studieren weltweit
In 8 Schritten zum Studentenvisum für China

In 8 Schritten zum Studentenvisum für China

Du planst ein Studium, ein Auslandssemester oder einfach so einen Aufenthalt in China? Dann wirst du dich früher oder später mit dem Thema Visum beschäftigen müssen. Ich habe mittlerweile mein viertes Visum für China erhalten und kann sagen, dass sich der Prozess auf ein paar wenige Schritte reduzieren lässt. Also: Keine Panik!

Schritt 1: Selbst beantragen oder Agentur?

Agenturen eignen sich dann, wenn du weit entfernt von einem Chinese Visa Application Service Center wohnst. Konsulate nehmen in der Regel keine Anträge an. Nur bei diesen Centern können Visa für China beantragt werden, es gibt sie in Berlin, Frankfurt, Hamburg und München. Dort muss man erst zur Abgabe des Antrags und später zum Abholen des fertigen Visums hin. Bei mir in Hamburg hat es im Schnitt immer vier Tage gebraucht, bis der Antrag bearbeitet war.

Ich persönlich bevorzuge es, meinen Antrag persönlich einzureichen und keine Agentur damit zu beauftragen. Da ich allerdings auch in Hamburg wohne und das Visa-Center fünf Minuten von meinem alten Büro entfernt war, hatte ich es auch etwas einfacher.

Schritt 2: Kategorie auswählen

Auf der Webseite des Visa Centers gibt es einen Leitfaden, mit dessen Hilfe du herausfinden kannst, welches Visum du benötigst. Ich zähle hier einmal die Kategorien auf, die ich selbst bereits hatte. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dein Aufenthalt unter eine dieser Kategorien fällt:

  • X1 Studium von mehr als 180 Tagen
  • X2 Studium von weniger als 180 Tagen
  • L Touristenvisum

Schritt 3: Welche Dokumente brauche ich?

Je nach Kategorie wirst du unterschiedliche Dokumente für deinen Antrag benötigen. So ist für die Beantragung eines X1- oder X2-Visums deine Universitätszulassung und das JW202/JW201-Dokument notwendig. Für das L-Visum musst du hingegen deine Hotelbuchungen und Flugtickets einreichen. Beim Thema Hotelbuchungen reicht übrigens auch eine digitale Buchungsbestätigung von einem der Online-Buchungsportale deiner Wahl. Informiere dich bitte rechtzeitig bei den offiziellen Quellen, welche weiteren Dokumente du für deine Kategorie benötigst! Ich empfehle hierbei nochmal einen genauen Blick in den Leitfaden des Visa-Centers zu werfen.

Ganz wichtig! Seit der Einführung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung muss mit dem Antrag ebenfalls ein Dokument zur DSGVO eingereicht werden. Das Formular findest du ebenfalls auf der Webseite des jeweiligen Visa-Centers.

Schritt 4: Den Antrag ausfüllen

Der Antrag ist ein Dokument, das du auf jeden Fall einreichen musst. Dabei handelt es sich um ein fünfseitiges Dokument, das du auf der Webseite deines Visum-Centers herunterladen oder ausfüllen kannst. Ich empfehle dir, das Dokument direkt auf der Webseite auszufüllen und dir die Antragsnummer zu notieren. Nachdem du das Dokument ausgefüllt hast, kannst du es als Entwurf ausdrucken und in Ruhe auf Fehler überprüfen. Bei Fehlern kannst du den Antrag jederzeit unter Angabe der Antragsnummer korrigieren.

Checkliste mit Dokumenten im Hintergrund

Meinen Fußboden nutze ich bei wichtigen Anträgen für einen guten Überblick. #UseYourFloor

Schritt 5: Überblick über alle Dokumente #UseYourFloor

Du hast also nun deinen ausgefüllten Antrag und alle Dokumente beisammen. Dann ist jetzt nochmal ein guter Zeitpunkt, um dich zu vergewissern, ob du auch wirklich alles hast. Ich lege alle Dokumente immer auf den Fußboden, um einen guten Überblick  zu bekommen. Zusammen mit einer kleinen Checkliste gehst du sicher, dass du nichts vergisst.

Schritt 6: Mit einem Termin bist du der/die Erste

Online lässt sich ein Termin im Visa-Center einstellen, mit dem du deutlich bevorzugt wirst. Sei am besten etwa eine Viertelstunde vor den offiziellen Öffnungszeiten vor Ort. Die Eingangstüren sind dann zwar noch verschlossen, du kannst dich aber schonmal als Erste(r) in der kleinen Schlange vor der Tür positionieren.

Schritt 7: Mit einem Lächeln geht vieles leichter

Die Mitarbeiter im Visum Center sind alle sehr nett und beißen nicht. Reiche deinen Antrag daher am besten mit einem Lächeln ein. Sind deine Dokumente vollständig, wird dir der Mitarbeiter einen Tag nennen, an dem du dein Visum abholen kannst.

Reisepass mit China Visum
Mein Studentenvisum für China.

Schritt 8: Kopie des Reisepasses und des Visums

Glückwunsch, du hast deinen Reisepass samt Visum zurück bekommen. Nun gilt es noch, eine oder mehrere Farbkopien der ersten Seite deines Reisepasses und der Seite mit dem Visum zu erstellen. Dies wird besonders relevant, wenn du mit einem X1-Visum einreist. Bei einem X1-Visum musst du dich innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise um eine sogenannte Residence Permit bewerben. Da du hierfür deinen Reisepass in China für mehrere Wochen abgeben musst, kann eine Farbkopie hilfreich sein. Diese kann von der lokalen Polizeistation als originale Kopie abgestempelt werden, so dass du dich zumindest in China noch weiterhin ausweisen kannst.

Ich hoffe, ich konnte dir  einen guten Überblick über das Vorgehen bei der Beantragung eines Visums geben. Viel Erfolg!

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #China

Tipps, Erlebnisse und Infos zu China