studieren weltweit
Alles an einem Ort: Mein Studium an der NUIG

Alles an einem Ort: Mein Studium an der NUIG

Ich studiere an der National University Ireland in Galway (NUIG) und belege als Student der Biotechnologie hier unterschiedliche Fächer zwischen Analytischer Chemie und Künstlicher Intelligenz an gleich mehreren Fakultäten. Doch die Tatsache, dass die NUIG eine Campus-Uni ist, macht es für mich wesentlich einfacher, mich zurechtzufinden. Doch was es eigentlich heißt, hier zu studieren und welche Möglichkeiten ihr hier als Studierende sonst noch so habt, berichte ich hier.

Die NUIG ist einer der ältesten (seit dem Jahr 1845) und größten Universitäten in Irland mit mittlerweile über 22.000 Student:innen und Mitarbeiter:innen und über 110.000 Alumni aus über 100 Ländern. Die Uni genießt dabei einen sehr guten Ruf und bestätigt dies als einer der Top 1 Prozent Universitäten laut dem QS World University Ranking. Sie ist ebenso sehr global ausgelegt. Das zeigt sich zum Beispiel durch die über 3.300 internationalen Studierenden und den sehr breit gefächerten internationalen Forschungsgebieten. Wenn ich über den Campus laufe, habe ich mich immer zugehörig gefühlt und schnell Anschluss gefunden. Ganz gleich, ob Studierende oder Mitarbeiter:innen der Universität – alle sind immer sehr hilfsbereit und freundlich. Diese ganz besondere Freundlichkeit ist mir aber nicht nur auf dem Unigelände, sondern auch in ganz Galway aufgefallen (z. B. in öffentlichen Einrichtungen wie Supermärkte oder Pubs).

Die NUIG als Campus-Uni

Die NUIG ist, wie bereits erwähnt, eine Campus-Uni. Das bedeutet, dass, alles was zur Uni gehört, auf einem (großen) Gelände zu finden ist. Dazu zählen die Fakultäten, Studentenverbindungen, Sportanlagen, die Bibliothek, die Mensa oder auch die Wohnheime. Um euch einen groben Überblick zu geben, habe ich euch das Gelände als Abbildung beigefügt. Von dem Quadrangel (Gebäudenummer 1, viereckig, rechts) bis zum Engineering Gebäude (Gebäudenummer 34, links neben der grauen Brücken) benötigt ihr zu Fuß circa 10 Minuten. Das ist grob einmal quer über den Hauptcampus.

Die NUIG Campus Map
Quelle: https://www.nuigalway.ie/buildings/maps/teaching-learning-buildings/

 

Áras na Mac Léinn

Dieses Gebäude befindet sich direkt auf dem Alumni Plaza und hat eine große Bedeutung für die Student:innen. Denn dort sitzen nicht nur Ansprechpartner:innen für die Societys (= Interessensgruppen, die themenbasiert coole Sachen organisieren). Dort findet ihr ebenso Platz, um sich die Zeit zwischen zwei Vorlesungen zu vertreiben. Hier findet ihr mehr Informationen.

Das Sult – Cafe, Restaurant und Bar in einem

Ob Frühstück und Kaffee am Morgen, ein leckeres Essen am Mittag oder Cocktails und Partys am Abend: Das Sult befindet sich direkt auf dem Campus auf dem Alumni Plaza (direkt neben Áras na Mac Léinn) und vereint ein Café, ein Restaurant und eine Bar in einem. Dort finden auch einige unterhaltsame Veranstaltungen wie Mottopartys oder Karaokeabende statt. Ein perfekter Ort, um neue Leute in lockerer Atmosphäre kennenzulernen.

Das Sult Cafe
Das Sult ist der perfekte Ort, um sich mit Kommilitonen auf einen Kaffee zu treffen oder abends gemeinsam den Unialltag vergessen zu lassen.

James Hardiman Library

Nichts geht über einen ruhigen Ort, wo ihr euch konzentriert auf die Prüfungen vorbereiten könnt. Die James Hardiman Library ist einer davon und befindet sich, wie ihr es schon erraten könnt, ebenfalls auf dem Campus und ist nicht weit vom Sult entfernt. Um dort Bücher auszuleihen oder einen Platz zum Lernen zu finden, benötigt ihr allerdings euren Studentenausweis. Falls ihr neu an der Uni seid und eurer noch nicht zugesandt wurde, dann erhaltet ihr auch einen Leihausweis, wenn ihr an der Informationsstelle fragt. Öffnungszeiten und Co. findet ihr hier. Pro-Tipp: Auf der Website findet ihr sogar Altklausuren zu fast jedem Fach! Habe ich euch aber hier noch mal verlinkt.

Bibliothek der NUIG
Zu sehen ist der Eingangsbereich der James Hardiman Library.

An Bhialann (Mensa)

An der NUIG gibt es insgesamt über 16 Cafés und Restaurants. Tipp: Richtig gutes Essen bekommt ihr in der Mensa An Bhialann. Diese befindet sich quasi unter der James Hardiman Library. Alleine diese Mensa (so nenne ich es jetzt mal) umfasst ein großes Restaurant, eine Sandwichstation (ähnlich wie Subway) und ein Café. Am Restaurant könnt ihr euch meistens zwischen drei bis fünf Gerichte auswählen. Der Preis liegt je nach Gericht so zwischen sechs bis 10 Euro. Das ist zwar grundsätzlich etwas teuer, als ich das aus Deutschland kenne, dennoch ist die Qualität meines Erachtens wirklich gut und einen Versuch wert!

Mensa der NUIG
Die An Bhialann Mensa bietet täglich viele neue Gerichte zu einem ordentlichen Preis.

Sportanlagen und Co.

Die NUIG hat sehr viel zu bieten, was das Sportangebot angeht. Wie ihr auf der ersten Abbildung sehen könnt, befinden sich links auf der großen Grünfläche viele Sportfelder. Dort werden alle möglichen Sportarten im Freien ausgeübt, die ihr euch vorstellen könnt. Gaelic Footbal, Rugby oder Hurling stechen als traditionelle irische Sportarten dabei besonders hervor, die ihr unbedingt ausprobieren solltet, wenn ihr neugierig seid. Darüber hinaus gibt es mit dem NUIG Kingfisher Club ein klassisches Angebot an Kraftsport, Sportkursen und Schwimmen. Ebenso gibt es ein breites Angebot an Ballsportarten wie Badminton, Basketball oder Volleyball.

Was hat die NUIG noch zu bieten?

Durch eigene Clubs und Societies ermöglicht die NUIG ihren Studierenden eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten neben dem Studium. Dies ist eine besondere Konstellation, die ich zuvor noch nicht kannte. Deshalb habe ich in meinem nächsten Beitrag genauer über das Thema Freizeitgestaltung und Co. geschrieben und berichtet was mir an den Möglichkeiten besonders gefällt.

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #NeueFreunde

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung