studieren weltweit
Ab ins Ausland mit HAW.International – So klappt es mit dem Stipendium

Ab ins Ausland mit HAW.International – So klappt es mit dem Stipendium

Mein Semester in Mexiko finanziere ich mit dem HAW.International Stipendium des DAAD. Lies hier, welche Vorteile das Stipendium mit sich bringt, wer sich bewerben kann und meine Tipps zur Vorbereitung.

Wer kann sich bewerben?

Das HAW.International-Stipendienprogramm richtet sich ausschließlich an Studierende, die an einer Fachhochschule oder Hochschule für angewandte Wissenschaften ihren Bachelor, Master oder ihr Diplom-Studium absolvieren. Außerdem fördert das Programm keine Praktika sondern kurzfristige Aufenthalte zum Auslandsstudium von bis zu sechs Monaten.

Das Stipendium bietet folgende Leistungen:

  • Vollstipendium (monatliche Rate je nach Gastland; für Mexiko ca. 1000 €)
  • Reisekostenpauschale (je nach Gastland; für Mexiko ca. 1800 €)
  • Kranken-, Unfall-, und private Haftpflichtversicherung
  • (Anteilige) Übernahme der Studiengebühren im Auslandssemester
  • Zuschüsse für Ausgaben durch dein Forschungsvorhaben der Abschlussarbeit
  • Kurzfristige Planung: Drei Bewerbungstermine pro Jahr
  • Gegebenenfalls Familienzuschüsse (für mitreisende Kinder oder Partner)
  • Onlinebewerbung (keine Auswahlgespräche)
  • Effiziente Kommunikation zwischen Stipendiengeber und -nehmer via Plattform
  • Telefonische Beratung möglich

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

  • DAAD-Bewerbungsformular (herunterzuladen im Online-Portal)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Sprachnachweis
  • Abiturzeugnis
  • Transcript of Records (bei Studierenden im Master auch das Bachelorzeugnis)
  • Motivationsschreiben
  • Studienplan (Auslandssemester) bzw. Forschungsplan (Abschlussarbeit)
  • Empfehlungsschreiben: eines Professors oder eines promovierten wissenschaftlichen Mitarbeiters (Auslandssemester) bzw. deines Betreuers (Abschlussarbeit).

Was muss ich bei der Bewerbung beachten?

  • Rechtzeitig anfangen! Eine gute Bewerbung nimmt viel Zeit in Anspruch.
  • Das Empfehlungsschreiben muss per Post eingereicht werden!

*Frag die Lehrperson, die dich am längsten und besten kennt und deine Stärken einschätzen kann. Falls dich niemand so gut einschätzen kann, bitte jemanden, bei dem du zumindest eine Lehrveranstaltung belegst oder belegt hast und biete an, Referenzen beizusteuern, nach denen die Person dich beurteilen kann (Notendurchschnitt, Auszeichnungen, sonstige akademische Nachweise). Beginne rechtzeitig mit der Suche, da du eventuell mehrere Personen fragen musst und Lehrpersonal meist einen vollen Terminkalender hat. Bitte um ein freies Schreiben zusätzlich zum Formular, das du vom Online-Portal herunterladen musst. Nach dem Ausstellen des Empfehlungsschreibens bitte die Person, dir das Schreiben auszuhändigen und bring es persönlich zur Post, damit es sicher ankommt.

  • Melde dich rechtzeitig für einen Test für den DAAD-Sprachnachweis an deiner Hochschule an

*Der DAAD Sprachnachweis ist ein kostenloser Test der zu festgelegten Terminen während des Semesters vom Sprachenzentrum deiner Hochschule angeboten wird. Checke rechtzeitig, wann deine Sprache geprüft wird und ob notfalls extra Termine vergeben werden. Der Test dauert ca. 60 bis 90 Minuten und besteht aus Leseverstehen, Textproduktion und mündlicher Interaktion. Um deine Chance auf ein Stipendium zu erhöhen empfehle ich ein Niveau von mindestens B2 in der entsprechenden Sprache. Falls die Kurse im Semester auf Englisch unterrichtet werden, die Landessprache aber zB. Spanisch ist, empfehle ich dir, Sprachkenntnisse in beiden Sprachen vorzuweisen.

  • Das Motivationsschreiben ist das Herzstück der Bewerbung

*Verzichte beim Motivationsschreiben auf Klischees à la „Horizont erweitern“ und gestalte den Brief so individuell wie möglich ohne dabei zu emotional oder platt zu werden. Unterlass es auch, Gründe dafür anzugeben, weshalb du die finanzielle Untersützung gebrauchen kannst – darum geht es in diesem Schreiben nicht. Fokussiere dich darauf, so kurz und knackig wie möglich den Mehrwert darzulegen, den dir ein Auslandsaufenthalt für dein Studium und deine professionelle Zukunft bietet.

  • Bereite den Studienplan/ Forschungsplan gut vor!

*Studienplan: Hier kannst du beweisen, dass du dich bereits ausgiebig mit der Gasthochschule und deren Studienangebot auseinandergesetzt und dein Studienvorhaben geplant hast. Welche Module möchtest du belegen und warum? Was sind die Lehrinhalte? Was sind deine Interessen und Ziele? Wie passen die ausgewählten Module zu deinem bisherigen/bevorstehenden Studienverlauf?

*Forschungsplan: Hier zeigst du, dass du dich bereits intensiv mit dem Thema deiner Master Arbeit beschäftigt hast und für den Auslandsaufenthalt vorgearbeitet hast. Orientiere dich an der Struktur eines Research Proposals und berücksichtige: Fragestellung/ Problemdarstellung, Ziele deiner Forschung, akademische Berechtigung (welche Forschungslücke versuchst du zu füllen?), Stand der Forschung zum Thema, theoretischer Rahmen (erkläre grundlegende Konzepte und bringe sie in Zusammenhang), Methoden und benötigte Daten, Hintergrundinformationen zum Studiengebiet, Zeitplan mit wöchentlichen oder monatlichen Aufgaben/Meilensteinen.

Wo finde ich weitere Informationen?

Auf der Seite des DAAD findest du alle wichtigen Informationen rund um das Stipendium. Ansprechpartnerin bei konkreten Fragen zu HAW.International ist:

  • Maria Konrad (Sachbearbeitung) Tel.: 0228 882 8202

Ansonsten kannst du mich natürlich auch gerne nach meinen persönlichen Erfahrungen fragen!

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Mexiko

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Mexiko