studieren weltweit
Mitbringsel aus Frankreich: Fünf leckere Geschenkideen

Mitbringsel aus Frankreich: Fünf leckere Geschenkideen

Die Frage nach dem perfekten Souvenir stellt sich besonders am Ende einer Auslandsreise. Gerade wenn sich zu Hause schon die altbekannten Postkarten stapeln, müssen originelle Ideen her. Für welche kulinarischen Geschenke aus Frankreich ich mich entschieden habe, das verrate ich hier.

Fünf Geschenkartikel auf einem Tisch
Ein Glück, dass ich noch etwas Platz in meinem Koffer hatte. Von links nach rechts: Papillotes, Antésite, Nussöl/Walnüsse, Chartreuse.

1) Papillotes – ein Klassiker in der Adventszeit

Diese französische Süßigkeit ist aus der Weihnachtszeit meines Erachtens nicht wegzudenken. Bei den Papillotes handelt sich um Pralinen, die in schön glänzendem Papier eingewickelt sind. Allein optisch passen sie also bestens zur Adventszeit. Darüber hinaus ist zwischen Schokolade und Verpackung ein kleiner Zettel versteckt, auf dem ein Zitat oder Witz abgedruckt ist.

2) Chartreuse – Likör in Gelb und Grün

Für die Region Grenoble ist kein alkoholisches Getränk so bekannt wie den Kräuterlikör namens Chartreuse. Den Spirituosen gibt es in Grün (Chartreuse Verte) und in Gelb (Chartreuse Jaune). Ich habe mich für die gelbe Sorte als Geschenk entschieden, da sie etwas milder ist als die grüne. Zum ersten Mal habe ich das Getränk abends auf dem Wanderwochenende probiert und der Geschmack erinnerte mich direkt an weihnachtliche Lebkuchengewürze.

3) Grenobler Walnüsse – auch als Öl

Neben Chartreuse ist die Region rund um Grenoble bekannt für ihre Walnüsse. Die geografische Herkunftsbezeichnung „Grenobler Walnüsse“ ist sogar geschützt (Appellation d’Origine Protégée, kurz AOP). Grund genug für mich, eine Packung Walnüsse nach Deutschland mitzunehmen. Daneben gibt es zum Beispiel auch einen Nusskuchen (gâteau aux noix de Grenoble) und leckeres Nussöl.

4) Antésite – Wasser 2.0

Aus Wasser Wein machen? Das zwar nicht, aber Antésite verleiht Wasser einen neuen Geschmack. Einige Tropfen des konzentrierten Sirups genügen, um ein Glas Wasser aufzufrischen. Zur Auswahl stehen verschiedene Geschmacksrichtungen, von denen Anis die wohl bekannteste ist. Darüber hinaus gibt es aber beispielsweise auch Zitrone, Minze, Cola und Pampelmuse.

5) Käse – für kurze Strecken

Während meines Auslandssemesters in Frankreich habe ich viel und oft Käse gegessen. Wer keine allzu lange Fahrt vor sich hat oder vielleicht sogar eine Kühltasche mitnehmen kann, sollte Käse als Geschenk aus Frankreich deshalb in Erwägung ziehen. Für den Raum Grenoble bieten sich der Weichkäse Saint-Marcellin und der Ziegenweichkäse Picodon an.

Alles in allem gibt es also reichlich Alternativen zur Postkarte, und meine Familie hat sich reichlich über das Verkosten der leckeren Souvenirs gefreut. Mein persönlicher Geschenkfavorit sind die Papillotes: Sie sehen schick aus, schmecken gut und die kleinen Zettel ermöglichen mir, französische Zitate und Witze kennenzulernen. Sprache lernen beim Schokolade essen – ein Traum!

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Frankreich

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung