studieren weltweit
Meine Mission: Zwei auf einen Streich

Meine Mission: Zwei auf einen Streich

Es gibt viele Gründe, die mich davon überzeugt haben, dass die Napier University in Edinburgh die richtige Partnerhochschule für mich ist. Über den ausschlaggebenden Grund möchte ich euch heute etwas mehr erzählen.

Das Auslandssemester ist fester Bestandteil in meinem Studiengang Digital Marketing. Auch deswegen habe ich mich für den Master an der International School of Management in Köln entschieden. Die Hochschule hat ein verpflichtendes Auslandssemester in fast allen Studiengängen integriert. Gegen Ende des ersten Semesters, also ungefähr neun Monate vor meiner Abreise nach Schottland, musste ich mich dann für eine Partnerhochschule entscheiden.

Wie finde ich die perfekte Partnerhochschule?

Von meiner Heimathochschule habe ich eine Übersicht aller Partnerhochschulen bekommen. Die Auswahl erstreckte sich von Asien, über Australien, Amerika bis hin zu einigen Destinationen in Europa. Für mich stand schnell fest, dass ich meinen Auslandsaufenthalt in einem englischsprachigen Land innerhalb Europas verbringen möchte. Sobald ihr eine Liste mit möglichen Austauschpartnern erhaltet, informiert euch auf jeden Fall über die Module, die vor Ort angeboten werden und lest Erfahrungsberichte von ehemaligen Studierenden. Es ist immer sinnvoll, sich im Voraus ein Bild von Land und Leuten zu machen, denn ihr entscheidet euch ja nicht nur für eine Hochschule, sondern auch für eine Stadt beziehungsweise ein Land. Überlegt euch gut, warum euch eine Destination besonders reizt, denn in der Regel werdet ihr bei eurer Bewerbung für das Auslandssemester auch ein Motivationsschreiben anfertigen müssen. Benjamin, der aktuell sein Auslandssemester in Schweden macht, hat noch viele weitere Tipps für die Wahl der Partnerhochschule gesammelt.

Meine Entscheidung ist gefallen

Kurz vor Weihnachten habe ich dann meine finale Wahl eingereicht und mich für Edinburgh als Ziel meines Auslandssemesters entschieden. Warum? Weil die ISM an einigen Partnerhochschulen, so auch an der Napier University, einen sogenannten Double Degree anbietet. Das heißt, dass ich meine Masterarbeit im vierten Semester auf Englisch schreiben werde und im Anschluss zwei Masterabschlüsse erhalte. Einmal den Master of Arts in Digital Marketing von meiner Heimathochschule und zum anderen den Master of Science in Management von der Napier University in Edinburgh. Ich halte den Doppelmaster für eine wertvolle Ergänzung in meinem Lebenslauf.

Mein Unialltag in Edinburgh

In Edinburgh vor Ort habe ich ähnliche Marketingkurse wie an meiner Heimathochschule in Köln. Insgesamt belege ich drei Module, um den Pflichtanteil meiner Creditpoints zu erfüllen. Zusätzlich zu diesen Modulen sind alle Studierenden des Double Degrees Teil einer Veranstaltung, die uns auf die bevorstehende Masterarbeit vorbereitet. In dieser Veranstaltung besprechen wir Themen wie die Literatursuche, Zitierweisen und Methoden, um Abschlussarbeiten zu strukturieren und zur Themenfindung zu gelangen. Eine kleine Auffrischung, die mir ganz gut tut!
Leider finden drei meiner Vorlesungen komplett online statt und nur für einen Kurs darf ich das Haus verlassen.

Konferenzraum, Tische mit Sicherheitsabstand
So sieht meine Präsenzveranstaltung aktuell aus – Genügend Sicherheitsabstand!

Ich bin gespannt, ob Ende nächsten Jahres wieder größere Veranstaltungen stattfinden. Ich habe nämlich von ehemaligen Studierenden erfahren, dass die Napier University tolle Abschlusszeremonien veranstaltet, für die viele Double- Degree-Absolventen meiner Hochschule wieder nach Edinburgh reisen.

Eure
Mareike

 

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Auslandsstudium

Vom Auslandssemester bis hin zum Doppelmaster: Alle Infos und Erlebnisse zum Auslandsstudium