studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Meine Liebeserklärung an Wrocław

Mein Auslandssemester neigt sich leider schon dem Ende zu. Zeit für eine Liebeserklärung an meine Wahlheimat und für einige der Gründe, weshalb ich mich jedes Mal wieder für Polen und speziell für Breslau entscheiden würde.

150.000 Studenten – jeder vierte Einwohner ist immatrikuliert

Wrocław ist bunt, lebendig und vor allem jung. Auf die ca. 630.000 Einwohner kommen ca. 150.000 Studenten. Damit ist knapp jeder 4. Einwohner hier an einer der elf Hochschulen immatrikuliert – viele von ihnen sind internationale Studenten.
So lernt man nicht nur viele interessante und coole Leute kennen, die Fülle an Studenten wirkt sich natürlich auf das Stadtbild und Freizeitprogramm aus. Überall gibt es alternative Cafés, Bars und Restaurants, die fast alle spezielle Angebote für Studenten haben.

In der „Pasaz Niepolda“, einem der Party-Hotspots Breslaus, reiht sich ein Club an den nächsten. Viele haben sieben Tage die Woche geöffnet und sind auch tatsächlich beinahe täglich voll.

Zahlreiche Festivals – und viele sind kostenlos

Außerdem organisieren Stadt und Universitäten immer wieder die verschiedensten Festivals. Das wohl beliebteste ist das Open-Air-Festival Juwenalia. Eine Woche lang gibt es Konzerte, Food- und Drink-Trucks und jede Menge anderer Aktionen. Der Eintritt ist kostenlos und die Stimmung durchgehend top – das lockt natürlich tausende Studenten auch über Breslaus Grenzen hinaus an.

Niedrige Lebenshaltungskosten: In Polen muss man nicht sparen.

Wie ich bereits in meinem Blogeintrag „Was kostet die Welt?“ beschrieben habe, ist das Leben hier tatsächlich um einiges günstiger als daheim in Deutschland. Wenn das Bier nur ein bis zwei Euro, das Frühstück samt Smoothie nur sechs Euro und die Käse-/Wurstplatte nur vier Euro kostet, überlegt man nicht lange.

Diese Kombination aus günstigen Lebenshaltungskosten und dem vielseitigen Angebot der Stadt, macht Wrocław für mich zu einer der empfehlenswertesten Städte, in denen man sein Erasmus-Semester verbringen kann.
Wir Studenten können den Charme der Stadt hier täglich in vollen Zügen genießen, ohne ständig rechnen zu müssen, ob die Tasse Cappuccino im kleinen Café um die Ecke oder das Glas Wein in der hippen Bar auf dem Odersteg noch ins Budget passen.

Aus all diesen Gründen kann ich Polen und speziell Wrocław nur jedem als Ziel fürs Auslandssemester empfehlen. Ich habe meine Entscheidung, hier her zu kommen keine Minute bereut. Traut euch nach Osteuropa Leute, es lohnt sich!

Kommentieren

Mehr über #Finanzierung