studieren weltweit
Vorbereitung ist alles! Teil 1

Vorbereitung ist alles! Teil 1

Zwischen der Entscheidung, ein Auslandssemester zu absolvieren und der tatsächlichen Ausreise gibt es viel zu erledigen. Damit die Vorbereitung nicht schon im Vorfeld zu einer organisatorischen Herausforderung wird, möchte ich euch in diesem Beitrag bei meinen Vorbereitungen mitnehmen und auf mögliche Probleme aufmerksam machen.

Stipendium

Indonesien ist ein Land mit verhältnismäßig niedrigen Lebenshaltungskosten, trotzdem müssen natürlich Studiengebühren, Vorbereitungs- und Flugkosten sowie eine Unterkunft bezahlt werden. Damit der Auslandsaufenthalt nicht zu einer zu großen finanziellen Belastung wird, vergeben zahlreiche Organisationen und Vereine unterschiedliche Stipendien.

Bereits mit Studienbeginn habe ich mich daher um ein umfangreiches Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes beworben. Wenn ihr das nicht gemacht habt, ist das auch nicht weiter schlimm, denn ich habe dieses Stipendium damals gar nicht bekommen. Ich habe mich von der Absage aber entmutigen lassen, keine weiteren Bewerbungen geschrieben und das sollte euch nach Möglichkeit nicht passieren. Es gibt zahlreiche Stipendienprogramme von unterschiedlichen Förderern, auf die ihr euch bewerben könnt und die teilweise auch parallel laufen können. Seit gut einem Jahr bekomme ich jetzt das Deutschlandstipendium und habe erst vor Kurzem die Zusage für ein Auslandsstipendium von PROMOS bekommen.

Amtliche Dokumente

Reisepass

Der deutsche Reisepass gehört zu den „wertvollsten“ Reisepässen der Welt. Aktuell ist damit die Einreise in 190 Länder möglich, ohne vorher ein Visum beantragen zu müssen. Diese Freiheit beschränkt sich in den meisten Fällen allerdings auf touristische Reisen. Für ein Praktikum oder ein Studium im Ausland kommt man daher meistens nicht um die Beantragung eines Visums herum. Die Beantragung für Indonesien kann nur mit einem Reisepass erfolgen, der darüber hinaus bei der Ausreise noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Die Ausstellung oder Verlängerung eines Reisepasses in der Regel zwischen 4 und 6 Wochen. Erspart euch also selbst den Stress und die Mehrkosten für ein Expressverfahren und kümmert euch frühzeitig um die Beantragung eures Reisepasses.

Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
Das ist der offizielle Reisepass der Bundesrepublik Deutschland.

Studentenvisum

Eine der wohl kompliziertesten Punkte im Zuge der Vorbereitung ist die Beantragung eines Studentenvisums. Im Internet findet ihr unterschiedliche Anleitungen und Vorgehensweisen, die pandemiebedingt teilweise aber nicht mehr aktuell sind. In meinem Fall hat sich herausgestellt, dass die Gasthochschule die Beantragung des Visums gemeinsam mit der Anmeldung abwickelt.

Für die Beantragung des Visum werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Bewerbungsformular der Udayana University mit Informationen zur Person und dem Studium.
  • Farbkopie des Reisepasses inklusive Außenseite (min. 12 Monate Gültigkeit).
  • Biometrisches Passbild in der Größe 4 x 3 cm vor weißem Hintergrund.
  • Erklärung zur verpflichtenden Übernahme aller entstehenden Kosten.
  • Erklärung einer anderen Person zur verpflichtenden Übernahme aller entstehenden Kosten, falls ihr dazu nicht in der Lage seid.
  • Erklärung zur Nichtausübung von gewerblichen oder politischen Tätigkeiten.
  • Erklärung zur Einhaltung der Quarantäneregeln.
  • Ärztliche Bescheinigung über den Gesundheitszustand.
  • Erklärung über eine vorübergehende Anschrift in Indonesien.
  • Nachweis über eine vollständige Coronaschutzimpfung.
  • Nachweis über die Zahlung der Gebühr für das Studentenvisum.
  • Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung in englischer Sprache mit einer Abdeckung von mindestens 100.000 US-Dollar.

Überweisung nach Indonesien

Ein Visum kostet Geld. Ich denke, dies ist den meisten sicherlich bewusst. Für die Beantragung des Visums wird bereits im Vorfeld eine Gebühr fällig, die in US-Dollar (USD) auf ein indonesisches Konto überwiesen werden muss. Leider könnt ihr eine solche Überweisung nicht einfach im Onlinebanking tätigen. Bei den meisten Banken muss hierfür vor Ort ein Formular ausgefüllt werden. Dieses Verfahren ist allerdings mit sehr hohen Gebühren verbunden. Auf eine Überweisung in Höhe von umgerechnet etwa 13 Euro kommen bei einigen Banken Gebühren von 30 Euro. Eine Alternative sind Überweisungsdienste wie beispielsweise Wise.com, die deutlich günstigere Konditionen anbieten. Nachdem ihr euch einmal online registriert habt, könnt ihr eine Überweisung in Auftrag geben. Hierfür wählt ihr die entsprechende Währung aus und gebt die Bankverbindung ein. Anschließend überweist ihr nur noch das Geld an die Wise Europe SA, die sich dann um die restliche Abwicklung kümmern.

Internationaler Führerschein

Zum Führen eines Fahrzeugs in Indonesien wird ein internationaler Führerschein benötigt, der nur in Verbindung mit dem nationalen deutschen Führerschein gültig ist. Den internationalen Führerschein könnt ihr vor eurer Abreise beim zuständigen Straßenverkehrsamt beantragen. Die Beantragung erfolgt in der Regel vor Ort und die Ausstellung erfolgt innerhalb weniger Minuten. Ihr benötigt nur ein biometrisches Passbild und euren Kartenführerschein.

Internationaler Führerschein der Bundesrepublik Deutschland
Das ist der internationale Führerschein, den es leider nur in Papierform gibt.

Impfungen

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen verpflichtend. Einzig Reisende, die aus einem Gelbfiebergebiet kommen, müssen eine entsprechende Impfung vorweisen.

Internationale Bescheinigung über Impfungen
Dieses gelbe Büchlein, die internationale Bescheinigung über Impfungen, sollte spätestens seit Corona eigentlich jeder kennen.

Standardimpfungen

Das Auswärtige Amt empfiehlt, dass die Standardimpfungen gemäß des Impfkalenders vom Robert-Koch-Institut auf dem aktuellen Stand sind.

Reiseimpfungen

Darüberhinaus, werden abhängig von Aufenthaltsdauer und Exposition verschiedene Reiseimpfungen vom Robert-Koch-Institut empfohlen und diese sollten daher vorher unbedingt mit einem Arzt besprochen werden.

Impfberatung beim Haus- oder Tropenarzt

Mit einer Impfberatung beim Hausarzt habe ich dabei allerdings schlechte Erfahrung machen müssen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann daher auch bei einem Tropenarzt vorstellig geworden.

Empfohlene Impfungen bei einem Langzeitaufenthalt:

  • Tetanus (Standardimpfung)
  • Diphtherie (Standardimpfung)
  • Poliomyelitis (Standardimpfung)
  • Hepatitis A (zwei Impfdosen im Abstand von sechs Monaten)
  • Hepatitis B (i.d.R. Grundimmunisierung im Säuglingsalter)
  • Typhus (eine Impfdosis)
  • Tollwut (drei Impfdosen im Abstand von jeweils sieben Tagen)
  • Japanische Enzephalitis (zwei Impfdosen im Abstand von sieben Tagen)

Kostenübernahme von Impfungen

Wie ihr dieser kurzen Übersicht entnehmen könnt, werden für eine Reise nach Indonesien diverse Impfungen mit teilweise aufwendigen Impfschemen empfohlen. Es ist also ratsam sich frühzeitig mit dem Thema Impfungen auseinander zu setzen. Darüberhinaus solltet ihr unbedingt bei eurer Krankenkasse nachfragen, welche Impfungen übernommen werden. Meine Erfahrung dabei ist, dass ihr die Krankenkassen mehrmals darauf hinweisen müsst, dass es sich bei der geplanten Reise um einen studienbedingten Langzeitaufenthalt handelt, bis einer Kostenübernahme zugestimmt wird. Andernfalls bleibt ihr auf den Kosten sitzen, was sehr ärgerlich wäre, denn allein eine Tollwutimpfdosis kostet aktuell rund 75 Euro. Auch die Verfügbarkeit der Impfstoffe ist teilweise beschränkt.

