studieren weltweit

»Zwischen Empire State und Hudson River«

Meine Highlights

Meine Themen

  • New York – mehr als eine Stadt

    Letztes Jahr habe ich meinen Blog mit einem Foto von der New Yorker Skyline begonnen, das ich fünf Jahre zuvor aufgenommen hatte. Als ich damals auf dem Top of the Rock stand, habe ich davon geträumt, einmal in dieser Stadt zu leben. Dieser Traum ist nun eine Realität geworden. Dank DAAD Stipendium und @fu_berlin Direktaustausch hatte ich die einmalige Chance, an der @nyuniversity zu studieren. Ich habe in Manhattan gewohnt, zwischen Wolkenkratzern und grünen Oasen, umgeben von Menschen aus der ganzen Welt mit den verschiedensten Geschichten, in der Stadt, die niemals schläft und niemals ruhig ist. Und diese Stadt ist mir ans Herz gewachsen. Es ist plötzlich komisch, keine dauerhaften Hintergrundgeräusche zu hören, nicht mehr in Menschenmassen unterzugehen und sich dabei doch irgendwie selbst zu finden. Ich liebe die "willful ignorance" der New Yorker. Diese unglaubliche Gabe, das besondere und wunderschöne zu sehen und es ganz schnell in einen größeren Kontext einzubetten. Es ist wegen der Skyline, sagen viele. New Yorker sehen so etwas atemberaubendes jeden Tag und gehen ihren Weg einfach weiter. New Yorker sind selber Wolkenkratzer. Sie gehören zu dieser Stadt wie das Empire State Building oder das Rockefeller Center, das Flatiron Building oder das One World Trade Center. Was wäre New York ohne seine Skyline? Die Antwort ist einfach: nur eine von vielen Städten. Was wäre New York also ohne die New Yorker? Nur eine von vielen Städten. Aber New York ist nicht nur eine von vielen Städten. New York ist etwas viel größeres. Es ist eine Welt, ein Lebensgefühl. An Empire State of Mind. Und dieser State of Mind wird immer ein Teil von mir sein. Danke New York, es ist mir eine Ehre, eine New Yorkerin zu sein! #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • Erinnerungen an mein Auslandsjahr

    In New York you learn how to fly. Vielleicht lernt man nicht wirklich zu fliegen, aber man bekommt Flügel und lernt seine Flügel auszubreiten. Man entdeckt neues, über die Welt, über die Leute um einen herum, und in diesem Prozess auch irgendwie über sich selber. Dieses Foto ist eines meiner Lieblingsfotos aus meinem Auslandsjahr. Die grüne Oase des Central Parks, die Hochhäuser Manhattans und einer der wunderschönen bunten Sonnenuntergänge dieser Stadt. New York, du hast mir Flügel gegeben. Thank you for everything! #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • 1 Jahr hier & immer noch nicht alles gesehen

    Der Central Park ist die größte grüne Oase in Manhattan. Selbst nach einem Jahr habe ich hier noch nicht alles gesehen. Es gibt immer wieder etwas Neues zu erkunden. Die Bethesda Terrace ist ein Must-See Spot für Touristen, aber noch lange nicht alles was der Central Park zu bieten hat. #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • Empire State of Mind 🌆

    Empire State of Mind 🌆 Das Empire State Building sieht man von fast jeden Standort in Manhattan aus. New Yorker benutzen das Gebäude gerne als Orientierungshilfe: Am Empire State Building machen sie die Himmelsrichtung fest. Von weitem sieht es noch klein aus, aber wenn man davor steht ist das Empire State Building dann doch recht hoch 😉 #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • Am Hudson River

    Welten treffen aufeinander. Dieses Foto habe ich am Hudson River gemacht. Innerhalb von wenigen Sekunden wurde aus strahlendem Sonnenschein ein düsteres Gewitter. In New York gibt es nicht nur Wetter-Extreme. Die Stadt lebt von aufeinander treffenden Extremen. New York ist ein Melting Pot. Aus aller Welt kommen Leute nach New York, um hier ihren Weg zu finden. Und egal wie verschieden wir alle sind, New Yorker stehen immer zusammen. Ohne den Melting Pot Aspekt wäre New York nicht New York. #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • Inmitten von Hochhäusern und Geschäften

    Mitten zwischen den Hochhäusern und Geschäften auf der Fifth Avenue in Midtown Manhattan steht St. Patrick's Cathedral. Hier läuft die Saint Patrick's Day Parade entlang und die Kathedrale ist die größte gotische römisch-katholische Kirche in den USA. Besonders zu Weihnachten und Ostern ist es etwas ganz besonderes hier an einer Messe teilnehmen zu dürfen. Teilweise geht das nur auf Einladung oder mit einem (natürlich kostenlosem) Ticket. Die Atmosphäre ist wirklich etwas besonderes und die feierliche Stimmung kommt sofort auf. Kleine Anekdote: An Weihnachten wurde "Silent Night" nicht nur auf Englisch sondern auch auf Deutsch gesungen. ⛪️ #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • Der ganze Stolz New Yorks

    Das One World Trade Center, der Freedom Tower, ist der ganze Stolz der New Yorker. Was vor ein paar Jahren noch Ground Zero war, ist nun ein Ort der Hoffnung und des Zusammenhalts. Der Freedom Tower ragt aus der New Yorker Skyline heraus, die riesigen Wasserbecken an Stelle der Twin Towers erinnern an die unbeschreiblichen Geschehnisse des 11. September 2001. Der Oculus ist nicht nur eine Shopping Mall, sondern trägt Symbolkraft. Nicht nur die Architektur, sondern der Gedanke, so viele U-Bahn Linien wie möglich hier zusammenzufassen gibt dem ganzen ein Bild des Herzstückes von New York. Hier fließt alles zusammen. Die Verzweiflung und die Hoffnung, die Zerstörung und der Aufbau. Our City. Our Story. #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • Land of the Free 🗽

    Land of the Free 🗽 Auf einer Plakette an der Statue of Liberty steht geschrieben "Give me your tired, your poor, Your huddled masses yearning to breathe free." New York gilt als eine Traumstadt, eine Stadt für Träumer, eine Stadt in der alles möglich ist. Und vielleicht stimmt es ja auch ein bisschen. New Yorker sind offen für alles und jeden. Oft wird man gefragt, was man im Leben machen möchte, wovon man träumt. Keine Antwort ist zu weit hergeholt. Wenn man die Antwort mit "ich weiß es ist unrealistisch aber" anfängt, winken New Yorker schnell ab. "Du bist in New York, nichts ist unrealistisch." #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • Beautiful Chaos 🌆

    Beautiful Chaos 🌆 Im ersten Moment scheint New York vielleicht überwältigend laut und voll zu sein. Aber dieses Chaos der Millionenstadt hat auch etwas unglaublich faszinierendes, ja sogar etwas schönes. Man ist nie alleine auf der Straße, aber gleichzeitig ist alles anonym. Niemand kennt einen, und niemand urteilt. Einmal beobachtete ich folgende Szene: ein Mann im Schlafanzug spazierte über die Straße und wurde von einem Mann im Anzug angesprochen. "Love the outfit, man," sagte der Anzugträger. "Thanks, bud, you too," kam prompt die Antwort. Gibt es irgendwo auf der Welt eine Stadt nur annähernd wie New York? #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

  • Abschied von NYC: Times Square

    New York. Ende August habe ich meine Koffer gepackt, um mein Leben in der Millionenstadt zu beginnen. Auf Zeit, denn von Anfang an war klar, dass es nach einem Jahr zurück gehen würde. Seit einer Woche bin ich wieder in Deutschland. Ein bisschen surreal ist es schon, nicht mehr in dieser Stadt zu wohnen, die mir doch so ans Herz gewachsen ist. Bis Ende des Monats möchte ich in einer Art Top Ten auf die schönsten Momente und die spannendsten Geschichten zurückblicken und euch von meiner neugewonnenen New Yorker Mentalität erzählen. Es geht los mit dem Times Square. In meiner ersten Woche wollte ich unbedingt hier vorbeischauen, obwohl ich den Times Square zuvor schon einmal als Tourist gesehen hatte. Nach einem Jahr in New York kann ich nun sagen: nur Touristen gehen an den Times Square, New Yorker vermeiden ihn so gut es geht. Es sei denn, man ist morgens um 5 Uhr bei Good Morning America zu Gast. Da kann man dann nochmal verhandeln. 😉 #ErlebeEs #NewYork #USA #Abschied

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung