studieren weltweit
Willkommen in meinem Zuhause auf Zeit

Willkommen in meinem Zuhause auf Zeit

Während meines Auslandssemesters in Tschechien wohne ich in einem Studentenwohnheim meiner Partneruniversität. Aus welchen Wohnheimen ich wählen konnte, wie der Alltag dort aussieht und was mir daran gefällt, erfahrt ihr hier.

Blick auf ein Studentenwohnheim.
Das Wohnheim Komárov Sladkého.

Wohnheime der Masaryk University

Die Masaryk University in Brünn hat insgesamt elf Wohnheime für Studierende. In drei von ihnen sind Plätze für ausländische Studierende reserviert.

Vinařská

Das Wohnheim Vinařská ist das größte Wohnheim, das Austauschstudierende wählen können. Es befindet sich im westlichen Teil der Stadt Brünn. Mit der Tram ist man aber auch schnell im Stadtzentrum. In Vinařská gibt es nur Doppel-, Dreier- oder Viererzimmer. Vielleicht ist es ja gerade deshalb als die Partyhochburg unter den Wohnheimen bekannt?

Kounicova

Das Wohnheim Kounicova ist das Wohnheim für die Studierenden, die gerne mitten in der Innenstadt leben wollen. Es befindet sich in der Nähe der Faculty of Law und der Faculty of Informatics. Auch in Kounicova gibt es nur Zweier- oder Dreierzimmer.

Mein Wohnheim: Komárov Sladkého

Ich habe mich für das Wohnheim Komárov Sladkého entschieden, weil es das einzige Wohnheim mit Einzelzimmern ist. Dass es etwas weiter außerhalb ist, stört nicht,  da die Busanbindung super ist. Alle zehn Minuten fährt ein Bus zum Hauptbahnhof und so ist man in weniger als 15 Minuten mitten in der Innenstadt. Auch auf den Nachtbus ist Verlass. Mein Wohnheim zeichnet sich außerdem durch die Nähe zum Supermarkt und zum schwedischen Möbelhaus aus. Und für Sportbegeisterte und Naturliebhaber hat es was zu bieten: Innerhalb weniger Minuten gelangt man zu Fuß zu einem Park, wo man nicht nur gut spazieren gehen, sondern sich auch mit Outdoor-Sportgeräten fit halten kann. Wer mehr auf Teamsport steht, kann sich an der Rezeption Fuß- oder Basketball leihen und auf dem Sportplatz hinter dem Wohnheim ein paar Körbe werfen oder Tore schießen.

Mein Zimmer

In meinem Wohnheim gibt es verschieden große Zimmer. Mit Glück (ich habe einfach nur irgendein Zimmer ausgewählt) habe ich ein großes Zimmer bekommen. Mein Zimmer ist mit folgenden Sachen ausgestattet:

  • Bett
  • Kleiderschrank
  • Schreibtisch
  • Nachttisch
  • Stuhl
  • Tisch
  • Sessel
  • Regal
  • Zwei Kommoden
  • Kühlschrank

Als ich eingezogen bin, sah es noch ein bisschen nüchtern aus, aber nach zwei Wochen ist hier mittlerweile Leben eingekehrt.

Gemeinschaftsräume

Küche

Jedes Stockwerk hat eine Küche, die sich alle auf diesem Stockwerk wohnende Personen teilen. Die Küche ist ausgestattet mit einem Backofen, einem Herd, einer Mikrowelle, zwei Kochplatten und drei Spülen. Töpfe, Pfannen und was man sonst so zum Kochen braucht, muss sich jeder Bewohner selbst besorgen und in seinem Zimmer verstauen.

Bad

Das Bad teile ich mir nur mit meiner Mitbewohnerin. Unsere beiden Einzelzimmer liegen nebeneinander in unserer „Flat Unit“. Unsere Zimmer teilen sich einen kleinen Flur und das Bad, ausgestattet mit Toilette und Waschbecken.

Duschen

Wie auch die Küche, befinden sich die Duschen auf dem Flur jedes Stockwerkes. Pro Stockwerk gibt es jeweils zwei Duschräume für Frauen und zwei für Männer.

Waschraum

Der Waschraum mit zwei Waschmaschinen und einem Trockner befindet sich im Erdgeschoss. Um zu Waschen muss man sich an der Rezeption des Wohnheims ein Zeitfenster zum Waschen reservieren und bekommt dann auch dort den Schlüssel zum Waschraum.

Fernseh- & Erholungsraum

Den Fernseh- und den Erholungsraum habe ich noch nicht gesehen. Aufgrund von Corona sind diese beiden Räume nämlich geschlossen, damit sich keine großen Gruppen im Wohnheim versammeln.

Was mir am Wohnheimleben am besten gefällt

Einmal in einem Studentenwohnheim zu leben stand schon immer auf meiner Bucket List. Ich habe mir das immer total cool vorgestellt, mit ganz vielen verschiedenen Studierenden unter einem Dach zu leben. Und genau das ist es auch, was mir an meinem Wohnheimleben hier in Tschechien am besten gefällt: die Internationalität und die vielen Menschen. Im ganzen Wohnheim trifft man Studierende aus den verschiedensten Ecken der Welt. Sei es in der Küche, auf der Grünfläche vor dem Wohnheim oder einfach nur auf dem Flur. Man trifft immer jemanden, den man schon kennt oder dann eben neu kennenlernt. Und gerade das hat in der jetzigen Situation und des, aufgrund der Corona-Auflagen erschwerten Kennenlernens von Leuten den Vorteil, dass ich hier trotzdem schon einige Freunde gefunden habe.

Große Fensterfront mit Aussicht auf den Abendhimmel.
Auch der Ausblick aus meinem Wohnheimzimmer kann sich sehen lassen 🙂
Kommentare
  1. Fuad

    16. Oktober 2020

    Dear Lara,
    Congratulations for the nice article. I was really looking for an honest review on the Komárov Sladkého dorm as I will be there at the end of this month for my doctoral program. Thank you for sharing the pictures and room details.
    Best wishes
    Fuad

    1. Lara Isabell Fuge

      18. Oktober 2020

      Hey Fuad,
      thank you for your nice comment! 🙂 I’m glad that I was able to help.

      Have a nice journey to Brno then and if you have any questions don’t hesitate to ask.
      Best wishes
      Lara

Antwort an Fuad

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr zu #Leben

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung