studieren weltweit
Kulturschock im eigenen Land – Tipps für Rückkehrer

Kulturschock im eigenen Land – Tipps für Rückkehrer

Vielleicht kennst du das: Du kommst aus dem Urlaub zurück und weißt nicht, was du jetzt mit dir anfangen sollst. Du hast die ganze Zeit auf diese freien Tage hingearbeitet und dann sind sie auf einmal vorbei. Du bist zurück in der Realität. Stell dir nun vor, du wärst sechs Monate unterwegs gewesen. Stell dir vor, du hättest an diesem neuen Ort eine Heimat gefunden. Wie wäre es dann für dich, zurück zu kommen? Meine Tipps gegen den Rückkulturschock.

Was ist eigentlich ein Kulturschock?

Als Kulturschock bezeichnet man den Prozess, sich an eine neue Kultur anzupassen. Meistens durchläuft man dabei verschiedene Phasen, von Euphorie über Ernüchterung bis hin zum Heimatgefühl. Oft tritt dieses Phänomen auch bei der Rückkehr ins eigene Land auf – der „Rückkulturschock“. Obwohl man die eigene Kultur eigentlich kennt, fühlt man sich anfangs fremd und orientierungslos. Wichtig ist, dass Kulturschocks von Person zu Person verschieden stark ausfallen. Dabei spielen Faktoren wie das Aufenthaltsland, das Heimatland und der persönliche Charakter eine entscheidende Rolle.

Blick auf Machu Picchu
Wenn die Fremde zur Heimat geworden ist

5 Tipps für den Fall eines Rückkulturschocks:

  1. Ruh dich richtig aus & nimm dir Zeit für dich selbst!

Wegen des Jetlags kam ich komplett übermüdet in Deutschland an und versuchte zwanghaft, mich wach zu halten. Ich stand deshalb wirklich neben mir. Traurige Gefühle entstehen meist aus dieser Müdigkeit. Schlaf dich aus! Überwinde deinen Jetlag! Ausgeruht kann man viel pragmatischer denken. Meistens braucht man ein paar Wochen, bis man sich wieder gut eingelebt hat. Es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen um das Erlebte zu verarbeiten.

  1. Nimm dir etwas vor!

Triff Freunde, die du schon lange nicht gesehen hast. Unternehmungen lenken ab und helfen, sich wieder einzugewöhnen.

  1. Genieße die neue Perspektive!

Wenn du aus dem Ausland kommst, erlebst du deine eigene Kultur aus einer neuen Perspektive. Dein Horizont hat sich erweitert. Du hast dich verändert. Versuche, die neue Perspektive positiv zu sehen. Du hast einen neuen Blick auf die deutschen Verhaltensweisen und kannst selbst entscheiden, inwieweit du dich dem unterordnest oder davon abgrenzt.

  1. Tausche dich mit deinen Freunden aus dem Ausland aus!

Es ist normal, wenn Freunde und Familie in Deutschland oft nicht verstehen, was du erlebt hast. Sie geben ihr Bestes, aber sie haben die Erfahrungen nicht selbst gemacht. Deshalb ist es gut, sich mit den Freunden zu unterhalten, die gerade Ähnliches durchleben.

  1. Genieße die Dinge, die du vermisst hast!

Vollkornbrot, Fruchtsaft ohne Zucker, Döner… All die Dinge, die es im Ausland nicht gab kannst du jetzt genießen. Nach einem halben Jahr fühlt sich das einfach gut an und weckt die Heimatgefühle in Deutschland.

Veränderung ist gut

Man sagt, dass der Rückkulturschock meistens noch schlimmer ist, als der Kulturschock im Ausland. Das Fremdheitsgefühl im eigenen Land kommt meistens unerwartet. Du solltest das jedoch positiv sehen: Wie gut ist es, dass man die eigene Veränderung spürt und von den Erfahrungen der letzten Monate geprägt ist?

„Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.“ [Heraklit]

Flugzeug über den Wolken
Zurück nach Deutschland
Kommentare
  1. Isabelle

    4. Oktober 2019

    Danke!!<3
    Ich bin vor zwei Wochen aus der USA zurück gekommen. Ich habe da ein zwei monatiges Praktikum gemacht. Am Anfang als ich zurück war, war noch alles in Ordnung aber schnell merkte ich. Ich will nicht hier sein ich mag es hier nicht. Ich will zurück. Gestern war mein Rückflug genau zwei Wochen her und meine Emotionen waren ein Chaos und ich verstand dass ich in meinem Heimatland einen Kulturschock habe. Ich verstehe es nicht, aber ich muss es irgendwie.

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Chile

  • Den Liebsten die liebsten Orte zeigen

    Ich hatte die letzten zwei Wochen Heimatbesuch ❤️ Es ist einfach ein super…

    Ich hatte die letzten zwei Wochen Heimatbesuch ❤️ Es ist einfach ein super schönes Gefühl, jemandem alles was man in den letzten drei Monaten neu entdeckt hat, zu zeigen und seine neue Heimat zu teilen. Der Abschied hinterher ist natürlich umso schwerer... Nach einer Woche in Buenos Aires sind wir die restliche Zeit zusammen gereist, von Mendoza aus ging es nach Valparaíso und Santiago in Chile. Valparaíso mit seinen kleinen süßen Gassen, bunten Häusern und unzähliger Straßenkunst gehört definitiv zu meinen neuen Lieblingsorten!Für mich ist jetzt schon über die Hälfte meines Auslandssemester vorbei und es beginnt langsam der Endspurt: Parciales, Hausarbeiten, Klausuren und neben bei noch versuchen, so viel wie möglich mitzunehmen. . . #erlebees #lieblingsorte #valparaíso #chile #argentinien #buenosaires #travel #exchangesemester

  • Heimweh vs. Fernweh

    Ich bin zurück in Deutschland. Es fühlt sich ehrlich gesagt ziemlich unreal…

    Ich bin zurück in Deutschland. Es fühlt sich ehrlich gesagt ziemlich unreal an. Ein Zitat habe ich in den letzten zwei Wochen verstehen gelernt: „Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.“ [Heraklit] . . Auf meinem Blog könnt ihr jetzt zwei letzte Beiträge lesen: meine Bilanz zum Auslandssemester Chile und Tipps für Rückkehrer. Der Link ist wie immer in der Bio. Danke für die letzten Monate und bis bald • 🌿 #erlebees #chile #valparaiso #abschied #werbung

  • Auf Wiedersehen, Chile!

    Goodbye Chile. I will always remember this time and keep all these special…

    Goodbye Chile. I will always remember this time and keep all these special moments in my heart. • 🌿 #erlebees #chile #abschied

  • Die Koffer sind gepackt, der Abschied naht

    Ich sitze auf gepackten Koffern und Abschied fällt mir viel schwerer als…

    Ich sitze auf gepackten Koffern und Abschied fällt mir viel schwerer als gedacht. Valparaíso hat sich so sehr in mein Herz geschlichen. Aus diesem Grund bin ich zurück gekommen. Und auch wenn ich mich darauf freue, in Deutschland meine Winterjacke in den Schrank zu hängen und den Sommer zu genießen, würde ich grade viel lieber hier bleiben. Für mich war dieser Ort perfekt. Perfekt um 6 Monate glücklich zu sein und das Leben in vollsten Zügen zu genießen. Perfekt, um rauszukommen aus Deutschland und dem normalen Alltag. Perfekt um frei zu werden von diesen kleinen, unwichtigen Dingen, die einem manchmal den Tag vermiesen. Perfekt um aufzuatmen. Perfekt um zu sehen, dass Ordnung und Regeln nicht alles sind, was man braucht. Perfekt um ein dankbares Herz zu bekommen. Danke Valparaíso, du warst mein Paradies. • 🌿 #erlebees #chile #valparaiso #abschied #werbung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung