studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

„Pirates of the baltic sea“: eine Uni-Kreuzfahrt über die Ostsee

Ja richtig gehört – Piraten! Vor ein paar Tagen ging es für mich und mehr als 1500 andere Erasmus-Studenten auf große Reise. Unter dem Namen „Pirates of the baltic sea“ hat das ESN Riga eine Kreuzfahrt der ganz besonderen Art organisiert.

Los ging es für mich und meine Mitbewohnerin von Riga aus mit dem Bus nach Tallinn. Von Tallinn weiter mit der Fähre nach Helsinki. In Helsinki ist es dann so richtig losgegangen. Hier trafen alle 1.500 Erasmus-Studenten aus Lettland, Estland, Litauen, Schweden und Finnland aufeinander. Nachdem wir Helsinki für ein paar Stunden erkundet hatten, ging es an Bord der Silja Serenade. Eine Fähre, die auch als Eisbrecher eingesetzt wird und das ganze Jahr über zwischen Helsinki und Stockholm fährt.

An Bord gab es natürlich eine Menge Programm für die feierwütigen und kontaktfreudigen Piraten. Neben zwei Clubs gab es ein Unterhaltungsprogramm, das vom ESN organisiert wurde. Langeweile konnte also auf keinen Fall aufkommen.

Hier ein paar Eindrücke an Bord:

Nach einer Nacht an Bord erreichten wir Stockholm und hatten auch hier wieder die Möglichkeit die Stadt für ein paar Stunden zu erkunden. Nachmittags ging es wieder zurück an Bord und der Rückweg wurde angetreten.

Helsinki hat mich persönlich positiv überrascht. Der Hafen in Helsinki ist süß und es gab schon eine Menge Weihnachtsbeleuchtung, was sehr stimmungsvoll war. Hier verzichteten wir auf die Stadtrundfahrt, die man hinzubuchen konnte, und erkundeten die Stadt bei einem Sparziergang. Das war sehr einfach, da Helsinki sehr übersichtlich und klein ist.

Stockholm war eine noch größere Überraschung. Ein Traum auf 14 verschiedenen Inseln mit einer Menge Wasser und schöner Architektur. Hier muss ich nochmal hin! Wir haben die Stadtrundfahrt für 20 EUR mitgebucht, da man zu Fuß von so vielen Inseln in so kurzer Zeit gar nichts sehen kann. Mein persönliches Highlight war die Altstadtinsel „Gamla Stan“  und die Insel Djurgården.

Hier ein paar Eindrücke der beiden Städte:

Rückblickend würde ich sagen, dass die Reise für 135 EUR definitiv das Geld wert war. Inklusive An- und Abreise sowie die zwei Übernachtungen an Bord und ein riesen Buffet am ersten Abend. Die Organisation der Reise war sehr einfach. Man musste nur schnell genug die Tickets ergattern und sich um nichts weiter kümmern. Hier am Besten der Facebook-Seite und der jeweiligen Veranstaltung folgen. Auf so einer Reise kommt jeder auf seine Kosten, da man neben neuen Städten auch neue Leute kennen lernt und Freundschaften schließen kann.

Das ESN-Riga organisiert neben dieser Tour auch noch weitere Touren bsp. nach Lappland, St. Petersburg, Litauen, Estland usw. Welche Touren es gibt kann man auch der Facebook-Seite sehen. Neben den Touren gibt es auch wöchentlich Veranstaltungen in Bars oder Clubs wie bspw. Beer-Pong-Tuniere, Euro-Dinner, und Themen-Partys. Dort vorbei zu schauen lohnt sich immer, da man immer sehr viele neue Leute kennen lernen kann.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Erasmus+

Erlebnisse und Infos aus den Programm- und Partnerländern im Ausland