studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Ein Studiengang, drei Abschlüsse

Ein vierjähriger Studiengang, der trinational ausgerichtet ist und zwei Jahre im Ausland vorsieht – Silva hat sich für den Bachelor Sprachen und Wirtschaft der TH Köln entschieden. Am Ende winken ihr drei Abschlüsse aus drei Ländern. Für Silva geht es aber um vielmehr.

Silva steht auf einem Felsen an der irischen Küste und blickt aufs Meer.
Silva an der idyllischen irischen Küste bei Limerick, ihrem zweiten ausländischen Studienort.

Silva war sich zu Beginn ihres Studiums nicht sicher, was sie später beruflich machen will. „Da schien mir der breit gefächerte Studiengang Sprachen und Wirtschaft perfekt“, so die 22-Jährige. Sprachen – Französisch, Englisch oder Spanisch sowie Deutsch – und ihre Kulturen stehen im Zentrum des Studiums, jeweils in Verbindung mit dem Fach Wirtschaft. Ausschlaggebend waren für Silva aber die Auslandsjahre: „Andere Sprachen und Kulturen lernt man am besten im jeweiligen Land kennen und nicht in einer Vorlesung.“ Das erste und vierte Studienjahr verbringen die Studierenden in Köln. Je nach gewählter Sprachkombination studiert man im zweiten und dritten Jahr in Spanien, Frankreich oder an einer englischsprachigen Partneruniversität.

Fremde Länder, viel Erfahrungen

Silva hatte sich für Spanisch und Englisch entschieden, verbrachte ein Jahr in  Granada und anschließend zwei Semester in Limerick. „Irland und Spanien sind von ihrer Kultur und Mentalität sehr unterschiedlich, das hat mich gereizt.“ Mit der Zeit wurde ihre spanische WG ihre zweite Familie; noch heute zählen ihre spanischen Mitbewohnerinnen zu ihren engsten Freundinnen. In Limerick  genoss sie den besonderen Ort: „Es war mir eine Ehre, an der University of Limerick zu studieren. Die Menschen sind sehr offen und freundlich und als Ausländer fühlt man sich direkt angenommen“, sagt die gebürtige Münsterländerin. Mittlerweile spricht sie beide Sprachen so gut, dass sie Komplimente von Muttersprachlern bekommt. Und durch ihre Auslandsjahre weiß sie jetzt, dass sie im Bereich Marketing und Sales arbeiten möchte: „Die verschiedenen Vorlesungen und die unterschiedlichen Herangehensweisen an Themen haben mich sehr inspiriert.“ Das letzte Jahr ihres Studiums ist Silva wieder in Köln. Neben dem deutschen Bachelor erhält sie auch den spanischen und irischen Abschluss. Für die Studentin ist das allerdings nur Formsache: „Mir geht es viel mehr um die unzähligen Erfahrungen als darum, dass es gut im Lebenslauf aussieht.“

Dieser Beitrag erschien zuerst in der Ausgabe 2017 von „Erlebe Es – das Magazin für Auslandsaufenthalte“, das du hier herunterladen kannst.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Irland

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Irland