studieren weltweit
Stipendien fürs Ausland – Finanzierung leicht gemacht mit ApplicAid

Stipendien fürs Ausland – Finanzierung leicht gemacht mit ApplicAid

Mein Team und ich haben die Non-Profit Organisation „ApplicAid“ ins Leben gerufen. Wir bieten SchülerInnen, Studierenden und Young Professionals aus bildungsfernen Familien Unterstützung aus erster Hand auf ihrem Weg zu einem Stipendium!

Die Motivation

Mein Aufenthalt in Harvard ist nur dank Stipendien möglich. Selbst ohne Studienkosten ist das Leben in vielen US-amerikanischen Städten extrem teuer (z. B. in Boston mit 1400$+ pro Monat) und ohne die Unterstützung von deutschen Begabtenförderwerken wäre es sehr schwierig geworden, das alleine zu stemmen.

Ich hatte früher absolut keine Ahnung, was Stipendien sind und welche Möglichkeiten sie einem bieten. Nachdem ich von ihnen erfahren habe, wusste ich endlich von diesen Dingen, hatte aber nie eine Stipendienbewerbung geschrieben und wusste nicht, wie ich dort überzeugen kann. Dank der Erklärung und Unterstützung von Freunden, die dasselbe Stipendium schon hatten, konnte ich am Ende eine Zusage bekommen.
Was aber, wenn man nicht das Glück hat zufällig jemanden zu kennen, der in dem Programm ist, in das man rein möchte?

Dafür habe ich gemeinsam mit einem Team ApplicAid ins Leben gerufen, damit jeder die Unterstützung und die Motivation bekommt, sich erfolgreich für ein Stipendium zu bewerben.

Der Hintergrund

Junge Menschen aus bildungsfernen Familien bekommen seltener ein Stipendium als andere. Laut einer Studie der Mercator-Stiftung haben sie bis zu 30 Prozent geringere Chancen, angenommen zu werden, woran man erkennt, dass die Herkunft einer Person am Erfolg der Bewerbung beteiligt ist. Menschen aus bildungsfernen Familien (Migrationshintergrund, Arbeiterkinder etc.) haben oft nicht den Mut, sich für ein Stipendium zu bewerben, oder schätzen ihre Chancen falsch ein. Trotz ausreichender Qualifikationen sehen sich viele selbst nicht als „elitär“ an oder wissen nicht, wie sie bei einer Bewerbung überzeugen können, wie man ein gutes Motivationsschreiben schreibt, wie man Professoren nach Referenzschreiben fragt etc.

Das Prinzip

Junge Menschen aus bildungsfernen Familien erhalten kostenlos Bewerbungstipps und Hilfe bei ihrer Bewerbung für ein Stipendium ihrer Wahl. ApplicAid vermittelt ihnen hierfür den persönlichen Kontakt zu einem/einer StipendiatIn oder Alumni, die/der den Bewerbungsprozess in dem Wunschförderwerk bereits erfolgreich durchlaufen hat. Durch ApplicAid können diese dann mit ihrer Mentorin oder ihrem Mentoren in direkten Kontakt treten, Fragen zur Bewerbung und dem Förderwerk loswerden und sich Rat einholen. Hierfür bietet ApplicAid ein koordiniertes und strukturiertes Mentoring an. Gleichzeitig bieten wir eine Plattorm zum Austausch (zum Beispiel über Auslandsaufenthalte und Konferenzteilnahmen) von jungen Leistungsträgerinnen und Leistungsträgern. Hinzu kommen regelmäßige Updates über die interessantesten und spannendsten Stipendien und Konferenzen weltweit (unser Newsletter listet 20-30+ Stipendien aus aller Welt).

Das Ziel

Mein Team und ich haben ApplicAid gegründet, weil wir davon überzeugt sind, dass (Auslands-)Stipendien für alle, ungeachtet der sozialen oder ethnischen Herkunft, gleichermaßen zugänglich sein müssen. Finanzielle Schwierigkeiten sind noch immer einer der größten Hindernisse an einem Auslandsaufenthalt. Durch ApplicAid bekommt ihr nun strukturierte Unterstützung bei eurer Stipendienbewerbung, damit ihr euch keine Sorgen mehr um die Finanzierung machen müsst! Ziel ist es, jungen, engagierten Menschen die Förderung zu ermöglichen, die sie brauchen, um ihre Talente und ihr Potenzial zu entfalten – unabhängig von ihrer Herkunft.

ApplicAid Team

Stipendien sind eine der besten Möglichkeiten, um sich den Auslandsaufenthalt zu finanzieren, deswegen solltet ihr so viel wie möglich recherchieren und euch so oft wie es geht bei verschiedenen Programmen bewerben.

Hier sind einige Seiten, auf denen ihr gezielt nach Stipendien suchen könnt. Nachdem ihr ein passendes Stipendium gefunden habt, könnt ihr euch einfach bei ApplicAid anmelden, um Unterstützung bei der Bewerbung zu bekommen:

Bewirbt euch, ihr könnt nur gewinnen!

Wo ApplicAid heute steht

Zwei Monate nach dem Launch haben sich bereits ~200 Mentorinnen und Mentoren aus aller Welt bei ApplicAid angemeldet, wodurch Expertise zu bereits mehr als 300 Stipendien (u.a. Rhodes Scholarship, Fulbright Scholarship, Schwarzman-Fellowship, Konrad-Adenauer-Stiftung, Studienstiftung des deutschen Volkes, DAAD, etc.) abgerufen werden kann.

ApplicAid will das weltgrößte Netzwerk von Stipendiatinnen, Stipendiaten und Alumni aufbauen. Ihr könnt dabei helfen, indem ihr euch als MentorIn anmeldet: Werde MentorIn!

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #USA

Tipps, Erlebnisse und Infos zu den USA