Reiseapotheke

Beispielshafte Reiseapotheke mit Medikamenten, Verbandsmaterial und Sonnenschutz.
Meine Reiseapotheke mit Medikamenten, Verbandsmaterial und Sonnenschutz.

Medikamente

  • Perenterol forte (Leichter Durchfall)
  • Loperamid (Schwerer Durchfall)
  • Metoclopramid (Übelkeit)
  • Buscopan Dag (Bauchkrämpfe)
  • Ibuprofen 400 mg (Schmerzen, Fieber)
  • Novaminsulfon (starke Schmerzen)
  • Teebaumöl (Hilfsmittel für alles)
  • Fenistil Gel/Tabletten/Tropfen (Allergie)
  • Atovaquon (Malariamittel)
  • Nasensprey (Schnupfen)
  • Sinupret (Nasennebenhöhlen)

Wundversorgung

  • Wund-Desinfektionsmittel
  • Verbandpäckchen
  • Verbandschere
  • Zeckenzange
  • Pinzette

Sonnenschutz

  • Sonnencreme (Lichtschutzfaktor 50)
  • Sonnencreme (Lichtschutzfaktor 30)
  • Aftersun

Wichtig: Ich bin kein Arzt oder Apotheker. Die Auflistung soll euch nur einen Überblick verschaffen und als Orientierung dienen. Das ist selbstverständlich keine Kaufempfehlung und ersetzt natürlich auch keinen Arztbesuch.

Flug

Die vermeintlich schlechte Nachricht ist, dass es von Europa aus keine Direktflüge nach Denpasar (Bali) gibt. Dafür gibt es natürlich einige interessante Drehkreuze im Nahen Osten und Südostasien, die sich zum Umsteigen anbieten oder sogar für einen mehrtägigen Zwischenstopp genutzt werden können. Von Doha, Abu Dhabi und Dubai aus gibt mehrmals täglich Verbindungen sowohl zu allen großen europäischen Zielen als auch nach Denpasar (Bali). Alternativ bieten sich im asiatischen Raum vor allem Bangkok, Kuala Lumpur und Singapur für einen Zwischenstopp an. Jetzt heißt es Preise vergleichen, flexibel sein und auf ein gutes Angebot warten. Die Preise variieren sehr stark und hängen unter anderem von der Reisezeit und der Anzahl der Zwischenstopps ab. Viele Fluggesellschaften bieten in ihren Buchungsportalen direkt die Möglichkeit an, einen Zwischenstopp einzuplanen. Bei anderen Fluggesellschaften ist es vielleicht sinnvoller, zwei Roundtrips zu buchen.

Beispielhafte Baordkarte für einen Flug von Frankfurt nach Singapur.
Beispielhafte Boardkarte der Singapore Airlines von Frankfurt nach Singapur.

Unterkunft

Wie so oft auf der Welt gibt es auch auf Bali preislich nach oben keine Grenzen. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Destinationen auf der Welt findet ihr hier auch noch erschwingliche Unterkünfte. Kleine Apartments für zwei Personen gibt es bereits ab 200 Euro pro Monat. Größere Villen für vier, sechs oder mehr Personen mit eigenem Pool beginnen preislich auch bei unter 400 Euro pro Personen und Monat. Wer also auf der sicheren Seite sein möchte, wird vorab im Internet auf jeden Fall fündig.

Kurzfristige Unterkunft

Ich für meinen Teil, möchte mich aber noch gar nicht so stark auf eine feste Unterkunft und damit auf eine bestimmte Region festlegen. Bali ist größer als ihr, vielleicht denkt – der Verkehr ziemlich dicht, die Straßen schlecht und Fahrten können daher deutlich länger dauern, als ihr vielleicht denkt. Ich werde mir deshalb zunächst nur eine Unterkunft für die ersten zwei Wochen suchen und mir anschließend vor Ort erst mal ein Bild von der Situation machen, bevor ich mich für eine langfristige Unterkunft entscheide.

Und deswegen …

Indonesien ist kein Land, dass wir mal eben so bereisen können. Es bedarf einiger Vorbereitung, vor allem wenn ihr euch für einen längeren Zeitraum abseits der Touristenhochburgen und westlichen Hotels bewegen möchtet. Und weil es noch viel mehr zu wissen gibt – folgtTeil 2 zum Thema „Vorbereitung ist alles!“.

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Vorbereitung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt