studieren weltweit
Was kostet das Leben in Krakau?

Was kostet das Leben in Krakau?

Hierzulande sehen viele in Polen immer noch ein Einkaufsparadies. Jedwede Alltagsgegenstände erschwinglich, der Lebensstandard für einen selbst demnach hoch. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit. Zwar hat das Land seit dem EU-Beitritt im Jahr 2004 seine Währung – den Złoty – beibehalten, dennoch nähern sich die Preise für deutsche und polnische Produkte immer weiter an. Nichtsdestotrotz kann man in Krakau gut und günstig leben, weshalb es ein ideales Ziel für Auslandssemester darstellt. Was das Leben in dieser sagenumwobenen Studentenstadt kostet, erfahrt ihr hier!

Stary Kleparz Markt
Auf dem Start Kleparz gibt es jeden Tag frische Lebensmittel. Auch im tiefsten Winter.

Krakau – ein Paradies für alle Alkoholliebhaber

Die wichtigen Dinge im Leben kommen immer zuerst. Aber nein, entgegen aller Erwartungen ist dies nicht Alkohol, sondern das Dach über dem eigenen Kopf. Was eine Unterkunft in Krakau kostet, erfahrt ihr in meinen Artikeln über Wohnungssuche. Hier geht es zu Teil 1 und Teil 2. Nun zurück zum eigentlichen Thema: Bier ist günstig. Um den Marktplatz der Altstadt herum zahlt ihr ungefährt 7 zł, also 1,75 €. Auf Erasmus-Partys oder in der einen oder anderen Studentenbar liegt der Preis für ein großes Bier meist bei 5 zł. Also gerade einmal 1,25 €. Falls ihr noch nicht von selbst darauf gekommen seid, der Euro ist Pi mal Daumen vier mal so viel wert wie der polnische Złoty. Für einen heimischen Wodka-Shot zahlt ihr umgerechnet etwa 1 €. Ein guter Grund dafür, die unzähligen Sorten zu probieren. Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für Weinliebhaber. Für weniger als 20 zł, also 5 €, findet sich ein genießbarer Rebensaft nur selten.

Typisch polnische Küche für kleines Geld

In Krakau warten nicht nur günstige Bierpreise auf euch. Auch das Essen in Restaurants ist absolut erschwinglich. Selbst mit kleinem Geldbeutel könnt ihr euch jederzeit an Pieroggen (2-3 €) oder Zapiekankas (1,50 – 2 €) sattessen und so den unliebsamen Abwasch umgehen. Obwarzaneks sind ein tolles Frühstück. Ihr findet diese runden Brezeln für gerade einmal 0,40 € an nahezu jeder Straßenecke. Alles in Allem zahlt ihr in einem normalen Restaurant in etwa 5 – 10 € für eine Mahlzeit. In guten Restaurants fangen die Preise ab 8 € an. Nach oben hin gibt es selbstverständlich keine Grenzen. Zuletzt noch ein kleiner Dämpfer. Sushi-Freunde haltet euch fest: Die Preise sind identisch mit denen in Deutschland, also zu hoch. Davon war auch ich bitter enttäuscht.

Lebensmittelpreise im Überblick

Nudeln Krakau Supermarkt
Die günstigsten Nudeln gibt es für rund 0,24 cent

Ob Lebensmittel günstig oder teuer sind, liegt meines Erachtens nach im Auge des Betrachters. Wie überall gibt es sowohl preiswerte Discounter als auch kostspielige Bio-Supermärkte. Letztere sind natürlich auch qualitativ hochwertiger. In der folgenden Liste zeige ich euch durchschnittliche Preise für einige Produkte. Entscheidet selbst, ob ihr diese als besonders günstig empfindet und behaltet im Hinterkopf: 1 € entspricht in etwa 4 zł.

Milch (1 l.): 2,50 zł.

Brot (500 g.): 2 bis 3 zł.

Eier (12 Stück): 6,50 zł.

Äpfel (1 kg.): 2 bis 4 zł.

Bananen (1 kg.): 4 bis 5 zł.

Orangen (1 kg.): 4 bis 5 zł.

Kartoffeln (1 kg.): 2 zł.

Nudeln (500 g.): 5 zł.

Hähnchenbrust (1 kg.): 16 zł.

Rindfleisch (1 kg.): 30 zł.

Wasser (1,5 l.): 2 zł.

Orangensaft (1 l.): 5 zł.

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel günstig unterwegs

Die öffentliches Verkehrsmittel sind für Studenten äußerst günstig. Egal wohin ihr reisen wollt, das Ticket kostet mit gültigem Studentenausweis nur den halben Preis! So kommt ihr für gerade einmal 10 € mit der Bahn von Krakau nach Warschau. In der Stadt selbst werdet ihr euch hauptsächlich mit der Straßenbahn fortbewegen. Hierfür könnt ihr ein Semesterticket erwerben. Dieses kostet euch für einen Zeitraum von sechs Monaten ungefähr 50 €. Kaum zu vergleichen mit den überteuerten Preisen in Deutschland. Selbst ohne Semesterticket zahlt ihr nur 0,60 € bis 3,60 € für eure Fahrt. Dabei gilt der günstigste Preis für ein 20-Minuten-Ticket, der Höchstpreis hingegen für ein 24-Stunden-Ticket. Falls es Abends mal später wird, bietet sich die Heimfahrt mit dem Taxi an. Pro Kilometer zahlt ihr ungefähr 0,50 €.

Shopping und Drogerieartikel – Preise wie in Deutschland

Klamotten, Schuhe, Shampoo, Zahnpasta & Co. Hier gleichen die Preise internationaler Marken denen in Deutschland. Viele Drogerieartikel sind sogar teurer. Ab und zu locken zwar tolle Angebote, aber wirkliches Sparpotential gibt es hier nicht.

Wie ich das alles bezahle?

Im Vergleich zu anderen Großstädten in Europa ist Krakau sicherlich günstig. Nichtsdestotrotz ist die historische Stadt wunderschön, Bars und Clubs sind zahlreich, die Leute freundlich. Zudem ist es der ideale Ausgangspunkt, um den Osten zu entdecken. Reisen ist äußerst preiswert. Alles in Allem der perfekte Ort für ein Auslandssemester! Trotzdem muss das Geld erstmal irgendwo herkommen. Ich persönlich habe mir vor meiner Abreise 500 € angespart und 400 € monatlich von meinen Eltern erhalten. Gerade zu Anfang ist es sinnvoll, etwas beiseite gelegt zu haben. Ich habe über einen Monat auf die Auszahlung meines Erasmus-Geldes warten müssen. Davon konnte ich rückblickend allerdings sehr gut leben.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Essen

Das essen und trinken unsere Correspondents im Ausland