, die Veranstalter anschreiben und teilnehmen. Du wirst überrascht sein, wie wenig Ausländer sich bei Veranstaltungen unter die Chinesen mischen. Um so begeisterter sind die Chinesen, wenn du teilnimmst!

„Aber mein Chinesisch ist doch zu schlecht!“

Ja, das Argument Sprache ist so eine Sache. Natürlich ist es doof, wenn man nicht wirklich kommunizieren kann. Aber du musst wirklich kein Meister des Chinesischen sein, um beispielsweise einem Fußball-Team beizutreten. Du wirst überrascht sein, wie viele Chinesen dann doch etwas Englisch sprechen.

Eine gute Strategie, um Veranstaltungen zu finden, bei denen die Mitglieder eventuell etwas Englisch sprechen, sind internationale Clubs. Es gibt einige internationale Non-profit-Organisationen, die als internationale Clubs für gewisse Aktivitäten stehen.  Ich persönlich bin einem Public-Speaking Club beigetreten. Die Organisation dahinter ist das aus Amerika kommende Toastmasters.

Nicholas mit Toastmasters Team
Jeden Donnerstag treffe ich mich im Toastmasters Club. Neben dem Verbessern unserer Plublic-Speaking Fähigkeiten sind wir ein tolles Team geworden!

Seit September gehe ich jeden Donnerstag regelmäßig zu Club-Meetings, die abwechselnd auf Chinesisch und Englisch gehalten werden. Während ich bei den chinesischen Meetings nur still da sitze und versuche, etwas zu verstehen, kann ich bei den Englischen Meetings voll mitmischen. In den Pausen ist dann auch genug Zeit, um Kontakte zu schließen. Wahlweise entweder auf Englisch oder Chinesisch.

Wichtig ist, egal was du machst, du musst regelmäßig erscheinen und aktiv an der Veranstaltung teilnehmen. Nur so kannst du das Vertrauen zu anderen aufbauen und echte Freundschaften entwickeln. Nach vier Monaten im Club wurde ich nun sogar zun Vice President of Public Relations (VPPR) des Clubs gewählt. Ein ordentliche Portion Vertrauen würde ich sagen. Als VPPR vertrete ich den Club gegenüber anderen Clubs in Shanghai und habe somit die Möglichkeit, noch mehr Chinesen aus dem Club-Netzwerk kennenzulernen.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Auslandsstudium

Vom Auslandssemester bis hin zum Doppelmaster: Alle Infos und Erlebnisse zum Auslandsstudium