studieren weltweit
Weihnachten in Irland – Teil I: Die Festtage

Weihnachten in Irland – Teil I: Die Festtage

Da es in Irland Trimester gibt, endete meine Studienzeit in Dublin bereits Mitte Dezember mit dem Abschluss meiner letzten Klausuren. Die Weihnachtsfeiertage habe ich dennoch in Irland verbracht – gemeinsam mit meiner Familie in einem gemütlichen irischen Cottage im Herzen einer kleinen Ortschaft an der Südwestküste.

Weihnachtsmarkt in Dublin

Vor meiner Abreise in den Südwesten galt es noch zu testen: Können die Iren Weihnachtsmarkt? Aufgrund der Anfang Dezember steigenden Zahl an Infektionen mit dem Coronavirus wurden in Dublin zunächst viele Weihnachtsmärkte wieder abgesagt. Einer durfte letzten Endes dennoch stattfinden: Der Markt „Christmas at the Castle“ in Dublin Castle. Im historischen Innenhof des Dubliner Schlosses wurden zahlreiche traditionelle Stände mit dekorativem Kunsthandwerk und inspirierenden Geschenkideen sowie allerlei leckeren Speisen aufgebaut. Für festliche Atmosphäre sorgte zudem ein Zelt, mir Livemusik und einem Karussell.

Weihnachtsmarkt
Der Weihnachtsmarkt im historischen Innenhof des Dubliner Schlosses.

 

 

Besonders gefallen hat mir das Musikzelt: Bei Livemusik und guter Stimmung macht den Iren so schnell keiner was vor. Auch der gestalterische Miteinbezug der Innenräume des Schlosses haben mich überzeugt. Eigens dekorierte Festsäle und ein Handwerksmarkt, auf dem lokale Künstler ausstellten – konnten im Inneren des Gebäudes besuchen werden. Fazit: Ja, die Iren können Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsfest in West Cork

Die kleine Ortschaft Castletownshend

Abschied nehmen, Sachen packen, Auto abholen und Einladen und dann konnte es auch schon losgehen. Für die Weihnachtsfeiertage lautete mein Ziel: Castletownshend im County Cork. Ein kleines Örtchen direkt an der irischen Südwestküste in der Region West Cork, geprägt von großen Steinhäusern aus dem 18. Jahrhundert, diese säumten die Hauptstraße, die einen steilen Hang hinunter bis zum Bootsanleger und der Burg führt. Am Wasser, in etwas erhöhter Lage, befindet sich die Dorfkirche St. Barrahane der Church of Ireland, die besonders durch ihre bunten Glasfenster heraussticht. In dem Dorf leben keine 200 Einwohner, dennoch gibt es zwei Pubs (die preisgekrönte Mary Ann’s Bar and Restaurant sowie McCarthy’s Bar) und einen kleinen Laden (O’Donovan’s Shop).

Castletownshend
Die kleine Ortschaft Castletownshend: Die abschüssige Hauptstraße führt einmal durch den Ort bis hinunter zum Hafen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Heiligabend

An Heiligabend besuchten wir vormittags den English Market, ein Lebensmittelmarkt im Zentrum der Stadt Cork, um das Geflügel für das Weihnachtsessen frisch aus der Region zu erstehen. Wir stürzten uns also in das bunte Treiben der zweistöckigen Markthalle, in der Einheimische und Reisende aufeinandertreffen, um die Waren der Händler aus dem Umland der Stadt zu bestaunen und zu kaufen. Bei weihnachtlicher Dekoration herrschte zwischen dem Duft der frischen Waren und den angeregten Gesprächen der Einheimischen eine ganz besondere Atmosphäre (einen Eindruck davon bekommst du auf Instagram hier). Nach einem Abstecher in die Hafenstadt Cobh machten wir uns auf den Rückweg zur Unterkunft, um das Essen vorzubereiten. Im Anschluss ans Essen wurden Weihnachtslieder gesungen und die Weihnachtsgeschichte im Evangelium gelesen bevor am Feuer beschert wurde.

Christmas Day

Kirche mit Weihnachtsgottesdienst
Der Weihnachtsgottesdienst fand um 9 Uhr am 25. Dezember in der Kirche St. Barrahane im Kreise der Dorfgemeinde statt.

In Irland wird Weihnachten nicht wie in Deutschland an Heiligabend, dem 24. Dezember, gefeiert, sondern erst am Morgen drauf, dem 25. Dezember (Christmas Day). Der Weihnachtsgottesdienst in der Dorfkirche St. Barrahane’s  fand dementsprechend am 25. Dezember morgens um 09:00 Uhr statt. Durch die, in Anbetracht der Einwohnerzahl, recht gut von Dorfbewohner:innen besuchte Messe leitete ein gut gelaunter Pfarrer, der das coronabedingte Gesangsverbot kurzerhand mit von Tablet gesteuerter Chormusik aus den Boxen überbrückte. Insgesamt bot der Gottesdienst die Möglichkeit, einmal innezuhalten und seine Gedanken etwas schweifen zu lassen. Der Rest des Tages gehörte traditionell der Familie.

Castletownshend
Blick auf Castletownshend entlang der Hauptstraße Richtung Wasser und Kirche. Im Vordergrund sind die zwei Platanen zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Einblick in mein Weihnachtsfest in Ireland folgt nächste Woche an selber Stelle Teil II mit einer Rundtour entlang der Küstenlandschaft von West Cork.

 

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Irland

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung