studieren weltweit - ERLEBE ES!

studieren weltweit

Schwarzer Kaffee und Pommes ist vegane Ernährung in Brasilien einseitig?

Seit zwei Jahren ernähre ich mich vegan. Gerade im vergangenen Jahr gab es in Deutschland einen enormen Zuwachs an veganen Produkten. Ich wusste auch vor meiner Abreise schon, dass in Brasilien traditionell viele Tierprodukte konsumiert werden und hatte ein wenig Sorge, dass ich mich nur von Obst und Gemüse ernähren müsste. Wie es aber wirklich ist, als Veganerin in Brasilien unterwegs zu sein, erfahrt ihr in diesem Beitrag!

Wie sehr ich meine Hafermilch für 1 Euro doch vermisse: Der erste Supermarkt-Besuch war eher ernüchternd für mich. Es gab nur eine Marke für vegane Produkte im Kühlregal und die günstigste Hafermilch kostete umgerechnet knapp 3 Euro. Es war schwieriger, als ich dachte, meine gängigen Nahrungsmittel zu finden. Somit habe ich in der ersten Zeit nach der Ankunft meine Ernährung umstellen müssen. Hafermilch habe ich zu Hause selbst gemacht oder eine billigere Sojamilch gekauft. Schnell habe ich mich auch noch mehr an schwarzen Kaffee gewöhnt, wenn ich mit Freunden ausgehe. Pflanzliche Milch ist nämlich nicht immer in Cafés gegeben!

Wer sucht, der findet!

Zugegebenermaßen war es anfänglich schon ein Schock, keinen erschwinglichen Tofu zu finden oder auf meinen günstigen Bio-Sojajoghurt verzichten zu müssen. Gerade in traditionelleren Restaurants und Cafés hat man es mit einer pflanzenbasierten Ernährung schwer. In diesen Fällen kann ich mich dafür aber meist darauf verlassen, dass es zumindest eine Portion Pommes für mich gibt:D

Nach einigen Wochen hatte ich dann ein Viertel weiter einen größeren Supermarkt entdeckt, der eine größere Auswahl an veganen Produkten hat. Dazu habe ich langsam alle komplett veganen Lokale und auch die mit veganen Optionen in meiner Umgebung ausfindig gemacht. Ja, auch wenn ich es nicht geglaubt hätte, die gibt es!

Vegetarisch und vegan ist doch das Gleiche?

Auf Reisen ist es schon etwas schwieriger als Veganer:in. Gerade in kleineren Orten gibt es fast keine Möglichkeit, etwas anderes als frittierte Beilagen zu bestellen. Mittlerweile bin ich auch schmerzfrei wenn es darum geht, Kellner:innen direkt nach veganem Essen zu fragen. Nicht nur einmal habe ich die Antwort bekommen, dass sie mir Käsebällchen anbieten können! Gerade in älteren Generationen ist meiner Meinung nach das Bewusstsein bzw. das Verständnis für pflanzenbasierte Ernährung noch nicht angekommen.

Auch wenn der Vegan-Boom hier noch nicht angekommen ist, lässt es sich hier besser vegan essen, als ich dachte. Ich vermisse es, meine Lieblingsprodukte zu einem erschwinglichen Preis zu kaufen. Gleichzeitig gibt es hier eine riesige Auswahl an tropischen Früchten. Gerade da ich hier nicht besonders viele Veganer:innen kenne, sehe ich es als eine Chance, meinen Freund:innen und Kommiliton:innen vegane Kulinarik näher bringen zu können. Aber egal wo ich mich auch aufhalte – Pommes und schwarzer Kaffee sind immer für mich da:)!

Alles Liebe,

Anna

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Brasilien

  • „studieren weltweit der Podcast“

    Einsteigen, anschnallen und abheben! Es geht einmal rund um die Welt mit Correspondents der Kampagne „studieren weltweit – ERLEBE ES!“. Die Studierende haben während ihrer Zeit im Ausland viel erlebt und erzählen euch im „studieren weltweit – der Podcast“ davon.

  • 1/10

    Instagram Post von Jessica

    Jessica

    Jessica / Argentinien

    Las cataratas de Iguazu befinden sich sowohl in #Argentinien 🇦🇷, als auch in #Brasilien 🇧🇷 und Paraguay 🇵🇾. Von der brasilianischen Seite hat man einen unglaublichen Panorama Blick auf die Wasserfälle (Bild 1, 2, 5, 6, 9) und kann dort auch eine super witzige Bootstour machen. Einmal in Brasilien mussten Toni und ich natürlich auch die berühmte Açai probieren (Bild 8) 🇧🇷🤤! Der Weg ist relativ kurz, im Gegensatz zum recorrido durch den Parque de Iguazu auf der argentinischen Seite,

  • 1/2

    Instagram Post von Anna

    Anna

    Anna / Brasilien

    Meine Zeit als Correspondent für @studierenweltweit geht zu Ende. Während der vergangenen neun Monate durfte ich euch an meinem Abenteuer Auslandsjahr teilhaben lassen. ❤️ Danke an jede:n einzelne:n von euch! Ich habe so viele tolle Menschen kennengelernt, die meine Zeit in Brasilien auf besondere Weise geprägt haben. Meine restlichen zwei Monate werde ich noch mit reisen verbringen und andere Ecken Brasiliens kennenlernen 🌎🇧🇷 Mehr Fotos vor bunten Wänden und Stränden sind also garantiert 🤝 Mitte März geht es für mich

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Auf Instagram abspielen

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Auf TikTok abspielen

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt