studieren weltweit
Wie du $50.000 Studiengebühren vermeiden kannst

Wie du $50.000 Studiengebühren vermeiden kannst

Für uns sind sie unvorstellbar, für die Amerikaner selbstverständlich: Studiengebühren. Während wir in Deutschland unseren Semesterbeitrag begleichen, müssen amerikanische Studierende tausende Dollar pro Jahr zahlen, um an einer Universität studieren zu können. An der New York University (NYU) belaufen sich diese Studiengebühren (tuition fees) auf rund $50,000 pro Jahr. Wie bewältigt man also diese Summe?

Für meinen Studienaufenthalt an der NYU wurde mir neben meinem DAAD-Stipendium auch ein Stipendium von der NYU verliehen. Dieses deckt die gesamten Studiengebühren in Höhe von $50,000. Die NYU ist damit übrigens unter den drei teuersten Universitäten in den USA. Einfach so geht das natürlich nicht, sondern auch hinter diesem Stipendium steckt ein Bewerbungsprozess.

Wie auch du um die Studiengebühren herum kommen kannst

Meine Heimathochschule, die Freie Universität Berlin, bietet über das International Office das Programm des Direktaustausches an. Das heißt, dass Studierende der FU Berlin mit Studierenden ausländischer Partnerhochschulen für ein Semester oder ein Studienjahr den Platz tauschen. Während ich also an die NYU gehe, wird einem NYU-Studierenden die Chance gegeben, ein Jahr lang an der FU Berlin zu studieren. Im Rahmen des Austauschprogramms bieten einige Partnerhochschulen Stipendien an, die zum Beispiel Studiengebühren oder Lebenshaltungskosten decken. Es empfiehlt sich also, solche Programme an der eigenen Hochschule im Auge zu behalten. Beim Direktaustausch der FU Berlin stehen in den USA einige Partnerhochschulen zur Auswahl. Bevor man sich bewirbt, sollte man sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, sich mit den zur Wahl stehenden Unis genauer auseinanderzusetzen.

Beworben habe ich mich im November vergangenen Jahres, also zu Beginn meines dritten Semesters. Wie bei der Bewerbung um ein DAAD-Stipendium sind auch hier ein paar Dokumente für die Bewerbung erforderlich. Folgende Dokumente brauchte ich für die Bewerbung:

  1.  Immatrikulationsbescheinigung
  2.  Bewerbungsformular
  3.  Tabellarischer Lebenslauf
  4.  Motivationsschreiben
  5.  Auflistung aller bisher besuchten Lehrveranstaltungen
  6.  TOEFL-Ergebnis von mindestens 100 Punkten
  7.  Zwei Gutachten von Dozierenden
Screenshot Direktaustausch
Alle Infos rund um Austauschmöglichkeiten gibt es beim International Office.

 

Der Bewerbungsprozess: eher Gespräch als Interview

Bei erfolgreicher schriftlicher Bewerbung wird man zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen. Dieses fand in meinem Fall im Dezember statt. Wie schon beim DAAD-Auswahlgespräch, kann ich auch hier sagen, dass ich das Bewerbungsgespräch als äußerst angenehm empfunden habe.  Es läuft nicht wie ein Interview, sondern eher wie ein Gespräch ab. Vor „fiesen Fragen“ braucht man keine Angst zu haben.

Wichtig: So, wie es hier beschrieben ist, lief es für mich ab. Der Bewerbungsprozess und die Voraussetzungen können von Jahr zu Jahr variieren, weshalb es sich immer empfiehlt, die aktuellen Möglichkeiten und Bedingungen online in Erfahrung zu bringen.

Per E-Mail kam schon eine Woche später die Zusage und die Freude war natürlich riesig, als ich erfuhr, dass ich für die NYU angenommen worden war. Von der FU Berlin wurde ich daraufhin als Austauschstudentin an der NYU nominiert und wenige Wochen später offiziell von der NYU angenommen. Seitens der NYU wurde mir zudem ein Stipendium verliehen, das die Studiengebühren in Höhe von $50,000 deckt. Wie es nach der offiziellen Zusage weiterging, erfahrt ihr im nächsten Post.

Kommentare
  1. Johanna

    22. Februar 2021

    Hey,
    Man muss ja für das DAAD-Stipendium sein Abiturzeugnis vorlegen. Gibt es dann ein bestimmten „Nc“ für das Stipendium oder geht es generell darum ,dass man gute Noten im Abi hatte?
    Lg:)

  2. Mila Ingwer

    14. Februar 2021

    hey,
    konntest du nur für ein jähr an der neu bleiben oder wie lange war dein Aufenthalt?

    1. Caroline Leicht

      19. Februar 2021

      Hallo Mila! Danke für deine Nachricht. Ich war für ein Studienjahr an der NYU – Im Rahmen meines Studiums an der FU Berlin. Meine beiden Stipendien für den Auslandsaufenthalt (DAAD und Austauschprogramm) liefen auch ein Jahr lang. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich auch gerne über Instagram oder Twitter direkt bei mir melden. Beide Profile sind auf meinem Blog verlinkt 🙂 Liebe Grüße, Caroline

Hast du noch Fragen?

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr zu #USA

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung