studieren weltweit
Warum China?

Warum China?

„Warum China?“ Das ist meistens die erste Frage, mit der ich konfrontiert werde, wenn Bekannte von meiner Reise ins Reich der Mitte erfahren. Einfach weil es für mich wahrscheinlich die größte kulturelle Herausforderung ist, gebe ich oft als Antwort. Dabei hatte das Goethe Institut  doch noch so viele andere spannende Länder für ein Praktikum im Angebot …

Kim Goewecke

Genauer gesagt werde ich als SCHULWÄRTS!-Praktikantin für drei Monate in die Provinz Hunan geschickt. Dabei handelt es sich um ein Stipendien-Programm, welches es jungen Lehramtsstudenten und Lehrern ermöglicht, Unterrichtserfahrung im Ausland zu sammeln. Auf der anderen Seite werde ich als Kulturvermittler fungieren und meinen Schülern hoffentlich das ein oder andere über Deutschland vermitteln können.

Da es für Lehramtsstudenten relativ wenige Stipendienmöglichkeiten gibt, freue ich mich umso mehr, dass mein ganzes Vorhaben finanziell von der Stiftung Mercator unterstützt wird. Bewerben lohnt sich auf jeden Fall, wenn ihr auf ein Praktikum in Ländern wie Australien, Norwegen, Libanon, Thailand, Russland und vielen vielen mehr Lust habt. Euch erwartet außerdem ein Team vom Goethe Institut, welches sich sehr bemüht, eine passende Schule auszuwählen!

Bald könnt ihr übrigens hier auf dem Blog das Praktikum von Vanessa miterleben, die ebenfalls über das SCHULWÄRTS! Programm nach Russland geht :-).

Nun muss ich aber erstmal weiter packen, denn in ein paar Stunden geht es für mich schon zu meinem ersten Reise-/Urlaubsstopp nach Thailand, juhu! Demnächst mehr dazu..

 

 

 

Kommentare
  1. Nele

    10. Mai 2018

    Hey, ich lese gerade mit großem Interesse deinen blog über das schulwarts-Praktikum in China! Wie bist du auf die Schule bzw. die Provinz Hunan gekommen? Und wie groß waren die Unterschiede zu den Schulen in anderen Städten (von anderen Praktikanten) ?
    Viele Grüße!

    1. Kim Göwecke

      15. Mai 2018

      Liebe Nele,
      schön, dass dich das Praktikum und China interessieren :-). Schau doch mal auf die Seite von SCHULWÄRTS! vorbei (https://www.goethe.de/de/spr/unt/for/sch.html), da findest du noch ein paar Infos spefizisch zu China. Damals gab es noch Schulprofile, da habe ich mir meine Schule selber ausgesucht. Prinzipiell sucht das SCHULWÄRTS!-Team allerdings die passende Schule für dich aus, gerne kann man Tendenzen angeben (z.B. lieber Land wie bei mir oder Großstadt, etc.). Auf der Pasch-Seite (http://weltkarte.pasch-net.de/) siehst du potentielle Städte, die Schulen mit Deutschunterricht aufweisen.. Das grenzt das ganze schonmal ein bisschen ein. Da China ein riesiges Land ist, waren die Unterschiede der Praktika tatsächlich immens. Viele andere Praktikanten waren im Raum Shanghai und haben ganz andere, aber genauso wertvolle Erfahrungen gemacht. Ich hoffe das hilft dir erst einmal weiter. Ansonsten melde dich doch noch einmal. Viele Grüße!

  2. Andrea Jung

    8. Mai 2018

    Hey Kim!
    Ich würde gerne mehr von dir über deinen Auslandsaufenthalt in China erfahren! Es wäre toll, wenn du dich bei mir melden könntest.
    LG Andrea

    1. Kim Göwecke

      15. Mai 2018

      Liebe Andrea,
      es freut mich, dass dich der Auslandsaufenthalt in China interessiert. Melde dich gerne unter unten genannter E-Mailadresse bei mir.
      Viele Grüße,
      Kim

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Vorbereitung

Infos, Erlebnisse und Tipps zum Orgakram für deinen Auslandsaufenthalt