studieren weltweit
Warum Tschechien? Warum gerade Brünn nicht Prag?

Warum Tschechien? Warum gerade Brünn nicht Prag?

Die Entscheidung wohin es im Auslandssemester gehen soll, ist wohl die schwierigste überhaupt. In diesem Blogbeitrag erzähle ich euch, warum meine Wahl auf Tschechien fiel und welche 5 Gründe mich darin bestärkt haben, mich für Brünn und nicht die Hauptstadt Prag zu entscheiden.

Frau, die am Strand steht und aufs Meer schaut.
Auf der Suche nach der richtigen Partneruni.

Ab ins Ausland!

Dass es für mich während meines Bachelors ins Ausland gehen sollte, stand für mich von Anfang an fest, auf der einen Seite, weil es für meinen Studiengang European Cultures and Society so vorgeschrieben ist, auf der anderen Seite aber auch, weil mich Erfahrungen im Ausland reizen. Man lernt so viel über sich selbst im Umgang mit anderen Kulturen und (das ist meine Meinung) ist zum Teil auch eine andere Person. Irgendwie unbeschwerter, da niemand einen kennt. Durch so einen Perspektivenwechsel kann man sich noch mal ganz neu entdecken. Also, ins Ausland gehen war sicher, nur wohin?

Warum Tschechien?

Für mich war klar, dass ich nach zwei längeren Aufenthalten in Irland mein Auslandssemester nutzen wollte, um mal etwas Neues kennenzulernen. Mir war auch klar, dass ich mein Auslandssemester irgendwo im europäischen Ausland verbringen wollte, da Europa nun mal im Zentrum meines Studiums steht. Die finanzielle Förderung durch Erasmus+ ist natürlich ein weiterer Pluspunkt. Da ich noch nie für eine längere Zeit in Osteuropa war, beschloss ich meine Suche auf dortige Unis zu beschränken. Nach reichlicher Recherche aller Partnerunis meiner Uni in Osteuropa, habe ich mich schlussendlich für einen Studienplatz in Breslau, Prag und Brünn beworben.

5 Gründe für ein Auslandssemester in Brünn

Brünn war dabei mein absoluter Favorit, aus genau diesen fünf Gründen:

Eine Hand, die einen Zettel hält auf dem 5 Gründe für Brünn aufgelistet sind.
Fünf Gründe, die für die Masaryk University in Brünn sprechen.

#1 Einzelzimmer, Einzelzimmer, Einzelzimmer!

Die Masaryk University in Brünn ist die einzige Uni auf meiner Favoritenliste, die in ihren Studierendenwohnheimen Einzelzimmer anbietet. Alle anderen haben nur Doppel-, Dreier- oder Viererzimmer im Angebot. Manche mag das nicht stören, sich ein Zimmer zu teilen, aber ich persönlich möchte manchmal auch einfach gerne meine Ruhe zum Lernen oder Entspannen haben. Deswegen ist die Option eines Einzelzimmers – ein wichtiger Punkt für mich, der für ein Auslandssemester in Brünn spricht.

#2 Kurse, die mich auch wirklich interessieren

Da man ja nicht nur für neue Erfahrungen und den Spaß ins Ausland geht, sondern auch um etwas zu lernen, war mir wichtig, dass die Kurse, die ich im Ausland belegen würde, mich auch wirklich interessieren. An der Masaryk University gibt es eine große Auswahl an englischsprachigen Kursen, perfekt für Austauschstudierende. Viele davon passen von den Themen gut zu denen, die ich an meiner Heimatuni belegen würde, aber es sind auch ein paar Kurse dabei, die so nicht in Flensburg angeboten werden – für mich ein weiterer Anreiz mein Auslandssemester in Brünn zu verbringen. Dort habe ich zum Beispiel die Möglichkeit mal in einen Kurs, der sich mit Psychologie in Bezug auf Politik beschäftigt, reinzuschnuppern.

#3 Benutzerfreundlichkeit der Website

Mal ganz ehrlich, wenn schon die Website der potenziellen Partneruni mega undurchsichtig ist, wie soll dann erst das Auslandssemester werden? Genau das dachte ich mir bei manchen Unis auch. Bei der Masaryk University ist das nicht so. Dort gibt es eine extra Website für ausländische Studierende (und Studierende, die ins Ausland wollen), auf der Informationen ganz einfach zu finden sind. Das gibt mir ein wenig Sicherheit, dass mir die Uni bei Problemen schnell helfen kann und nicht ganz so chaotisch ist.

#4 Viel Programm für Exchange Students

Da studieren natürlich auch nicht alles ist, sondern man im Auslandssemester schließlich auch Land und Leute kennenlernen will, war mir wichtig, dass die Uni im Ausland auch etwas für ihre Austauschstudierenden anbietet. Die Masaryk University in Brünn ist Mitglied im Erasmus Students Network (ESN). Das ESN hat, wie auf der Website zu erkennen ist, ein vielversprechendes Angebot für Studierende – von Karaoke, Pubquizzen bis hin zu Trips ist alles dabei. Für mich ein Grund mehr nach Brünn zu gehen!

#5 Die Zeit im Ausland zum Reisen nutzen

Ein weiterer Grund, warum ich mich für Brünn entschieden habe, ist die Lage. Brünn liegt im Südosten von Tschechien. Von dort kommt man ganz einfach mit dem Zug in die nächstgrößten Städte, aber auch in benachbarte Länder. Besuche in Wien, Bratislava und natürlich Prag stehen schon ganz oben auf meiner Wunschliste.

Person, die am Strand steht und aufs Meer zeigt.

Los geht’s nach Brünn!

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Auslandsstudium

Vom Auslandssemester bis hin zum Doppelmaster: Alle Infos und Erlebnisse zum Auslandsstudium