studieren weltweit

Günstig ins Ausland

Es gibt Länder, in denen die Lebenshaltungskosten günstiger sind als in Deutschland. Hier findest du ein paar Beispiele von unseren Correspondents.

Miete, Lebensmittel, Bus- und Bahntickets – im Alltag kommen viele Kosten zusammen. Damit musst du dich auch während deines Auslandsaufenthalts auseinandersetzen. Hinzu kommt, dass du erfahrungsgemäß mehr Ausflüge oder andere Unternehmungen machen möchtest als in Deutschland, um mehr vom Land zu sehen. Schon bei der ersten Planung deines Auslandsaufenthaltes kannst du überlegen, ob für dich ein Land infrage kommt, wo du etwas günstiger leben und studieren kannst. Lass dich von unseren Correspondents inspirieren:

Polen

Sina hat für ein Semester in Polen studiert. In ihrem Beitrag listet sie auf, wie viel Geld sie im Alltag ausgegeben hat – auf jeden Fall weniger als in Deutschland. Auch Daniel hat in Polen studiert und berichtet, dass sich seit dem EU-Beitritt Polens viele Preise an die in Deutschland angeglichen haben, der Alltag aber trotzdem günstiger ist. Von Deutschland aus könnt ihr mit dem Zug bequem nach Polen reisen und, wenn ihr früh genug bucht, auch viel Geld sparen. Nachhaltiger ist die Anreise mit der Bahn allemal.

Griechenland

Athen ist als Großstadt und Hauptstadt Griechenlands vermutlich nicht die günstigste Adresse im Land. Melina hat während ihres Auslandssemesters aber schnell gelernt, wie sie dort Geld sparen kann. Ihre Tipps hat sie hier zusammengefasst.

Tschechien

Die Lebensmittel sind in Tschechien laut Lara ungefähr genauso teuer wie in Deutschland, dafür hat sie recht wenig für ihr Zimmer im Wohnheim bezahlt. Auch Auszugehen war während ihres Auslandssemesters in Brünn günstiger als zuhause. Mariam gibt außerdem ein paar „Tipps und Tricks für Prag“ und zählt einige Beispiele auf, wie teuer Bustickets oder Porto sind. So kannst du dir einen guten Überblick über die Ausgaben verschaffen, die auf dich zukommen können.

Litauen

In Litauen sind die Preise für ein Zimmer im Wohnheim ähnlich günstig wie in Tschechien. Thea hat umgerechnet rund 100 Euro im Monat gezahlt. In ihrem Beitrag listet sie weitere Alltagskosten auf, Busfahren ist zum Beispiel mit 5 Euro im Monat für Studierende in Kaunas sehr günstig.

Malaysia

Bei den Reisekosten nach Malaysia musst du vermutlich ein bisschen mehr Geld einplanen – außer, du buchst sehr, sehr früh – dafür sind die Lebenshaltungskosten laut Alina dort aber deutlich günstiger als in Deutschland.

Noch ein Tipp: Pack deinen Studierendenausweis ein

Für Studierende gibt es häufig Vergünstigungen. Ähnlich wie in Deutschland kommst du auch in anderen Ländern oft zum Beispiel günstiger ins Museum oder Schwimmbad, wenn du einen gültigen Studierendenausweis hast. Wenn du im Ausland studierst, stellt dir deine Hochschule dort bestimmt einen Ausweis aus. Du kannst auch Rabattkarten wie die International Student Identity Card oder die European Youth Card beantragen und mitnehmen, um auch im Ausland die Rabatte zu nutzen.

Zusatzinformationen

Mehr zu #Finanzierung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt